Steuerfachangestellte Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Steuerfachangestellte Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Steuerfachangestellten finanzielle Sicherheit, wenn sie aufgrund gesundheitlicher Probleme ihren Beruf nicht mehr ausüben können.
  • Sie sollten auf jeden Fall daran denken, eine Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig abzuschließen, um im Fall der Fälle optimal abgesichert zu sein.
  • Die Versicherung zahlt eine monatliche Rente, wenn der Versicherte berufsunfähig wird und seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.
  • Die Höhe der Rente sollte so gewählt werden, dass damit der Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten werden kann.
  • Denken Sie daran, die Versicherungsbedingungen genau zu prüfen und auf Klauseln wie die abstrakte Verweisung zu achten.
  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders für Steuerfachangestellte wichtig, da ihr Beruf hohe Anforderungen an geistige und körperliche Gesundheit stellt.

Steuerfachangestellte Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Steuerfachangestellte BU – Angebote für die Berufsunfähigkeitsversicherung können von einem Berater online berechnet werden

Die Tätigkeitsfelder und Arbeitsweise des Steuerfachangestellten

Als Steuerfachangestellter unterstützen Sie Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Mandanten. Sie führen Buchhaltungen, erstellen Jahresabschlüsse und Steuererklärungen, prüfen Steuerbescheide und beraten in steuerlichen Angelegenheiten. Diese Tätigkeit kann sowohl angestellt in Steuerkanzleien oder Unternehmen als auch selbstständig in der eigenen Steuerberatungspraxis ausgeübt werden.

  • Erstellung von Steuererklärungen für Privatpersonen und Unternehmen
  • Durchführung von Finanz- und Lohnbuchhaltung
  • Beratung in steuerlichen Angelegenheiten
  • Prüfung von Steuerbescheiden

Als Steuerfachangestellter können Sie sowohl in einer Steuerkanzlei als auch in einem Unternehmen tätig sein. Selbstständig können Sie sich als Steuerberater niederlassen und eine eigene Kanzlei betreiben.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerfachangestellte wichtig?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Steuerfachangestellte wichtig, da sie ihre Existenzgrundlage aufgrund einer Berufsunfähigkeit verlieren könnten. Gründe dafür könnten Unfälle, Krankheiten, hoher Stress durch Deadlines und komplexe steuerliche Angelegenheiten oder auch die langen Arbeitszeiten in der Steuerberatung sein.

  • Krankheiten wie Burnout durch den hohen Arbeitsdruck
  • Unfälle, die die Ausübung des Berufs einschränken könnten
  • Hoher Stress durch komplexe steuerliche Angelegenheiten

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich für den Fall der Berufsunfähigkeit abzusichern, um finanzielle Einbußen zu vermeiden und den gewohnten Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

Einordnung der Berufsgruppe Steuerfachangestellte in die BU Berufsgruppen

Versicherungsanbieter stufen Steuerfachangestellte in der Regel in die Berufsgruppe 3 oder C ein. Dies liegt daran, dass der Beruf eine gewisse körperliche und psychische Belastung mit sich bringt, jedoch nicht so risikoreich ist wie handwerkliche Berufe. Die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit für Steuerfachangestellte wird daher als moderat eingeschätzt.

  • Gruppe 1 bzw. A: Akademiker, Ärzte, Ingenieure
  • Gruppe 3 bzw. C: Steuerfachangestellte, Lehrer, Büroangestellte
  • Gruppe 5 bzw. E: Handwerker, Lkw-Fahrer, Dachdecker

Die Versicherungsbeiträge für Steuerfachangestellte liegen in einem mittleren Bereich und sind abhängig von verschiedenen Faktoren wie Eintrittsalter, Gesundheitszustand und der gewünschten Absicherungshöhe.

Worauf Steuerfachangestellte bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Steuerfachangestellte darauf achten, dass wichtige Klauseln wie der Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfassende Versicherungsgarantien und Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit enthalten sind. Zudem ist ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren von Vorteil.

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit
  • Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit

Denken Sie daran, die Bedingungen der BU-Versicherung sorgfältig zu prüfen und sich umfassend beraten zu lassen, um im Fall der Berufsunfähigkeit optimal abgesichert zu sein.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerfachangestellte

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerfachangestellte hängen von verschiedenen Faktoren wie Eintrittsalter, Gesundheitszustand und der gewünschten Absicherungshöhe ab. Die Beiträge können monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden und variieren je nach Versicherungsgesellschaft und den individuellen Risikofaktoren.

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
30 Jahre1.500€bis 67 Jahre50€
40 Jahre2.000€bis 67 Jahre75€
50 Jahre2.500€bis 67 Jahre100€

Es empfiehlt sich, verschiedene Angebote zu vergleichen und gegebenenfalls einen unabhängigen Versicherungsberater hinzuzuziehen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Steuerfachangestellte BU Angebote vergleichen und beantragen

Steuerfachangestellte BU Antrag und Vertragsabschluss – Tipps und Hinweise
Steuerfachangestellte Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBei einem Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerfachangestellte gibt es einige wichtige Punkte zu beachten.

Zunächst einmal ist es wichtig, alle Gesundheitsfragen im Antragsformular wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Hierbei sollten keine relevanten Informationen verschwiegen werden, da dies im Leistungsfall zu Problemen führen könnte.

Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass der Versicherungsschutz den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht. Nicht jede Berufsunfähigkeitsversicherung ist gleich, daher ist es ratsam, sich vor Abschluss ausführlich beraten zu lassen.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt in der Regel online oder über einen Versicherungsmakler. Hierbei ist es wichtig, alle Vertragsdetails sorgfältig zu prüfen und gegebenenfalls Fragen zu stellen, um ein umfassendes Verständnis für den Versicherungsschutz zu erhalten.

Bei der Gesundheitsprüfung für die Berufsunfähigkeitsversicherung muss in der Regel ein Fragebogen ausgefüllt werden, in dem alle relevanten gesundheitlichen Informationen angegeben werden müssen. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich.

Wenn man unsicher ist, ob die gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, empfiehlt es sich, eine anonyme Voranfrage bei den Versicherungsgesellschaften durchzuführen, um zu klären, ob ein Antrag auf Berufsunfähigkeitsversicherung angenommen werden würde.

Im Leistungsfall, wenn man berufsunfähig geworden ist, sollte man sich idealerweise von einem Versicherungsmakler unterstützen lassen. Falls die Versicherungsgesellschaft Schwierigkeiten macht, die BU-Rente zu zahlen, kann es ratsam sein, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen.

Zusammenfassend sind hier noch einmal die wichtigsten Punkte aufgelistet:

  • Wahrheitsgemäße und vollständige Beantwortung der Gesundheitsfragen im Antragsformular
  • Individueller Versicherungsschutz, der den eigenen Bedürfnissen entspricht
  • Sorgfältige Prüfung aller Vertragsdetails vor Abschluss
  • Ausfüllen des Gesundheitsfragebogens bei der Gesundheitsprüfung
  • Anonyme Voranfrage bei Unsicherheit über gesundheitliche Angaben
  • Unterstützung im Leistungsfall durch Versicherungsmakler und ggf. Fachanwalt

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerfachangestellte

1. Gibt es eine Wartezeit bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerfachangestellte?

Nein, bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es in der Regel keine Wartezeit. Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns.

Eine Wartezeit könnte bedeuten, dass im Falle einer Berufsunfähigkeit in den ersten Monaten keine Leistungen ausgezahlt werden. Dies wäre für Berufstätige, die auf ihr Einkommen angewiesen sind, besonders problematisch. Daher ist es wichtig, eine BU-Versicherung ohne Wartezeit abzuschließen, um im Ernstfall finanziell abgesichert zu sein.

2. Welche Laufzeit wird für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerfachangestellte empfohlen?

Die empfohlene Laufzeit für die BU-Versicherung bei Steuerfachangestellten liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Dies stellt sicher, dass Sie auch im Rentenalter noch abgesichert sind, falls eine Berufsunfähigkeit eintritt.

Denken Sie daran, die Laufzeit der BU-Versicherung an die geplante Dauer Ihrer Berufstätigkeit anzupassen, um kontinuierlichen Schutz zu gewährleisten.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für Steuerfachangestellte sein?

Die empfohlene BU-Rente für Steuerfachangestellte liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Dieser Betrag sollte ausreichen, um Ihren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die BU-Rente entsprechend Ihrer individuellen finanziellen Verpflichtungen und Bedürfnisse festzulegen. Eine zu niedrige BU-Rente könnte im Ernstfall zu finanziellen Engpässen führen.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Versicherung für Steuerfachangestellte möglich?

Ja, bei vielen BU-Tarifen ist im Rahmen der sog. Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der Versicherungssumme möglich. Dies ist besonders wichtig, da sich Ihre finanzielle Situation im Laufe der Zeit ändern kann.

Denken Sie daran, regelmäßig zu überprüfen, ob Ihre BU-Versicherung noch ausreichend Schutz bietet und gegebenenfalls eine Anpassung vorzunehmen, um optimal abgesichert zu sein.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 59

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.