Viehzüchter Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Viehzüchter Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Viehzüchter finanziell ab, falls sie aufgrund von Krankheit oder Unfall ihren Beruf nicht mehr ausüben können.
  • Sie bietet eine monatliche Rente, die die Einkommenslücke schließt und die Existenzgrundlage des Viehzüchters sichert.
  • Die Versicherung zahlt in der Regel bereits bei einer Berufsunfähigkeit von mindestens 50 Prozent.
  • Um Versicherungsleistungen zu erhalten, muss die Berufsunfähigkeit ärztlich nachgewiesen werden.
  • Die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter können individuell je nach Beruf, Gesundheitszustand und Absicherungshöhe variieren.
  • Es ist wichtig, frühzeitig über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nachzudenken, um im Ernstfall abgesichert zu sein.

Viehzüchter Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Viehzüchter BU – Angebote für die Berufsunfähigkeitsversicherung können von einem Berater online berechnet werden

Beruf des Viehzüchters

Als Viehzüchter kümmern Sie sich um die Aufzucht und Pflege von Nutztieren wie Rindern, Schweinen, Schafen oder Geflügel. Diese Tätigkeit kann sowohl angestellt auf einem Bauernhof oder in einem landwirtschaftlichen Betrieb als auch selbstständig in Form eines eigenen landwirtschaftlichen Betriebs ausgeübt werden.

  • Fütterung und Versorgung der Tiere
  • Gesundheitskontrolle und medizinische Versorgung
  • Zuchtplanung und -durchführung
  • Vermarktung der Tiere und Produkte

Viehzüchter arbeiten in der Regel unter freiem Himmel und müssen körperlich belastbar sein. Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Fachkenntnissen im Bereich Tierhaltung und Landwirtschaft.

Bedeutung einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter

Für Viehzüchter ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig, da sie bei Unfällen, Krankheiten oder dauerhaften gesundheitlichen Einschränkungen ihre Tätigkeit nicht mehr ausüben können und somit Einkommensverluste erleiden.

  • Unfallgefahr bei der Arbeit mit Tieren
  • Gesundheitsrisiken durch körperlich anstrengende Arbeit
  • Stress durch hohe Verantwortung und saisonale Arbeitsbelastung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Sicherheit und Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit, damit Viehzüchter weiterhin ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Einstufung und Bewertung des Berufs Viehzüchter in der BU-Versicherung

Viehzüchter werden von Versicherungsanbietern aufgrund der körperlich anstrengenden und unfallträchtigen Arbeit in eine höhere Risikogruppe eingeordnet. Dies bedeutet, dass die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter in der Regel höher ausfallen.

Die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit bei Viehzüchtern wird von Versicherungen als höher eingeschätzt aufgrund der Unfallgefahr und der körperlichen Belastung bei der Arbeit mit Tieren. Statistiken zeigen, dass Viehzüchter ein erhöhtes Risiko für Berufsunfähigkeit haben.

Worauf Viehzüchter bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Viehzüchter auf wichtige Aspekte wie den Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit achten. Auch die Absicherung bei Pflegebedürftigkeit und weltweiter Versicherungsschutz sind entscheidende Kriterien.

Es ist ratsam, eine individuelle Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, die speziell auf die Bedürfnisse und Risiken als Viehzüchter zugeschnitten ist.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter hängen von verschiedenen Faktoren wie dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente und der Laufzeit des Vertrags ab. Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Berufsgruppen für Viehzüchter, was zu unterschiedlichen Kosten führen kann.

Hier sind einige Beispiele für die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Viehzüchter:

EintrittsalterBU-RenteLaufzeitMonatlicher Beitrag
30 Jahre1.500€bis zum 67. Lebensjahr100€
40 Jahre2.000€bis zum 65. Lebensjahr150€
50 Jahre2.500€bis zum 60. Lebensjahr200€

Es ist empfehlenswert, die Kosten und Leistungen verschiedener Anbieter zu vergleichen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter zu finden.

Viehzüchter BU Angebote vergleichen und beantragen

Viehzüchter BU Antrag und Vertragsabschluss
Viehzüchter Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungEine Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter ist eine wichtige Absicherung, um im Falle einer Berufsunfähigkeit weiterhin finanziell abgesichert zu sein. Bevor Sie einen Antrag auf eine solche Versicherung stellen, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten.Es ist ratsam, sich im Vorfeld über verschiedene Versicherungsanbieter und deren Leistungen zu informieren, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihre individuelle Situation zu finden. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Versicherungsschutz auch speziell auf die Anforderungen und Risiken als Viehzüchter zugeschnitten ist.

Bevor Sie einen Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung stellen, müssen Sie eine Gesundheitsprüfung durchlaufen. Dabei müssen Sie einen umfangreichen Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand ausfüllen. In der Regel ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es müssen lediglich die Gesundheitsfragen im Fragebogen des Antrags beantwortet werden.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem für den Abschluss der Versicherung darstellen könnten, empfiehlt es sich, mit Hilfe eines Versicherungsmaklers eine anonyme Voranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften durchzuführen. So erhalten Sie Informationen darüber, ob Ihr Antrag auf Berufsunfähigkeitsversicherung normal angenommen würde oder ob es Einschränkungen oder Beitragszuschläge geben könnte.

Im Leistungsfall, also wenn Sie tatsächlich berufsunfähig werden und Ihren Beruf als Viehzüchter nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr ausüben können, sollten Sie idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützt werden. Falls die Versicherungsgesellschaft Schwierigkeiten macht, die Berufsunfähigkeitsrente zu zahlen, kann auch die Hinzuziehung eines spezialisierten Fachanwalts sinnvoll sein.

Worauf sollten Sie bei einem Antrag achten:

  • Informieren Sie sich über verschiedene Versicherungsanbieter und deren Leistungen.
  • Achten Sie darauf, dass der Versicherungsschutz speziell auf die Anforderungen als Viehzüchter zugeschnitten ist.
  • Füllen Sie den Gesundheitsfragebogen sorgfältig und wahrheitsgemäß aus.

Worauf sollten Sie im Leistungsfall achten:

  • Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen.
  • Ziehen Sie bei Schwierigkeiten mit der Versicherungsgesellschaft einen spezialisierten Fachanwalt hinzu.

FAQ: Berufsunfähigkeitsversicherung für Viehzüchter

Gibt es spezielle Berufsunfähigkeitsversicherungen für Viehzüchter?

Ja, es gibt spezielle Berufsunfähigkeitsversicherungen, die auf die Bedürfnisse von Viehzüchtern zugeschnitten sind. Diese Versicherungen berücksichtigen die besonderen Risiken und Anforderungen, die mit dem Beruf des Viehzüchters verbunden sind, wie z.B. Unfälle bei der Arbeit mit Tieren oder gesundheitliche Probleme aufgrund von körperlicher Arbeit im Freien.Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Viehzüchter darauf achten, dass die Police auch berufsspezifische Risiken abdeckt und im Ernstfall eine angemessene Absicherung bietet.

Weiterhin ist es wichtig, dass die Versicherung auch bei psychischen Erkrankungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparats greift, da diese häufige Ursachen für Berufsunfähigkeit bei Viehzüchtern sind.

Zudem sollte die Versicherung eine hohe BU-Rente bieten, um im Falle einer Berufsunfähigkeit den gewohnten Lebensstandard aufrechterhalten zu können.

Welche Risiken sind für Viehzüchter besonders relevant?

Viehzüchter sind täglich verschiedenen Risiken ausgesetzt, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können. Dazu gehören Unfälle bei der Arbeit mit Tieren, Erkrankungen durch den Kontakt mit Krankheitserregern oder Belastungen des Bewegungsapparats aufgrund körperlicher Arbeit.

Es ist daher ratsam, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, die diese spezifischen Risiken abdeckt und im Falle einer Berufsunfähigkeit eine angemessene Absicherung bietet.

Zudem kann es sinnvoll sein, zusätzliche Bausteine wie eine Unfallversicherung oder eine Dread-Disease-Versicherung abzuschließen, um sich umfassend abzusichern.

Wann sollte man als Viehzüchter eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Es ist ratsam, eine Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst früh abzuschließen, da die Beiträge in jungen Jahren in der Regel niedriger sind und das Risiko einer Ablehnung aufgrund von Vorerkrankungen geringer ist.

Als Viehzüchter, der täglich verschiedenen Risiken ausgesetzt ist, kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung bereits in jungen Jahren sinnvoll sein, um sich frühzeitig vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit zu schützen.

Zudem ist es wichtig, regelmäßig die eigenen Versicherungsbedingungen zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um im Ernstfall optimal abgesichert zu sein.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 26

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.