Tätowierer Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Tätowierer Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer wichtig?
  • Welche Risiken und Gefahren bestehen speziell für Tätowierer?
  • Wie wirkt sich eine Berufsunfähigkeit auf das Einkommen eines Tätowierers aus?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer?
  • Wie hoch sollte die Versicherungssumme für Tätowierer sein?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer?

Tätowierer Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Tätowierer BU – Angebote für die Berufsunfähigkeitsversicherung können von einem Berater online berechnet werden

Beruf des Tätowierers

Als Tätowierer arbeiten Sie kreativ und handwerklich, indem Sie Tattoos auf die Haut Ihrer Kunden stechen. Diese Tätigkeit kann sowohl selbstständig in einem eigenen Studio als auch angestellt in einem Tattoo-Studio ausgeübt werden.

  • Entwerfen von individuellen Tattoo-Motiven
  • Anfertigen von Schablonen für präzise Umsetzung
  • Ausführung des Tattoos unter hygienischen Bedingungen
  • Beratung der Kunden zu Pflege und Nachbehandlung

Als Tätowierer ist es wichtig, sich gegen mögliche Berufsunfähigkeit abzusichern. Unfälle bei der Arbeit, gesundheitliche Probleme durch lange Arbeitszeiten und stressige Situationen können zu einer Berufsunfähigkeit führen.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer wichtig?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders wichtig für Tätowierer, da das Risiko von Unfällen, gesundheitlichen Problemen durch Farben und Nadeln sowie psychischem Stress hoch ist. Beispiele für mögliche Gründe für Berufsunfähigkeit könnten sein:

  • Unfall beim Tätowieren
  • Chronische Erkrankungen durch Farbstoffe
  • Psychische Belastung durch lange Arbeitszeiten
  • Handgelenkschmerzen durch ständiges Stechen

Es ist entscheidend, dass Tätowierer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

Einstufung und Bewertung des Berufs Tätowierer

Versicherungsanbieter stufen den Beruf des Tätowierers aufgrund der körperlichen und psychischen Belastung in eine mittlere bis höhere Risikogruppe ein. Durch die Gefahr von Unfällen und gesundheitlichen Risiken ist die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit höher als bei Büroangestellten.

Die meisten Versicherungen würden den Beruf des Tätowierers in die Berufsgruppen 3 bis 4 oder C bis D einstufen. Dies bedeutet, dass die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer etwas höher ausfallen könnten.

Es wird empfohlen, dass Tätowierer bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung auf wichtige Aspekte wie den Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und Rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit achten sollten.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente und der Laufzeit des Vertrags. Die Beiträge können je nach Versicherungsgesellschaft und Berufseinstufung variieren.

Hier ein Beispiel für mögliche Kosten einer BU-Versicherung für einen Tätowierer:

EintrittsalterBU-RenteLaufzeitMonatlicher Beitrag
301000€bis 67 Jahre50€
351500€bis 65 Jahre70€

Denken Sie daran, sich von verschiedenen Versicherungsanbietern Angebote einzuholen und die Konditionen sorgfältig zu vergleichen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer zu finden.

Tätowierer BU Angebote vergleichen und beantragen

Tätowierer BU Antrag und Vertragsabschluss – Tipps und Hinweise
Tätowierer Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBei einem Antrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Tätowierer sollten Sie einige wichtige Punkte beachten. Zunächst einmal ist es entscheidend, alle Gesundheitsfragen im Antragsformular wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Zudem sollten Sie sich bewusst sein, dass Tätowierer aufgrund des Risikos von Hauterkrankungen möglicherweise höhere Beiträge zahlen müssen.
  • Wahrheitsgemäße Beantwortung aller Gesundheitsfragen im Antragsformular
  • Bewusstsein für möglicherweise höhere Beiträge aufgrund des Risikos von Hauterkrankungen

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt in der Regel nach Prüfung des Antrags durch die Versicherungsgesellschaft. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie alle Unterlagen sorgfältig ausfüllen und einreichen. Zudem kann es hilfreich sein, sich bei Unklarheiten oder Unsicherheiten an einen Versicherungsmakler zu wenden, um eine individuelle Beratung zu erhalten.

  • Sorgfältiges Ausfüllen und Einreichen aller Unterlagen
  • Hilfe bei Unklarheiten oder Unsicherheiten durch einen Versicherungsmakler

Die Gesundheitsprüfung für eine Berufsunfähigkeitsversicherung beinhaltet in der Regel das Ausfüllen eines umfangreichen Fragebogens zu Ihrer aktuellen Gesundheitssituation. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich. Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, empfiehlt es sich, eine anonyme Voranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften durchzuführen.

  • Ausfüllen eines umfangreichen Gesundheitsfragebogens
  • Empfehlung einer anonymen Voranfrage bei Unsicherheiten

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig geworden sind, ist es wichtig, dass Sie umgehend einen Leistungsantrag bei Ihrer Versicherung stellen. Dabei kann es sinnvoll sein, sich von einem Versicherungsmakler unterstützen zu lassen, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Schritte korrekt durchgeführt werden. Sollte die Versicherungsgesellschaft die Zahlung der BU-Rente verweigern, kann es ratsam sein, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen.

  • Umgehende Stellung eines Leistungsantrags im Leistungsfall
  • Unterstützung durch einen Versicherungsmakler bei der Antragsstellung
  • Hinzuziehen eines spezialisierten Fachanwalts bei Zahlungsverweigerung der Versicherungsgesellschaft

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer

1. Gibt es spezielle Risiken für Tätowierer, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung beeinflussen?

Ja, als Tätowierer sind Sie täglich verschiedenen Risiken ausgesetzt, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können. Dazu gehören insbesondere Verletzungen durch Nadelstiche, Infektionen oder allergische Reaktionen auf Farben und Materialien. Daher ist es besonders wichtig, sich als Tätowierer frühzeitig mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu beschäftigen.

2. Gibt es eine spezielle Wartezeit für Tätowierer bei der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer gibt es in der Regel keine spezielle Wartezeit. Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns. Das bedeutet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit sofort Leistungen erhalten können, ohne eine bestimmte Wartezeit abwarten zu müssen.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für Tätowierer sein?

Die empfohlene BU-Rente für Tätowierer liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Da eine Berufsunfähigkeit für Tätowierer besonders einschneidend sein kann und möglicherweise zu einem vorzeitigen Karriereende führt, ist es ratsam, eine ausreichend hohe BU-Rente zu vereinbaren, um Ihren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten zu können.

4. Bis zu welchem Alter sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer abgeschlossen werden?

Die empfohlene Laufzeit für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Da das Risiko einer Berufsunfähigkeit mit zunehmendem Alter steigt, ist es wichtig, die Versicherung möglichst frühzeitig abzuschließen, um von günstigen Beiträgen und umfassendem Versicherungsschutz zu profitieren.

5. Können Tätowierer ihre BU-Rente im Nachhinein anpassen oder aufstocken?

Ja, bei vielen BU-Tarifen für Tätowierer ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung im Rahmen der sogenannten Nachversicherungsgarantien möglich. Das bedeutet, dass Sie Ihre BU-Rente an veränderte Lebensumstände oder steigende Einkommen anpassen können, ohne erneute Gesundheitsfragen beantworten zu müssen. Dies bietet Ihnen Flexibilität und Sicherheit für die Zukunft.

6. Welche besonderen Klauseln sollten Tätowierer bei der Berufsunfähigkeitsversicherung beachten?

Als Tätowierer sollten Sie besonders auf Klauseln zur berufsspezifischen Invalidität achten, die spezielle Risiken und Tätigkeiten in Ihrem Beruf berücksichtigen. Zudem ist es ratsam, auf Klauseln zur Nachversicherungsgarantie zu achten, um Ihre BU-Rente bei Bedarf anpassen zu können. Auch eine Verzichtsregelung auf abstrakte Verweisung kann für Tätowierer sinnvoll sein, um im Falle einer Berufsunfähigkeit nicht auf andere Tätigkeiten verwiesen zu werden.

7. Gibt es besondere Tarife oder Anbieter, die sich auf Berufsunfähigkeitsversicherungen für Tätowierer spezialisiert haben?

Es gibt Versicherungsanbieter, die spezielle Tarife für Tätowierer anbieten und deren Bedürfnisse und Risiken berücksichtigen. Es kann sich lohnen, sich von einem Versicherungsexperten beraten zu lassen, um den passenden Tarif für Ihre individuelle Situation als Tätowierer zu finden.

8. Welche Gesundheitsprüfungen sind bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer zu erwarten?

Bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Tätowierer müssen Sie in der Regel mit umfangreichen Gesundheitsprüfungen rechnen, um Ihr individuelles Risikoprofil zu ermitteln. Dazu gehören unter anderem Fragen zu Vorerkrankungen, regelmäßige ärztliche Untersuchungen und eine Einschätzung Ihres Gesundheitszustands durch einen Mediziner.

9. Welche Leistungen sind in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer abgedeckt?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer bietet Leistungen im Falle einer dauerhaften krankheitsbedingten Einschränkung Ihrer Arbeitsfähigkeit als Tätowierer. Dabei erhalten Sie eine monatliche Rente, um Ihren Lebensunterhalt zu sichern. Zudem können Zusatzleistungen wie die Kostenübernahme für Rehabilitationsmaßnahmen oder Umschulungen in Anspruch genommen werden.

10. Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Tätowierer empfehlenswert?

Ja, eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Tätowierer in jedem Fall empfehlenswert, da Sie als Selbstständiger ein besonders hohes Risiko tragen, bei einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensunterhalt nicht mehr aus eigener Kraft bestreiten zu können. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung sichern Sie sich finanziell ab und schützen sich vor existenziellen Risiken.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.