Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater | Angebote, Beratung, Tipps 2024

Das Wichtigste zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater zusammengefasst:

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig für Steuerberater?
  • Welche Risiken können dazu führen, dass ein Steuerberater berufsunfähig wird?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung speziell für Steuerberater?
  • Worauf sollten Steuerberater bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?
  • Welche Versicherungsgesellschaften bieten gute Konditionen für Steuerberater an?
  • Wie hoch sollte die Versicherungssumme für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater sein?

Steuerberater BU berechnen

Berufliche Tätigkeitsfelder als Steuerberater

Als Steuerberater übernehmen Sie die steuerliche Beratung und Vertretung von Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen. Sie können entweder angestellt in einer Steuerberatungskanzlei arbeiten oder sich als selbstständiger Steuerberater mit einer eigenen Kanzlei etablieren. Zu Ihren Aufgaben als Steuerberater gehören unter anderem:

  • Erstellung von Steuererklärungen für Privatpersonen und Unternehmen
  • Steuerliche Beratung bei Investitionen und Finanzierungen
  • Prüfung von Steuerbescheiden und Einspruchsverfahren
  • Erstellung von Jahresabschlüssen und betriebswirtschaftlichen Auswertungen
  • Beratung bei steuerlichen Fragen im Rahmen von Unternehmensgründungen und Umstrukturierungen

Als Steuerberater müssen Sie stets auf dem neuesten Stand der Steuergesetzgebung sein und Ihren Mandanten individuelle Lösungen für steuerliche Angelegenheiten bieten.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater wichtig?

Für Steuerberater ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig, da Ihre Tätigkeit zum größten Teil im Sitzen und am Schreibtisch ausgeübt wird. Dennoch können auch Steuerberater durch Unfälle, Krankheiten oder psychische Belastungen berufsunfähig werden. Einige Gründe, die für den Abschluss einer BU-Versicherung sprechen, sind:

  • Psychische Belastungen durch hohe Arbeitslast und Verantwortung
  • Risiko von Erkrankungen wie Burnout oder Depressionen
  • Mögliche Folgen von Unfällen, die die Ausübung des Berufs erschweren oder unmöglich machen

Es ist daher ratsam, als Steuerberater eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Fall der Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

In welche BU Berufsgruppen stufen Versicherungsanbieter den Steuerberater ein?

Versicherungen stufen Steuerberater in der Regel in die Berufsgruppe 1 oder A ein, da die Tätigkeit als vergleichsweise wenig risikoreich gilt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Steuerberater berufsunfähig wird, ist daher statistisch gesehen eher gering. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die Tätigkeit überwiegend im Büro und am Schreibtisch stattfindet.

Es ist wichtig zu beachten, dass Versicherungen bei der Einstufung von Berufen in Risikogruppen die körperliche Belastung, Unfallgefahr und gesundheitliche Risiken berücksichtigen. Berufe mit wenig körperlicher Arbeit werden daher als weniger risikoreich eingestuft und erfordern in der Regel niedrigere Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags und individuelle Risikofaktoren. Für einen Steuerberater könnten die Kosten beispielsweise wie folgt aussehen:

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
302.000€bis 67 Jahre60€
403.000€bis 67 Jahre90€
504.000€bis 67 Jahre120€

Es ist ratsam, sich frühzeitig über die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu informieren und individuelle Angebote einzuholen, um die finanzielle Absicherung im Fall der Berufsunfähigkeit zu gewährleisten.

Steuerberater BU Angebote vergleichen und beantragen

Steuerberater BU Antrag und Vertragsabschluss
Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater - BeratungBei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) als Steuerberater sollten Sie einige wichtige Punkte beachten.
1. Wählen Sie einen Versicherer, der sich auf Berufsunfähigkeitsversicherungen für Steuerberater spezialisiert hat. Dadurch stellen Sie sicher, dass Ihre individuellen beruflichen Risiken angemessen abgedeckt sind.

2. Achten Sie darauf, dass die Versicherungssumme ausreichend hoch ist, um im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

3. Prüfen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig, insbesondere die Definition von Berufsunfähigkeit. Achten Sie darauf, dass sowohl die Tätigkeit als Steuerberater als auch eventuelle spezielle Anforderungen Ihres Berufs in die Definition einbezogen sind.

4. Vergleichen Sie die Beiträge verschiedener Versicherer und wählen Sie eine BU-Versicherung mit einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Abschluss einer BU-Versicherung für Steuerberater läuft in der Regel folgendermaßen ab:

1. Antragstellung: Sie füllen einen Antrag aus, in dem Sie Ihre persönlichen und beruflichen Daten angeben. Je nach Versicherer kann dies online, telefonisch oder schriftlich erfolgen.

2. Gesundheitsprüfung: In den meisten Fällen ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich, um Ihren Gesundheitszustand zu überprüfen. Dies dient der Feststellung eventueller Risiken und der Berechnung des Versicherungsbeitrags.

3. Vertragsabschluss: Nach Prüfung Ihrer Unterlagen und der Gesundheitsprüfung erhalten Sie ein Versicherungsangebot. Wenn Sie dieses annehmen, kommt es zum Vertragsabschluss.

4. Beitragszahlung: Sie zahlen regelmäßig Ihre Beiträge an den Versicherer, um den Versicherungsschutz aufrechtzuerhalten.

Im Falle einer Berufsunfähigkeit müssen Sie einen entsprechenden Antrag bei Ihrem Versicherer stellen und die erforderlichen Nachweise vorlegen. Wird die Berufsunfähigkeit vom Versicherer anerkannt, erhalten Sie eine monatliche BU-Rente, um Ihren Lebensunterhalt zu sichern.

Häufig gestellte Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater

1. Ab wann gilt der Versicherungsschutz bei der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns, es gibt keine Wartezeit.

2. Bis zu welchem Alter sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung laufen?

Die empfohlene Laufzeit für die BU-Versicherung für Steuerberater liegt zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr.

3. In welcher Höhe sollte die BU-Rente für Steuerberater abgesichert sein?

Die empfohlene BU-Rente für Steuerberater sollte bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens liegen.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich?

Ja, bei vielen BU-Tarifen ist eine Anpassung im Rahmen der Nachversicherungsgarantien möglich.

5. Welche Risiken sind speziell für Steuerberater versichert?

Die BU-Versicherung für Steuerberater deckt in der Regel alle gesundheitlichen Gründe ab, die eine Ausübung des Berufs unmöglich machen, z.B. psychische Erkrankungen oder Rückenprobleme.

6. Gibt es bei der BU-Versicherung für Steuerberater besondere Ausschlüsse?

Ja, es können individuelle Ausschlüsse vereinbart werden, z.B. bei Vorerkrankungen, die bereits bestanden haben.

7. Wie hoch ist die Beitragsprämie für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Steuerberater?

Die Beitragsprämie hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und Berufsrisiko ab und kann individuell kalkuliert werden.

8. Kann die Berufsunfähigkeitsversicherung gekündigt werden?

Ja, die BU-Versicherung kann jederzeit gekündigt werden, allerdings entfällt damit auch der Versicherungsschutz.

9. Was passiert im Falle einer Berufsunfähigkeit als Steuerberater?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit wird die vereinbarte BU-Rente ausgezahlt, um den Verdienstausfall zu kompensieren.

10. Wie erfolgt die Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Steuerberater?

Die Beantragung erfolgt in der Regel über einen Versicherungsmakler oder direkt bei einer Versicherungsgesellschaft, dabei müssen Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantwortet werden.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 26

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.