Vorstandsvorsitzender Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Vorstandsvorsitzender Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende bietet finanzielle Absicherung im Fall von Berufsunfähigkeit.
  • Sie sichert das Einkommen des Vorstandsvorsitzenden und schützt vor existenziellen Risiken.
  • Die Versicherung zahlt eine monatliche Rente, wenn der Vorstandsvorsitzende seinen Beruf aufgrund gesundheitlicher Gründe nicht mehr ausüben kann.
  • Die Höhe der Rente hängt von der vereinbarten Versicherungssumme und den individuellen Bedürfnissen des Vorstandsvorsitzenden ab.
  • Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende ist besonders wichtig, da sie aufgrund ihrer hohen Verantwortung ein erhöhtes Risiko tragen.
  • Ein rechtzeitiger Abschluss der Versicherung kann im Ernstfall finanzielle Engpässe verhindern und die Existenz des Vorstandsvorsitzenden sichern.
Inhaltsverzeichnis

Vorstandsvorsitzender Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Vorstandsvorsitzender BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Der Beruf des Vorstandsvorsitzenden

Als Vorstandsvorsitzender eines Unternehmens sind Sie die höchste Führungsperson und tragen die Gesamtverantwortung für die strategische Ausrichtung und die Geschäftsführung des Unternehmens. Sie sind das Bindeglied zwischen der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat und vertreten das Unternehmen nach außen.

Zu den Tätigkeitsfeldern eines Vorstandsvorsitzenden gehören unter anderem die Entwicklung von langfristigen Unternehmenszielen, die Implementierung von Geschäftsstrategien, die Überwachung der Unternehmensperformance, die Führung und Motivation der Mitarbeiter, die Beziehungspflege zu Kunden und Geschäftspartnern sowie die Vertretung des Unternehmens in der Öffentlichkeit.

Als Vorstandsvorsitzender haben Sie es mit einer Vielzahl von Stakeholdern zu tun, darunter Aktionäre, Investoren, Kunden, Lieferanten, Behörden und Medien. Sie müssen in der Lage sein, komplexe Geschäftsprozesse zu verstehen, Risiken zu analysieren und zu managen, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen.

Um Vorstandsvorsitzender zu werden, ist in der Regel ein abgeschlossenes Studium im Bereich Betriebswirtschaft oder eine vergleichbare Ausbildung erforderlich. Zudem sind langjährige Berufserfahrung in Führungspositionen sowie ausgeprägte Kommunikations- und Führungsfähigkeiten von großer Bedeutung.

  • Entwicklung von Unternehmensstrategien
  • Führung und Motivation der Mitarbeiter
  • Berichterstattung an den Aufsichtsrat
  • Beziehungspflege zu Geschäftspartnern
  • Krisenmanagement und Risikoanalyse

Als Vorstandsvorsitzender können Sie entweder angestellt in einem Unternehmen arbeiten oder auch selbstständig beispielsweise als Unternehmer tätig sein. In beiden Fällen tragen Sie die Gesamtverantwortung für das Unternehmen und müssen strategische Entscheidungen treffen, um den Unternehmenserfolg zu gewährleisten.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, als Vorstandsvorsitzender stets über aktuelle Entwicklungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft informiert zu sein, um Chancen und Risiken frühzeitig erkennen und darauf reagieren zu können. Zudem sollten Sie ein gutes Netzwerk an Kontakten aufbauen und pflegen, um Ihr Unternehmen erfolgreich am Markt positionieren zu können.

Zusammenfassend ist der Beruf des Vorstandsvorsitzenden anspruchsvoll und vielseitig, er erfordert eine hohe Belastbarkeit, Entscheidungsfähigkeit und unternehmerisches Denken. Wer in dieser Position erfolgreich sein will, muss bereit sein, Verantwortung zu übernehmen und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende sinnvoll ist

Als Vorstandsvorsitzender eines Unternehmens tragen Sie eine große Verantwortung und sind vielen Risiken ausgesetzt, die Ihre Arbeitsfähigkeit beeinträchtigen können. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher besonders wichtig, um finanziell abgesichert zu sein, falls Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Beispiele für Risiken, die zu einer Berufsunfähigkeit führen könnten, sind:

– Unfälle bei Geschäftsreisen oder in Ihrem Büro
– Stress und psychische Belastungen aufgrund der hohen Verantwortung
– Chronische Erkrankungen, die Ihre Leistungsfähigkeit einschränken
– Arbeitszeiten, die zu Schlafmangel und Erschöpfung führen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Ihnen in solchen Fällen eine finanzielle Absicherung, damit Sie Ihren Lebensstandard aufrechterhalten können.

  • Finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit
  • Schutz vor den finanziellen Folgen von Unfällen und Krankheiten
  • Sicherung des eigenen und des Familienunterhalts

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, eine Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig abzuschließen, da Vorerkrankungen zu einem höheren Beitrag oder sogar zur Ablehnung des Versicherungsschutzes führen können. Achten Sie daher darauf, dass die Versicherungssumme ausreichend hoch ist, um im Ernstfall Ihren Lebensstandard zu sichern.

Zusätzlich zur Berufsunfähigkeitsversicherung können auch andere Versicherungen wie eine Unfallversicherung oder eine Krankentagegeldversicherung sinnvoll sein, um sich umfassend abzusichern.

Denken Sie daran, regelmäßig Ihre Versicherungen zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen, um optimal geschützt zu sein.

Berufsgruppen-Einstufung in der Berufsunfähigkeitsversicherung

In der Berufsunfähigkeitsversicherung werden Berufe in verschiedene Risikogruppen eingeteilt, um das Risiko einer Berufsunfähigkeit einzuschätzen. Die meisten Versicherungen verwenden hierfür 5 Berufsgruppen, meistens von 1 bis 5 oder A bis E. Berufsgruppe 1 bzw. A gilt als sehr wenig risikoreich und umfasst in der Regel Akademiker, Ärzte, Ingenieure, Büroangestellte und allgemein Menschen, die am Schreibtisch arbeiten. Ärzte werden in der Regel immer in niedrige Berufsgruppen eingestuft aufgrund ihrer geringen körperlichen Beanspruchung und hohen Fachkenntnisse.

Berufsgruppe 5 bzw. E hingegen umfasst sehr risikoreiche und handwerkliche Berufe, wie Dachdecker oder Lkw-Fahrer, aufgrund der erhöhten Unfallgefahr.

Als Vorstandsvorsitzender würden Sie aufgrund Ihrer hohen Verantwortung und Stressbelastung wahrscheinlich in eine höhere Berufsgruppe eingestuft werden.

Ist der Beruf des Vorstandsvorsitzenden risikoreich in Bezug auf Berufsunfähigkeit?

  • Der Beruf des Vorstandsvorsitzenden wird von Versicherungen als risikoreich eingestuft, aufgrund der hohen Stressbelastung und Verantwortung.
  • Die Wahrscheinlichkeit, berufsunfähig zu werden, kann daher als höher eingeschätzt werden.
  • Statistiken zeigen, dass Führungskräfte häufiger von psychischen Belastungen betroffen sind, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können.

Zusätzlich zu den genannten Risiken ist es wichtig, sich individuell beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihren spezifischen Beruf zu finden. Berücksichtigen Sie dabei auch die Einordnung in die entsprechende Risikogruppe und die damit verbundenen Kosten und Leistungen.

Worauf Vorstandsvorsitzende bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Als Vorstandsvorsitzender ist es besonders wichtig, sich umfassend abzusichern, da dieser Beruf oft mit hohem Stress, Verantwortung und Risiken verbunden ist. Bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Vorstandsvorsitzende daher besonders auf folgende Kriterien achten:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Dies bedeutet, dass der Versicherer die versicherte Person nicht auf einen anderen Beruf verweisen kann. Es zählt also nur der zuletzt ausgeübte Beruf, in dem man berufsunfähig geworden ist.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die Versicherung flexible Anpassungen des Versicherungsschutzes ermöglicht, z.B. bei Gehaltserhöhungen oder Lebensveränderungen wie Geburt von Kindern oder Immobilienkauf.
  • Rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit: Auch bei verspäteter Meldung der Berufsunfähigkeit sollten Leistungen rückwirkend ab Beginn der Berufsunfähigkeit gezahlt werden.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Es ist sinnvoll, dass die Versicherung auch Leistungen bei Pflegebedürftigkeit vorsieht, falls dies erforderlich wird.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Da Vorstandsvorsitzende oft international tätig sind, ist ein weltweiter Versicherungsschutz wichtig, um auch im Ausland abgesichert zu sein.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren ist vorteilhaft, da so schneller Leistungen bei Berufsunfähigkeit gezahlt werden können.

Es ist außerdem ratsam, sich bei der Analyse und Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung von einem Versicherungsmakler helfen und beraten zu lassen. Ein Experte kann individuell auf die Bedürfnisse und Risiken eines Vorstandsvorsitzenden eingehen und eine maßgeschneiderte Lösung finden.

Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem das Eintrittsalter, das Geschlecht, der Beruf, die Höhe der gewünschten BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags sowie der Gesundheitszustand und eventuelle riskante Hobbys des Versicherten.

Vorstandsvorsitzende zählen zu den gut verdienenden Berufsgruppen, was sich auch auf die Kosten für eine BU-Versicherung auswirken kann. Da Versicherungsgesellschaften unterschiedliche Berufsgruppen für die Kalkulation der Beiträge verwenden, können sich die Kosten für Vorstandsvorsitzende deutlich von anderen Berufen unterscheiden.

Die Beiträge für eine BU-Versicherung können entweder monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei jährlicher Zahlweise wird oft ein Nachlass gewährt, meist zwischen 3 und 5 Prozent. Denken Sie zudem auch daran, dass es bei BU-Verträgen immer den Bruttobeitrag und den Nettobeitrag gibt. Der Nettobeitrag ist in der Regel der Beitrag, den man monatlich zahlt, und resultiert aus den verrechneten Überschüssen der Gesellschaft.

Es gibt eine Vielzahl von Versicherungsanbietern, die Berufsunfähigkeitsversicherungen anbieten. Die genauen Kosten können jedoch stark variieren. Hier sind einige Beispiele von möglichen Anbietern und den monatlichen Beiträgen für Vorstandsvorsitzende:

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
Alte Leipziger40 Jahre3.000€bis 67 Jahre150€-200€
Basler45 Jahre4.000€bis 65 Jahre200€-250€
Continentale50 Jahre5.000€bis 70 Jahre250€-300€

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um durchschnittliche Beträge handelt und individuelle Berechnungen abweichen können. Die genauen Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende hängen von verschiedenen Faktoren wie der detaillierten Berufsangabe, der Ausgestaltung der Tätigkeit, der persönlichen gesundheitlichen Situation und eventuellen Hobbys ab.

Es empfiehlt sich, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden, die den individuellen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entspricht.

Vorstandsvorsitzender BU Angebote vergleichen und beantragen

Vorstandsvorsitzender BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Vorstandsvorsitzender Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungDer Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Vorstandsvorsitzenden ist besonders wichtig, da diese Position mit hohen Anforderungen und einem hohen Einkommen verbunden ist. Bei der Beantragung einer solchen Versicherung ist es wichtig, alle erforderlichen Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente im Leistungsfall ausreicht, um Ihren gewohnten Lebensstandard zu halten.
  • Wählen Sie eine Versicherungsgesellschaft mit einer guten Reputation und soliden Leistungen im Leistungsfall.
  • Vergleichen Sie verschiedene Angebote hinsichtlich der Beitragshöhe, der Versicherungssumme und der Vertragsbedingungen.
  • Prüfen Sie, ob die Versicherung eine Nachversicherungsgarantie bietet, um die Versicherungssumme bei steigendem Einkommen ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen zu können.
  • Informieren Sie sich über eventuelle Ausschlussklauseln oder Risikozuschläge aufgrund von Vorerkrankungen.

Die Gesundheitsprüfung für eine Berufsunfähigkeitsversicherung umfasst in der Regel das Ausfüllen eines umfangreichen Fragebogens zu Ihrer medizinischen Vorgeschichte. Dabei sollten Sie darauf achten, alle Fragen ehrlich und vollständig zu beantworten. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es sei denn, es werden konkrete gesundheitliche Bedenken geäußert.

  • Füllen Sie den Gesundheitsfragebogen sorgfältig aus und lassen Sie keine relevanten Informationen aus.
  • Bei Unsicherheiten bezüglich Ihrer Gesundheitsangaben können Sie eine anonyme Voranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften durchführen, um Risikoausschlüsse oder Zuschläge im Voraus zu klären.
  • Vergessen Sie nicht, dass Sie auch im Antragsformular möglicherweise Gesundheitsfragen beantworten müssen, die für die Entscheidung der Versicherung relevant sind.

Im Leistungsfall, wenn Sie tatsächlich berufsunfähig werden und Anspruch auf die Berufsunfähigkeitsrente haben, sollten Sie sich idealerweise von einem Versicherungsmakler unterstützen lassen. Ein spezialisierter Fachanwalt kann ebenfalls hilfreich sein, falls es zu Problemen mit der Versicherungsgesellschaft kommt und diese die Leistung verweigert.

  • Reichen Sie den Leistungsantrag so früh wie möglich ein und stellen Sie sicher, dass alle erforderlichen Unterlagen vollständig sind.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Versicherungsmakler bei der Kommunikation mit der Versicherungsgesellschaft unterstützen, um mögliche Konflikte zu vermeiden.
  • Ziehen Sie im Streitfall mit der Versicherungsgesellschaft einen spezialisierten Anwalt hinzu, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

FAQs zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende

1. Welche Risiken sind für Vorstandsvorsitzende hinsichtlich der Berufsunfähigkeit besonders relevant?

Als Vorstandsvorsitzender tragen Sie eine hohe Verantwortung und sind in einer Schlüsselposition innerhalb des Unternehmens. Die Risiken für eine Berufsunfähigkeit können daher vielfältig sein, z.B. durch Unfälle, schwere Erkrankungen oder psychische Belastungen aufgrund des hohen Arbeitsdrucks. Es ist daher wichtig, sich frühzeitig abzusichern, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

Zusätzlich zu den allgemeinen Risiken sollten Vorstandsvorsitzende auch spezifische Risiken wie Reputationsverlust oder Haftungsansprüche im Blick behalten. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann hier als wichtige Absicherung dienen, um im Ernstfall die Existenz und die finanzielle Stabilität zu sichern.

  • Unfallrisiko: Durch Reisen, Geschäftsmeetings und andere berufliche Aktivitäten ist das Risiko von Unfällen erhöht.
  • Erkrankungen: Stress, hoher Arbeitsdruck und lange Arbeitszeiten können zu gesundheitlichen Problemen führen.
  • Psychische Belastungen: Die hohe Verantwortung und die Anforderungen an eine Führungskraft können zu psychischen Erkrankungen führen.

2. Wie hoch sollte die BU-Rente für einen Vorstandsvorsitzenden sein?

Die empfohlene BU-Rente für einen Vorstandsvorsitzenden liegt in der Regel bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Da Vorstandsvorsitzende in der Regel ein hohes Einkommen haben, ist es wichtig, eine entsprechend hohe BU-Rente abzusichern, um den gewohnten Lebensstandard im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten zu können.

Denken Sie daran, eine individuelle Bedarfsanalyse durchzuführen, um den genauen Bedarf an BU-Rente zu ermitteln. Dabei sollten sowohl laufende Kosten als auch zusätzliche Bedarfe wie medizinische Behandlungen oder Anpassungen im Wohnraum berücksichtigt werden.

3. Welche Besonderheiten sollten bei der Auswahl einer BU-Versicherung für Vorstandsvorsitzende beachtet werden?

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende sollten einige Besonderheiten beachtet werden:

– Hohe Versicherungssumme: Aufgrund des hohen Einkommens und des damit verbundenen Bedarfs an einer entsprechend hohen BU-Rente sollte die Versicherungssumme entsprechend hoch gewählt werden.
– Spezielle Klauseln: Es kann sinnvoll sein, auf spezielle Klauseln wie eine Verzichtserklärung auf abstrakte Verweisung oder eine Verlängerung der Leistungszeit zu achten, um im Ernstfall bestmöglich abgesichert zu sein.
– Nachversicherungsoptionen: Vorstandsvorsitzende sollten auf Nachversicherungsoptionen achten, die es ermöglichen, die BU-Rente bei steigendem Einkommen oder veränderten Lebensumständen anzupassen.
– Versicherer mit Erfahrung: Da die Absicherung für Vorstandsvorsitzende aufgrund des besonderen Risikoprofils komplexer sein kann, ist es ratsam, einen Versicherer mit Erfahrung im Bereich der Absicherung von Führungskräften zu wählen.

Eine individuelle Beratung durch einen Versicherungsexperten kann helfen, die passende BU-Versicherung für Vorstandsvorsitzende zu finden.

4. Gibt es spezielle Ausschlüsse für Vorstandsvorsitzende in der BU-Versicherung?

In der Regel gibt es keine speziellen Ausschlüsse für Vorstandsvorsitzende in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Allerdings ist es wichtig, die Versicherungsbedingungen genau zu prüfen und auf eventuelle Klauseln oder Ausschlüsse zu achten, die für Führungskräfte gelten könnten.

Einige Versicherer können spezielle Risiken wie Reisen in Krisengebiete oder Tätigkeiten mit erhöhtem Haftungsrisiko ausschließen. Es ist daher ratsam, vor Vertragsabschluss die Bedingungen genau zu prüfen und gegebenenfalls mit dem Versicherer zu klären, ob spezielle Klauseln für Vorstandsvorsitzende gelten.

5. Kann die BU-Versicherung für Vorstandsvorsitzende steuerlich abgesetzt werden?

Die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung können in der Regel steuerlich abgesetzt werden. Als Vorstandsvorsitzender können Sie die Beiträge als Werbungskosten geltend machen, da die Absicherung der eigenen Arbeitskraft als beruflich veranlasst angesehen wird.

Wir würden Ihnen empfehlen, sich hierzu von einem Steuerberater beraten zu lassen, um die genauen steuerlichen Auswirkungen der BU-Versicherung für Vorstandsvorsitzende zu klären.

6. Ist eine BU-Versicherung für Vorstandsvorsitzende auch im Ausland gültig?

Die meisten Berufsunfähigkeitsversicherungen für Vorstandsvorsitzende gelten weltweit. Es ist daher in der Regel kein Problem, wenn Sie im Ausland beruflich tätig sind oder dort Ihren Wohnsitz haben.

Es ist jedoch wichtig, die genauen Versicherungsbedingungen zu prüfen, um sicherzustellen, dass auch im Ausland der volle Versicherungsschutz gewährleistet ist. Gegebenenfalls kann es sinnvoll sein, mit dem Versicherer zu klären, ob spezielle Regelungen für die Gültigkeit im Ausland gelten.

7. Kann die BU-Rente für Vorstandsvorsitzende nachträglich angepasst werden?

Viele Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten die Möglichkeit der nachträglichen Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente im Rahmen von Nachversicherungsgarantien. Dies kann insbesondere für Vorstandsvorsitzende sinnvoll sein, da sich das Einkommen im Laufe der Karriere verändern kann.

Es ist daher ratsam, auf Nachversicherungsoptionen zu achten und gegebenenfalls die BU-Rente im Laufe der Zeit anzupassen, um den aktuellen Bedarf an finanzieller Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit zu gewährleisten.

8. Welche Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe für eine BU-Versicherung für Vorstandsvorsitzende?

Die Beitragshöhe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Vorstandsvorsitzende kann von verschiedenen Faktoren abhängen, z.B.:

– Eintrittsalter: Je jünger Sie beim Vertragsabschluss sind, desto niedriger sind in der Regel die Beiträge.
– Gesundheitszustand: Vorerkrankungen oder Risikofaktoren können zu höheren Beiträgen führen.
– Berufliche Risiken: Aufgrund des hohen Risikos für Vorstandsvorsitzende können die Beiträge höher ausfallen als für andere Berufsgruppen.
– Versicherungssumme: Eine höhere Versicherungssumme führt in der Regel zu höheren Beiträgen.

Es ist daher ratsam, die verschiedenen Faktoren zu berücksichtigen und gegebenenfalls mit einem Versicherungsexperten über die individuelle Beitragshöhe zu sprechen.

9. Kann eine BU-Versicherung für Vorstandsvorsitzende auch bei bestehenden Vorerkrankungen abgeschlossen werden?

Es ist grundsätzlich möglich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch bei bestehenden Vorerkrankungen abzuschließen. Allerdings kann dies zu Risikozuschlägen oder Ausschlüssen führen, je nach Schwere der Vorerkrankungen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, ehrlich alle gesundheitlichen Vorerkrankungen im Antragsformular anzugeben, um im Ernstfall den Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Gegebenenfalls kann es sinnvoll sein, mit dem Versicherer über individuelle Lösungen zu sprechen, um auch mit Vorerkrankungen eine BU-Versicherung abzuschließen.

10. Was passiert im Falle einer Berufsunfähigkeit eines Vorstandsvorsitzenden?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit eines Vorstandsvorsitzenden greift die Berufsunfähigkeitsversicherung und zahlt die vereinbarte BU-Rente. Diese dient dazu, den gewohnten Lebensstandard zu sichern und die finanzielle Existenz zu schützen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, im Vorfeld klare Absprachen mit dem Versicherer zu treffen und die genauen Leistungsbedingungen zu kennen, um im Ernstfall schnell und unkompliziert Leistungen zu erhalten. Eine frühzeitige Absicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann daher für Vorstandsvorsitzende eine wichtige Maßnahme sein, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 3.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 29

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.