Technischer Modellbauer Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Technischer Modellbauer Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig für Technische Modellbauer?
  • Welche Risiken sind mit dem Beruf verbunden und wie kann eine Versicherung helfen?
  • Welche Leistungen können im Falle einer Berufsunfähigkeit erwartet werden?
  • Welche Kriterien sollten bei der Auswahl einer Versicherung beachtet werden?
  • Wie hoch sollte die Versicherungssumme für Technische Modellbauer sein?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, die Beiträge für die Versicherung zu senken?

Technischer Modellbauer Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Technischer Modellbauer BU – Angebote für die Berufsunfähigkeitsversicherung können von einem Berater online berechnet werden

Berufsbild des Technischen Modellbauers

Als Technischer Modellbauer erstellen Sie präzise Modelle und Prototypen für verschiedene Bereiche wie Automobilindustrie, Maschinenbau oder Architektur. Sie arbeiten mit verschiedenen Materialien wie Holz, Metall, Kunststoffen oder Gips und nutzen dafür spezielle Werkzeuge und Maschinen.
Der Beruf des Technischen Modellbauers kann sowohl angestellt in einem Unternehmen als auch selbstständig in einem eigenen Atelier ausgeübt werden.

  • Erstellung von Prototypen und Modellen nach technischen Zeichnungen
  • Anfertigung von Bauteilen und Baugruppen für industrielle Produkte
  • Bearbeitung und Veredelung von Materialien wie Fräsen, Schleifen, Bohren
  • Zusammenbau und Montage von Modellen

Als Technischer Modellbauer sind Sie aufgrund der handwerklichen Tätigkeit einem erhöhten Risiko für Berufsunfähigkeit ausgesetzt.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Technische Modellbauer wichtig?

Für Technische Modellbauer ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig, da Sie bei Ihrer Arbeit hohen körperlichen Belastungen und Unfallrisiken ausgesetzt sind. Stress durch enge Termine und genaue Vorgaben kann ebenfalls zu gesundheitlichen Problemen führen.

  • Unfallrisiken durch den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen
  • Körperliche Belastung durch schweres Heben und Tragen
  • Langfristige gesundheitliche Folgen durch wiederholte, präzise Handgriffe

Als Technischer Modellbauer werden Sie von Versicherungsanbietern in Risikogruppen eingestuft, die aufgrund der körperlichen Tätigkeit und Unfallgefahr höhere Beiträge zahlen müssen.

Einstufung und Bewertung des Berufs Technischer Modellbauer

Versicherungsanbieter stufen den Beruf des Technischen Modellbauers in eine höhere Risikogruppe ein, da die körperliche Beanspruchung und Unfallgefahr höher sind. Dies führt zu höheren Beiträgen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

  • Gruppe 3 oder C: Mittleres Risiko, höhere Beiträge aufgrund der körperlichen Tätigkeit
  • Gruppe 4 oder D: Höheres Risiko aufgrund der Unfallgefahr und körperlichen Belastung

Versicherungen bewerten Technische Modellbauer als risikoreicher, da die Wahrscheinlichkeit für Berufsunfähigkeit aufgrund der Arbeitsbedingungen höher ist.

Worauf sollten Technische Modellbauer bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Technische Modellbauer sollten bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung besonders auf die Bedingungen achten. Wichtige Kriterien sind der Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit.

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Keine Zwangsänderung des Berufs bei BU
  • Rückwirkende Leistungen: Sofortige Leistungen bei Berufsunfähigkeit
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Sicherheit auch im Ausland

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Technische Modellbauer hängen vom Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente und der Laufzeit ab. Verschiedene Versicherungsgesellschaften bieten unterschiedliche Tarife und Beiträge an, daher lohnt sich ein genauer Vergleich.

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
301.500€bis 6750€
352.000€bis 6770€
402.500€bis 67100€

Denken Sie daran, eine Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig abzuschließen, um von günstigeren Beiträgen zu profitieren und im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

Technischer Modellbauer BU Angebote vergleichen und beantragen

Technischer Modellbauer BU Antrag und Vertragsabschluss – Tipps und Hinweise
Technischer Modellbauer Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungEine Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Technischen Modellbauer ist eine wichtige Absicherung, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein. Hierbei gibt es einige wichtige Hinweise und Tipps, die Sie bei einem Antrag und im Leistungsfall beachten sollten.

Bei einem Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Technische Modellbauer sollten Sie darauf achten, dass Sie alle Gesundheitsfragen im Antragsformular wahrheitsgemäß und vollständig beantworten. Eine unvollständige oder falsche Angabe kann dazu führen, dass die Versicherung im Leistungsfall die Zahlung verweigert.

Wichtig ist auch, dass Sie sich über die verschiedenen Versicherungsangebote informieren und Angebote vergleichen, um die für Sie passende Versicherung mit angemessenen Leistungen und Konditionen zu finden.

Im nächsten Schritt erklären wir Ihnen detailliert, wie der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung abläuft und was Sie dabei beachten sollten:

  • Informieren Sie sich über verschiedene Versicherungsangebote und vergleichen Sie Leistungen und Konditionen.
  • Füllen Sie den Antragsformular wahrheitsgemäß und vollständig aus.
  • Prüfen Sie die Vertragsbedingungen und klären Sie offene Fragen mit Ihrem Versicherungsmakler.
  • Unterschreiben Sie den Versicherungsvertrag und achten Sie auf die vereinbarte Versicherungssumme und Laufzeit.

Eine Gesundheitsprüfung ist in der Regel ein wichtiger Bestandteil des Antragsprozesses für eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Dabei müssen Sie einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen, in dem Sie Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand machen. In der Regel ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es werden nur die Gesundheitsfragen im Fragebogen beantwortet.

Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre gesundheitlichen Angaben im Antrag ein Problem darstellen könnten, empfiehlt es sich, eine anonyme Voranfrage bei den Versicherungsgesellschaften durchzuführen. Ein Versicherungsmakler kann Sie dabei unterstützen und klären, ob Ihr Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung angenommen werden würde oder ob eventuell Ausschlüsse oder Beitragszuschläge zu erwarten sind.

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig geworden sind und nicht mehr in der Lage sind, Ihren Beruf als Technischer Modellbauer auszuüben, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Informieren Sie umgehend Ihre Versicherung über Ihre Berufsunfähigkeit.
  • Beantragen Sie die Berufsunfähigkeitsrente bei Ihrer Versicherung.
  • Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen und ziehen Sie bei Bedarf einen spezialisierten Fachanwalt hinzu.
  • Reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen und Nachweise ein, um Ihren Leistungsanspruch zu belegen.
  • Prüfen Sie die Entscheidung Ihrer Versicherung und setzen Sie sich im Zweifelsfall mit einem Anwalt für Versicherungsrecht in Verbindung, falls die Versicherung die Zahlung verweigert.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich frühzeitig mit dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung auseinanderzusetzen und im Falle einer Berufsunfähigkeit gut vorbereitet zu sein, um finanzielle Einbußen zu vermeiden.

FAQs zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Technische Modellbauer

1. Ab wann gilt der volle Versicherungsschutz bei der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Der volle Versicherungsschutz bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gilt in der Regel ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns, es gibt keine Wartezeit. Dies bedeutet, dass Sie im Falle einer beruflichen Beeinträchtigung direkt Anspruch auf die vereinbarte BU-Rente haben.

Als Technischer Modellbauer können Sie von diesem umfassenden Schutz profitieren, da Ihre Tätigkeit möglicherweise körperlich anspruchsvoll ist und ein erhöhtes Risiko für Berufsunfähigkeit mit sich bringen kann.

2. Welche Laufzeit wird für die Berufsunfähigkeitsversicherung empfohlen?

Für Technische Modellbauer wird in der Regel eine Laufzeit zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr empfohlen. Diese Laufzeit gewährleistet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit bis zum Eintritt in die gesetzliche Rente abgesichert sind.

Denken Sie zudem auch daran, dass eine frühzeitige Absicherung sinnvoll ist, da im Falle einer späteren BU ein höheres Eintrittsalter zu höheren Beiträgen führen kann.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für Technische Modellbauer sein?

Die empfohlene BU-Rente für Technische Modellbauer liegt in der Regel bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Diese Absicherung sorgt dafür, dass Sie auch im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard halten können.

Denken Sie daran, eine individuelle Bedarfsanalyse durchzuführen, um die passende Höhe der BU-Rente zu ermitteln, die Ihren finanziellen Bedürfnissen entspricht.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich?

Ja, bei vielen BU-Tarifen für Technische Modellbauer ist im Rahmen der Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich. Dies bietet Ihnen die Flexibilität, Ihre Absicherung bei geänderten Lebensumständen anzupassen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, regelmäßig zu überprüfen, ob Ihre BU-Rente noch Ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht und gegebenenfalls eine Anpassung vorzunehmen.

5. Welche Risiken sind speziell für Technische Modellbauer relevant?

Als Technischer Modellbauer können Sie spezifische Risiken für Ihre Berufsunfähigkeit haben, wie z.B. Unfälle bei der Arbeit, gesundheitliche Probleme aufgrund von körperlicher Belastung oder auch psychische Belastungen durch den Druck, termingerecht und präzise arbeiten zu müssen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, diese Risiken bei der Auswahl Ihrer BU-Versicherung zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass diese angemessen abgedeckt sind.


Autor: Philipp Hermann
Philipp kennt sich seit vielen Jahren bestens mit der Absicherung von Arbeitskraft und Einkommen aus. Insbesondere die klassischen Absicherungen gegen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit haben ihre Tücken, so dass Philipp diese genau unter die Lupe nimmt.  Weitere Absicherungen mit denen er sich sehr gut auskennt sind die schwere Krankheiten Versicherung (Dread Disease), die Grundfähigkeitsversicherungen und  die Risikolebensversicherungen.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 42

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.