Sekretärin Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Sekretärin Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sekretärinnen wichtig?
  • Welche Risiken sind mit dem Beruf verbunden, die eine Absicherung notwendig machen?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung speziell für Sekretärinnen?
  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen?
  • Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente für eine Sekretärin sein?
  • Welche Versicherungsgesellschaften bieten gute Berufsunfähigkeitsversicherungen für Sekretärinnen an?

Sekretärin Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Sekretärin BU – Angebote für die Berufsunfähigkeitsversicherung können von einem Berater online berechnet werden

Berufsbild der Sekretärin

Als Sekretärin übernehmen Sie administrative Aufgaben in einem Unternehmen. Sie organisieren den Büroalltag, terminieren Meetings, verwalten Dokumente und Korrespondenz, unterstützen bei der Buchhaltung und sind oft die erste Anlaufstelle für Kunden und Geschäftspartner. Die Tätigkeit kann sowohl angestellt in einem Unternehmen als auch selbstständig, z. B. als virtuelle Assistentin, ausgeübt werden.

  • Terminplanung und -koordination
  • Korrespondenz führen
  • Erstellung von Präsentationen
  • Buchhaltungs- und Verwaltungsaufgaben

Als Sekretärin sind Sie oft vielen Stressfaktoren ausgesetzt, wie hohem Arbeitsaufkommen, zeitlichen Deadlines und häufigem Multitasking. Diese Belastungen können zu gesundheitlichen Problemen führen, weshalb eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sekretärinnen besonders wichtig ist.

Warum Sekretärinnen eine Berufsunfähigkeitsversicherung brauchen

Sekretärinnen sind einem hohen Stresslevel ausgesetzt, der langfristig zu gesundheitlichen Problemen wie Burnout oder Rückenbeschwerden führen kann. Unfälle im Büroalltag oder auch psychische Belastungen können zu Berufsunfähigkeit führen. Eine BU-Versicherung schützt Sie finanziell, falls Sie Ihren Beruf aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht mehr ausüben können.

  • Stressbedingte Erkrankungen wie Burnout
  • Unfälle im Büroalltag
  • Rücken- oder Nackenbeschwerden durch langen Sitzen
  • Psychische Belastungen durch hohe Anforderungen

Risikoeinstufung für Sekretärinnen

Versicherungsanbieter stufen Sekretärinnen meist in die mittleren Berufsgruppen ein, da die Tätigkeit zwar stressig, aber körperlich weniger belastend ist als handwerkliche Berufe. Aufgrund der psychischen Belastungen und des hohen Stresslevels können die Kosten für eine BU-Versicherung für Sekretärinnen etwas höher ausfallen als für Büroangestellte.

  • Gruppe 3 oder C, je nach Versicherungsgesellschaft

Worauf Sekretärinnen bei ihrer BU-Versicherung achten sollten

Für Sekretärinnen ist es wichtig, auf bestimmte Klauseln in ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung zu achten. Dazu gehören unter anderem der Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und Leistungen bei psychischen Erkrankungen.

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Umfangreiche Versicherungsgarantien
  • Leistungen bei psychischen Erkrankungen

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Sekretärinnen

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Vertragslaufzeit und der individuelle Gesundheitszustand. Verschiedene Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Berufsgruppen, weshalb die Kosten für Sekretärinnen variieren können.

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
301.000€bis 6750€
401.500€bis 6770€
502.000€bis 67100€

Sekretärin BU Angebote vergleichen und beantragen

Sekretärin BU Antrag und Vertragsabschluss – Tipps und Hinweise
Sekretärin Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBeim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für eine Sekretärin gibt es einige wichtige Punkte zu beachten.

Zunächst sollte man darauf achten, dass man eine Versicherung wählt, die speziell auf die Anforderungen und Risiken des Berufs als Sekretärin zugeschnitten ist. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die Versicherung im Leistungsfall auch tatsächlich greift und die finanzielle Absicherung bietet, die im Falle einer Berufsunfähigkeit benötigt wird.

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Überprüfen Sie die Versicherungsbedingungen sorgfältig und achten Sie auf eventuelle Ausschlüsse.
  • Vergleichen Sie verschiedene Versicherungsangebote hinsichtlich Leistungen und Beiträgen.
  • Achten Sie auf die Höhe der BU-Rente und wählen Sie eine Summe, die im Ernstfall ausreicht, um Ihren Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt in der Regel durch das Ausfüllen eines Antragsformulars. Dabei müssen Sie auch Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand machen.

Der Ablauf der Gesundheitsprüfung ist wie folgt:

  • Füllen Sie den Gesundheitsfragebogen im Antragsformular wahrheitsgemäß aus.
  • In der Regel ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es sei denn, es gibt besondere Risikofaktoren.
  • Bei Unsicherheiten bezüglich Ihrer Gesundheitsangaben können Sie eine anonyme Voranfrage bei Versicherungsmaklern durchführen.

Im Leistungsfall, also wenn Sie berufsunfähig werden, ist es wichtig, dass Sie die nötigen Schritte einleiten, um die BU-Rente zu erhalten. Dabei sollten Sie idealerweise Unterstützung von Ihrem Versicherungsmakler in Anspruch nehmen.

Wenn Sie berufsunfähig werden, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Stellen Sie den Leistungsantrag bei Ihrer Versicherung und legen Sie alle erforderlichen Unterlagen vor.
  • Lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Fachanwalt beraten, falls es zu Problemen mit der Versicherung kommt.
  • Halten Sie alle ärztlichen Unterlagen und Gutachten bereit, die Ihre Berufsunfähigkeit belegen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit gut vorbereitet sind und alle Schritte korrekt und rechtzeitig einleiten, um die notwendige finanzielle Unterstützung zu erhalten.

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Sekretärinnen

1. Welche Leistungen bietet die Berufsunfähigkeitsversicherung für Sekretärinnen?

Die BU-Versicherung für Sekretärinnen bietet finanzielle Unterstützung, wenn Sie aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Die Versicherung zahlt eine monatliche Rente, um den Einkommensverlust auszugleichen.

2. Ab wann gilt der Versicherungsschutz bei der BU für Sekretärinnen?

Bei den meisten BU-Tarifen gilt der Versicherungsschutz ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns, ohne Wartezeit. Das bedeutet, dass Sie im Fall der Berufsunfähigkeit sofort Leistungen erhalten.

Eine frühzeitige Absicherung ist besonders wichtig, da Berufsunfähigkeit jeden treffen kann und die finanziellen Folgen schwerwiegend sein können.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für Sekretärinnen sein?

Die empfohlene BU-Rente für Sekretärinnen liegt in der Regel zwischen 60% und 80% des Nettoeinkommens. Dieser Betrag soll sicherstellen, dass Sie auch im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard halten können.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie Ihre persönliche Situation und finanziellen Verpflichtungen berücksichtigen, um die passende Höhe der BU-Rente zu ermitteln.

4. Welche Laufzeit ist für die BU-Versicherung für Sekretärinnen empfehlenswert?

Die empfohlene Laufzeit für die BU-Versicherung für Sekretärinnen liegt im Allgemeinen zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Zu diesem Zeitpunkt endet in der Regel auch das Arbeitsleben.

Denken Sie daran, die Laufzeit der Versicherung an die geplante Dauer Ihres Berufslebens anzupassen, um einen lückenlosen Versicherungsschutz zu gewährleisten.

5. Ist eine nachträgliche Anpassung der BU-Rente für Sekretärinnen möglich?

Ja, viele BU-Tarife bieten im Rahmen von Nachversicherungsgarantien die Möglichkeit einer nachträglichen Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente. Dies ist besonders wichtig, da sich im Laufe der Zeit die Lebensumstände und damit auch der Bedarf an Versicherungsschutz ändern können.

Es ist daher sinnvoll, bei Vertragsabschluss auf solche Nachversicherungsoptionen zu achten, um flexibel auf Veränderungen reagieren zu können.

6. Welche Krankheiten sind in der BU-Versicherung für Sekretärinnen abgedeckt?

Die BU-Versicherung deckt in der Regel alle Krankheiten und Unfallfolgen ab, die dazu führen, dass Sie Ihren Beruf als Sekretärin nicht mehr ausüben können. Dazu gehören sowohl körperliche als auch psychische Erkrankungen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die genauen Versicherungsbedingungen zu prüfen und sicherzustellen, dass alle relevanten Risiken abgedeckt sind.

7. Gibt es spezielle Tarife für Sekretärinnen in der BU-Versicherung?

Einige Versicherungsgesellschaften bieten spezielle Tarife für bestimmte Berufsgruppen an, die auch auf die Bedürfnisse von Sekretärinnen zugeschnitten sein können. Diese Tarife berücksichtigen die spezifischen Risiken des Berufs und können daher maßgeschneiderte Leistungen bieten.

Denken Sie daran, sich von einem Versicherungsexperten beraten zu lassen, um einen Tarif zu finden, der optimal zu Ihren Bedürfnissen als Sekretärin passt.

8. Kann die BU-Versicherung für Sekretärinnen auch im Ausland gelten?

Ja, viele BU-Versicherungen bieten auch im Ausland Versicherungsschutz, solange Sie dort Ihren Beruf als Sekretärin ausüben. Es ist jedoch wichtig, die genauen Bedingungen für den Versicherungsschutz im Ausland zu prüfen, da diese je nach Versicherungstarif variieren können.

Denken Sie daran, sich vor einem längeren Auslandsaufenthalt mit der Versicherungsgesellschaft in Verbindung zu setzen und den Versicherungsschutz zu klären.

9. Wie wirkt sich eine vorherige Erkrankung auf die BU für Sekretärinnen aus?

Vorbestehende Erkrankungen können Einfluss auf den Abschluss einer BU-Versicherung haben, da diese als Risikofaktor betrachtet werden können. In einigen Fällen kann die Versicherungsgesellschaft Risikozuschläge verlangen oder Ausschlüsse für bestimmte Erkrankungen festlegen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, alle relevanten medizinischen Informationen wahrheitsgemäß anzugeben, um im Fall der Berufsunfähigkeit keine Probleme mit der Leistungsabwicklung zu bekommen.

10. Kann die BU für Sekretärinnen auch als Zusatzversicherung abgeschlossen werden?

Ja, die BU-Versicherung kann auch als Zusatzversicherung zu einer bestehenden Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden. Eine BU-Zusatzversicherung bietet zusätzlichen Schutz und kann die Deckungslücken anderer Versicherungen ergänzen.

Denken Sie daran, die individuelle Situation und den bestehenden Versicherungsschutz zu prüfen, um festzustellen, ob eine BU-Zusatzversicherung sinnvoll ist.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 26

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.