Sozialwissenschaftler Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Sozialwissenschaftler Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Schutz vor den finanziellen Folgen, wenn Sozialwissenschaftler aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen ihren Beruf nicht mehr ausüben können.
  • Sie sichert das Einkommen ab und sorgt dafür, dass auch im Fall der Berufsunfähigkeit weiterhin die laufenden Kosten gedeckt sind.
  • Sie sollten auf jeden Fall daran denken, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Ernstfall abgesichert zu sein.
  • Die Beitragshöhe richtet sich nach verschiedenen Faktoren wie dem persönlichen Gesundheitszustand und dem ausgeübten Beruf.
  • Sozialwissenschaftler sollten darauf achten, dass ihre Berufsunfähigkeitsversicherung speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.
  • Im Vergleich zu anderen Berufsgruppen können Sozialwissenschaftler von günstigeren Tarifen profitieren, da ihr Beruf als risikoärmer eingestuft wird.

Sozialwissenschaftler Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Sozialwissenschaftler BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Der Beruf des Sozialwissenschaftlers

Als Sozialwissenschaftler sind Sie Teil eines vielseitigen und faszinierenden Berufsfeldes, das sich mit der Erforschung und Analyse von gesellschaftlichen Phänomenen beschäftigt. Ihre Aufgaben reichen von der Datenerhebung und -auswertung bis zur Entwicklung von sozialpolitischen Maßnahmen. Sie arbeiten in verschiedenen Bereichen, wie beispielsweise in der Sozialforschung, der Sozialberatung, der Sozialplanung oder der Sozialpolitik.

In Ihrem beruflichen Alltag beschäftigen Sie sich mit der Durchführung von Interviews, Umfragen und Studien, um soziale Probleme und Entwicklungen zu untersuchen. Sie analysieren die erhobenen Daten, erstellen Berichte und präsentieren Ihre Ergebnisse. Zudem entwickeln Sie Konzepte und Maßnahmen zur Verbesserung sozialer Strukturen und Prozesse.

Als Sozialwissenschaftler haben Sie einen großen Verantwortungsbereich, da Ihre Arbeit direkte Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben haben kann. Sie stehen in engem Kontakt mit verschiedenen Kunden, wie beispielsweise Behörden, Organisationen oder Unternehmen, um gemeinsam Lösungen für soziale Herausforderungen zu erarbeiten.

Um in diesem Beruf erfolgreich zu sein, ist in der Regel ein Studium der Sozialwissenschaften, Soziologie oder einer verwandten Fachrichtung erforderlich. Zusätzlich sind gute analytische Fähigkeiten, Kommunikationsstärke und Empathie wichtige Voraussetzungen.

  • Durchführung von Interviews und Umfragen
  • Datenanalyse und -auswertung
  • Entwicklung sozialer Maßnahmen und Konzepte
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Kunden und Partnern
  • Präsentation von Forschungsergebnissen

Sozialwissenschaftler können sowohl angestellt als auch selbstständig tätig sein. Als Angestellter arbeiten sie häufig in Forschungseinrichtungen, Beratungsunternehmen, Behörden oder Non-Profit-Organisationen. Selbstständige Sozialwissenschaftler bieten ihre Dienstleistungen als freiberufliche Berater an oder gründen eigene Forschungs- und Beratungsunternehmen.

Hintergrundwissen in Psychologie, Politikwissenschaft, Statistik und Ökonomie kann Ihre Arbeit als Sozialwissenschaftler zusätzlich bereichern. Weiterhin ist es wichtig, stets am Puls der Zeit zu bleiben, um aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Trends zu erkennen und zu analysieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Beruf des Sozialwissenschaftlers eine spannende und herausfordernde Tätigkeit darstellt, die einen tiefen Einblick in die gesellschaftlichen Strukturen ermöglicht und die Möglichkeit bietet, positive Veränderungen herbeizuführen.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler sinnvoll ist

Als Sozialwissenschaftler analysieren und erforschen Sie gesellschaftliche Zusammenhänge, werten Daten aus und erstellen Studien. In Ihrem Beruf sind Sie geistig und emotional gefordert, was zu verschiedenen Risiken führen kann, die zu einer Berufsunfähigkeit führen könnten.

Beispiele für Risiken in Ihrem Beruf:

– Psychische Belastung durch die Analyse von sozialen Problemen
– Stress aufgrund von knappen Fristen und hohem Arbeitsaufkommen
– Unfallgefahr bei Feldforschung oder anderen Außenterminen
– Langfristige gesundheitliche Beeinträchtigungen durch langes Sitzen am Schreibtisch

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Absicherung, falls Sie aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls Ihren Beruf als Sozialwissenschaftler nicht mehr ausüben können. Im Falle einer Berufsunfähigkeit erhalten Sie eine monatliche Rente, die es Ihnen ermöglicht, Ihren Lebensstandard aufrechtzuerhalten und Ihre laufenden Kosten zu decken.

Wichtige Gründe für den Abschluss einer BU-Versicherung für Sozialwissenschaftler:

– Finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit
– Erhalt des gewohnten Lebensstandards
– Schutz der eigenen Existenz und der Familie

Zusätzliche Hinweise:

– Achten Sie bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf die Vertragsbedingungen und Leistungen
– Eine frühzeitige Absicherung ist ratsam, da jüngere Menschen oft günstigere Tarife erhalten
– Berücksichtigen Sie individuelle Risiken und Bedürfnisse bei der Auswahl einer passenden Versicherung

Weitere Zusammenhänge und Beispiele:

– Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann auch für Selbstständige Sozialwissenschaftler von großer Bedeutung sein
– Die Höhe der BU-Rente sollte an die eigenen finanziellen Verpflichtungen angepasst werden
– Eine regelmäßige Überprüfung der Versicherungskonditionen und -leistungen ist empfehlenswert, um im Ernstfall optimal abgesichert zu sein.

Berufsgruppen in der BU-Versicherung

In der Berufsunfähigkeitsversicherung werden Berufe nach ihrem Risiko eingestuft, um entsprechende Beiträge festzulegen. Die meisten Versicherungen verwenden 5 Berufsgruppen, wobei Berufsgruppe 1 bzw. A als sehr wenig risikoreich gilt und Berufsgruppe 5 bzw. E als sehr risikoreich.

Sozialwissenschaftler werden in der Regel in die Berufsgruppe 1 bzw. A eingestuft, da sie Akademiker sind und hauptsächlich im Büro arbeiten. Aufgrund ihrer geringen körperlichen Beanspruchung und hohen Fachkenntnisse gelten sie als wenig risikoreich für eine Berufsunfähigkeit.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, zwischen Risikogruppen zu unterscheiden, da Berufe mit viel körperlicher Tätigkeit ein höheres Risiko für Berufsunfähigkeit haben. Personen, die körperlich arbeiten, wie z.B. Dachdecker oder Lkw-Fahrer, werden daher in eine höhere Berufsgruppe eingestuft und zahlen entsprechend höhere Beiträge.

Risikoeinschätzung des Berufs Sozialwissenschaftler

Ist der Beruf des Sozialwissenschaftlers aus Sicht der Versicherung risikoreich?

  • Sozialwissenschaftler werden in der Regel in die Berufsgruppe 1 bzw. A eingestuft, was aufgrund ihrer geringen körperlichen Tätigkeit als wenig risikoreich gilt.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Sozialwissenschaftler berufsunfähig wird, ist daher relativ gering.

Statistiken zeigen, dass Sozialwissenschaftler im Vergleich zu Berufen mit körperlicher Arbeit ein niedrigeres Risiko für Berufsunfähigkeit haben. Dennoch ist es wichtig, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Falle einer Erkrankung oder Verletzung abgesichert zu sein.

Generell kann gesagt werden, dass Akademiker wie Sozialwissenschaftler aufgrund ihrer geringen körperlichen Beanspruchung und hohen Fachkenntnisse in der Regel in die niedrigsten Berufsgruppen eingestuft werden. Es empfiehlt sich dennoch, die individuellen Angebote der Versicherungsanbieter zu vergleichen, um die beste Absicherung zu erhalten.

Worauf Sozialwissenschaftler bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler gibt es einige wichtige Aspekte, auf die man achten sollte. Die Bedingungen einer BU-Versicherung sind von großer Bedeutung, da sie im Falle einer Berufsunfähigkeit die finanzielle Absicherung gewährleisten. Daher ist es wichtig, auf bestimmte Kriterien und Klauseln zu achten:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass der Versicherer auf eine abstrakte Verweisung verzichtet. Das bedeutet, dass die versicherte Person nicht auf einen anderen Beruf verwiesen werden kann, sondern nur der zuletzt ausgeübte Beruf zählt.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Es sollten Nachversicherungsgarantien zu verschiedenen Lebenspunkten wie Gehaltserhöhungen, Familiengründung oder Immobilienkauf vorhanden sein.
  • Rückwirkende Leistungen: Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte auch rückwirkende Leistungen ab Beginn der Berufsunfähigkeit bieten, selbst bei verspäteter Meldung.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die Versicherung auch Leistungen bei Pflegebedürftigkeit erbringt.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Ein weltweiter Versicherungsschutz sollte ebenfalls gegeben sein.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren ist vorteilhaft, da so schneller Leistungen erbracht werden können.

Denken Sie daran, sich bei der Analyse der Bedingungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung von einem Versicherungsmakler unterstützen zu lassen. Dieser kann individuell beraten und helfen, die passende Versicherung mit den optimalen Bedingungen für Sozialwissenschaftler zu finden.

Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem das Eintrittsalter, das Geschlecht, der Gesundheitszustand, die Vertragslaufzeit und die Höhe der vereinbarten BU-Rente. Auch der Beruf sowie eventuelle riskante Hobbys spielen eine Rolle bei der Beitragshöhe.

Sozialwissenschaftler haben in der Regel einen Bürojob und gelten daher als eher geringes Risiko für Berufsunfähigkeit. Dennoch kann die Kosten für eine BU-Versicherung je nach Anbieter und individueller Situation variieren. Personen in handwerklichen oder körperlich anspruchsvollen Berufen zahlen in der Regel mehr für ihre BU-Versicherung.

Die Beiträge für BU-Versicherungen können monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei jährlicher Zahlweise gewähren manche Versicherer einen Nachlass von etwa 3-5 Prozent. Denken Sie zudem auch daran, dass es bei BU-Verträgen einen Bruttobeitrag und einen Nettobeitrag gibt. Der Nettobeitrag ist der Betrag, den Sie monatlich zahlen, nachdem die Gesellschaft ihre Überschüsse verrechnet hat.

Verschiedene Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Berufsgruppen, um die Kosten für die Berufsunfähigkeitsversicherung zu berechnen. Daher können die Beiträge deutlich variieren. Es empfiehlt sich daher, Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit durchschnittlichen Beispielen für die Kosten einer BU-Versicherung für Sozialwissenschaftler:

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
Alte Leipziger301.000€bis 67 Jahre50-70€
Concordia351.500€bis 65 Jahre60-80€
LV1871402.000€bis 70 Jahre70-90€

Bitte beachten Sie, dass die genannten Beiträge Durchschnittswerte sind und individuell abweichen können. Die konkreten Kosten hängen von verschiedenen Faktoren wie der genauen Berufsbezeichnung, der Tätigkeit, der gesundheitlichen Situation und eventuellen Hobbys ab.

Denken Sie daran, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden, die Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Sozialwissenschaftler BU Angebote vergleichen und beantragen

Sozialwissenschaftler BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Sozialwissenschaftler Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungUm eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler abzuschließen, müssen Sie zuerst einen Antrag bei einer Versicherungsgesellschaft stellen. Dabei ist es wichtig, dass Sie alle erforderlichen Informationen wahrheitsgemäß und vollständig angeben. Beachten Sie auch, dass die Versicherungsgesellschaft im Leistungsfall prüfen wird, ob die Angaben im Antrag korrekt waren.

Nachdem Sie den Antrag gestellt haben, wird in der Regel eine Gesundheitsprüfung durchgeführt. Dafür müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen, in dem Sie Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand machen. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es reicht aus, die Gesundheitsfragen im Fragebogen zu beantworten.

Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, können Sie mit einem Versicherungsmakler eine anonyme Voranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften durchführen. Dadurch erfahren Sie, ob Ihr BU-Antrag normal angenommen würde oder ob es eventuell zu einem Ausschluss oder Beitragszuschlag kommen könnte.

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig geworden sind und Ihren Beruf als Sozialwissenschaftler nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr ausüben können, sollten Sie idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützt werden. Wenn die Versicherungsgesellschaft sich weigert, die BU-Rente zu zahlen, kann es auch sinnvoll sein, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen.

Wichtige Aspekte beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler:

  • Wahrheitsgemäße und vollständige Angaben im Antragsformular
  • Prüfen, ob eine Gesundheitsprüfung erforderlich ist
  • Anonyme Voranfrage bei Unsicherheit über gesundheitliche Angaben

Wichtige Aspekte im Leistungsfall einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler:

  • Unterstützung durch einen Versicherungsmakler
  • Hinzuziehen eines spezialisierten Fachanwalts bei Streitigkeiten mit der Versicherungsgesellschaft

FAQ – Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler

1. Welche Risiken deckt eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler ab?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler deckt alle gesundheitlichen Risiken ab, die dazu führen können, dass Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Dazu gehören sowohl körperliche als auch psychische Erkrankungen, Unfälle oder Invalidität. Da Sozialwissenschaftler oft im Büro arbeiten, sind auch Erkrankungen wie Rückenleiden oder Burnout relevant.

Zusätzlich können Sie sich gegen das Risiko absichern, dass Sie Ihren Beruf aufgrund von geänderten Bedingungen am Arbeitsmarkt nicht mehr ausüben können. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung bietet einen umfassenden Schutz, der Sie in vielen Situationen absichert.

2. Wie hoch sollte die BU-Rente für Sozialwissenschaftler sein?

Die empfohlene BU-Rente für Sozialwissenschaftler liegt in der Regel zwischen 60 und 80% des Nettoeinkommens. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die Rente hoch genug ist, um Ihren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten zu können.

Die Höhe der BU-Rente hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Ihren monatlichen Ausgaben, eventuellen Ersparnissen und anderen Einkommensquellen. Denken Sie daran, eine individuelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um die passende Höhe der BU-Rente zu ermitteln.

3. Wie lange sollte die Laufzeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler sein?

Die empfohlene Laufzeit für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Da Sozialwissenschaftler oft bis ins höhere Alter arbeiten können, ist es wichtig, eine Versicherung zu wählen, die Sie bis zur Rente absichert.

Es ist auch möglich, eine verkürzte Laufzeit zu wählen, wenn Sie bereits über eine andere Absicherung im Rentenalter verfügen. In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass die Laufzeit der Versicherung zu Ihrer individuellen Lebensplanung passt.

4. Gibt es Wartezeiten bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler?

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es in der Regel keine Wartezeiten. Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns. Das bedeutet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit sofort Leistungen von Ihrer Versicherung erhalten können.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie die Bedingungen Ihrer Versicherung genau prüfen, um sicherzustellen, dass es keine Wartezeiten oder Einschränkungen gibt. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung bietet einen umfassenden Schutz ohne lange Wartezeiten.

5. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der Berufsunfähigkeitsversicherung für Sozialwissenschaftler möglich?

Ja, viele Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten im Rahmen von Nachversicherungsgarantien die Möglichkeit, die Versicherung später anzupassen oder aufzustocken. Das kann besonders wichtig sein, wenn sich Ihre Lebensumstände ändern, z.B. wenn Sie Kinder bekommen oder eine neue berufliche Tätigkeit aufnehmen.

Denken Sie daran, regelmäßig zu prüfen, ob Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung noch zu Ihrer aktuellen Lebenssituation passt und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Eine flexible Versicherung ermöglicht es Ihnen, auch in Zukunft gut abgesichert zu sein.

6. Welche Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Sozialwissenschaftler empfehlenswert?

Für Sozialwissenschaftler ist es wichtig, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu wählen, die speziell auf die Bedürfnisse dieses Berufsfelds zugeschnitten ist. Denken Sie daran, einen Tarif zu wählen, der sowohl körperliche als auch psychische Erkrankungen abdeckt und Ihnen einen umfassenden Schutz bietet.

Wir würden Ihnen empfehlen, sich von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Versicherung zu finden. Ein Experte kann Ihnen helfen, die verschiedenen Tarife zu vergleichen und die beste Lösung für Ihre individuelle Situation zu finden.

7. Was passiert, wenn ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung kündige?

Wenn Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen, verlieren Sie den Versicherungsschutz und erhalten keine Leistungen im Falle einer Berufsunfähigkeit. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie die Konsequenzen einer Kündigung genau abwägen und gegebenenfalls alternative Absicherungsmöglichkeiten prüfen.

Denken Sie daran, vor einer Kündigung eine individuelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass Sie weiterhin ausreichend abgesichert sind. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet einen wichtigen Schutz, den es sorgfältig zu bewahren gilt.

8. Kann ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung steuerlich absetzen?

Ja, Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung können unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich absetzbar sein. Die steuerliche Absetzbarkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Ihrem Berufsstand, Ihrem Einkommen und dem Verwendungszweck der Versicherung.

Wir würden Ihnen empfehlen, sich von einem Steuerberater oder Finanzexperten beraten zu lassen, um zu prüfen, ob Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung steuerlich absetzen können. Eine steuerliche Entlastung kann dazu beitragen, die finanzielle Belastung durch die Versicherungsbeiträge zu reduzieren.

9. Was muss ich bei einem Antrag auf Berufsunfähigkeitsversicherung als Sozialwissenschaftler beachten?

Bei einem Antrag auf Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie sorgfältig alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten und alle erforderlichen Unterlagen einreichen. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie transparent mit Ihrer Gesundheitssituation umgehen und alle relevanten Informationen offenlegen.

Denken Sie daran, bereits im Vorfeld Ihre Gesundheitsakte zu prüfen und eventuelle Vorerkrankungen oder Risikofaktoren zu dokumentieren. Eine genaue und umfassende Angabe Ihrer Gesundheitsdaten kann dazu beitragen, dass Ihr Antrag schneller bearbeitet wird und Sie den gewünschten Versicherungsschutz erhalten.

10. Was passiert im Falle einer Berufsunfähigkeit als Sozialwissenschaftler?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit als Sozialwissenschaftler erhalten Sie von Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung eine monatliche Rente, die es Ihnen ermöglicht, Ihren Lebensunterhalt auch ohne Erwerbseinkommen zu bestreiten. Die Rente wird solange gezahlt, wie Sie berufsunfähig sind und die vereinbarten Bedingungen erfüllt sind.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit alle erforderlichen Unterlagen und Nachweise rechtzeitig bei Ihrer Versicherung einreichen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Ihnen finanzielle Sicherheit und Schutz vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 17

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.