Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten | LoL | Angebote, Beratung, Tipps 2024

Das Wichtigste zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten zusammengefasst:

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten sichert das Einkommen im Fall einer berufsbedingten Erwerbsminderung ab.
  • Die BU für Piloten wird häufig auch als Loss of Licence Versicherung oder Versicherung gegen Flugdienstuntauglichkeit bzw. Lizenzverlust bezeichnet.
  • Piloten haben ein erhöhtes Risiko berufsunfähig zu werden aufgrund der hohen körperlichen und mentalen Anforderungen ihres Berufs.
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Unterstützung, um die laufenden Kosten auch im Falle einer Berufsunfähigkeit zu decken.
  • Es ist wichtig, eine Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig abzuschließen, um von günstigen Beiträgen zu profitieren.
  • Die Versicherung sollte individuell auf die Bedürfnisse und Risiken eines Piloten zugeschnitten sein, um im Ernstfall optimalen Schutz zu bieten.
  • Informieren Sie sich über die verschiedenen Anbieter und Tarife, um die für Sie passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Inhaltsverzeichnis

Pilot BU berechnen - Loss of Licence
Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten berechnen – Loss of Licence Insurance

Berufliche Tätigkeitsfelder und Arbeitsweise als Pilot

Als Pilot sind Sie für das sichere Fliegen von Passagier- oder Frachtflugzeugen verantwortlich. Sie können entweder bei einer Fluggesellschaft angestellt sein oder als selbstständiger Pilot arbeiten. Ihre Hauptaufgaben umfassen das Planen von Flugrouten, die Überwachung des Flugbetriebs, die Kommunikation mit der Flugsicherung und die Gewährleistung der Sicherheit an Bord.

  • Planung und Überwachung von Flugrouten
  • Durchführung von Start- und Landemanövern
  • Kommunikation mit Flugsicherung und Passagieren
  • Überwachung von Flugzeugsystemen
  • Einhaltung von Sicherheitsvorschriften

Als Pilot benötigen Sie eine ausgezeichnete Hand-Augen-Koordination, Entscheidungsfähigkeit, Stressresistenz und eine hohe Konzentrationsfähigkeit. Sie arbeiten oft in unregelmäßigen Schichten und müssen flexibel auf unterschiedliche Flugbedingungen reagieren.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten wichtig?

Für Piloten ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig, da ihr Beruf mit einem hohen Risiko verbunden ist. Unfälle, plötzliche Erkrankungen oder psychische Belastungen können dazu führen, dass ein Pilot seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit können ohne entsprechende Absicherung gravierend sein.

  • Hohe Unfallgefahr während des Fluges oder bei Start- und Landemanövern
  • Belastung durch wechselnde Arbeitszeiten und Zeitumstellungen
  • Psychische Belastungen aufgrund von Verantwortung und Stress im Cockpit

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Piloten finanzielle Sicherheit im Falle einer beruflichen Einschränkung und ermöglicht es, den gewohnten Lebensstandard auch bei Berufsunfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Auch wenn ein Pilot seine Fluglizenz verliert, ist sein Einkommen gefährdet, so dass eine Loss of Licence Versicherung eine wichtige Absicherung darstellt.

Einstufung und Bewertung des Pilotenberufs durch Versicherungsanbieter

Versicherungen stufen den Beruf des Piloten in der Regel als risikoreich ein, da er mit hohen körperlichen und psychischen Anforderungen verbunden ist. Piloten werden meist in die höchste Risikogruppe eingestuft, da die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit aufgrund von Unfällen oder Erkrankungen im Vergleich zu anderen Berufen höher ist.

  • Berufsgruppe 5 oder E: Sehr risikoreicher Beruf aufgrund hoher Unfallgefahr

Versicherungen berücksichtigen bei der Einstufung von Berufen das Risikopotenzial und die Häufigkeit von Berufsunfähigkeiten. Piloten zahlen daher in der Regel einen höheren Beitrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung aufgrund des erhöhten Risikos.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente, der Vertragslaufzeit und dem Gesundheitszustand des Versicherten. Für Piloten können die Beiträge aufgrund des hohen Risikos und der Unfallgefahr höher ausfallen.

EintrittsalterHöhe der BU-RenteVertragslaufzeitMonatlicher Beitrag
30 Jahre2.000 EuroBis zum 67. Lebensjahr150 Euro
40 Jahre2.500 EuroBis zum 65. Lebensjahr200 Euro

Es ist wichtig, als Pilot eine umfassende Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Ernstfall finanziell abgesichert zu sein und die eigenen Existenz kosten zu können.

Loss of Licence Versicherung für Piloten (LoL Versicherung)

Was ist eine Loss of Licence-Versicherung?

Die Loss of Licence-Versicherung ist eine spezialisierte Versicherungspolice für Piloten, die finanziellen Schutz bietet, falls sie ihre Fluglizenz aufgrund von gesundheitlichen Gründen verlieren und somit nicht mehr in der Lage sind, ihre beruflichen Pflichten auszuüben.

Für wen ist die Loss of Licence-Versicherung gedacht?

Diese Versicherung richtet sich an Berufspiloten, einschließlich Linienpiloten, Frachtpiloten, Fluglehrer und andere, die eine gültige Fluglizenz besitzen und beruflich fliegen.

Was deckt eine Loss of Licence-Versicherung ab?

Sie deckt in der Regel den Einkommensverlust ab, der entsteht, wenn ein Pilot aufgrund von gesundheitlichen Problemen seine Lizenz verliert. Die genauen Deckungsdetails können jedoch je nach Anbieter und Police variieren.

Wie beantrage ich eine Loss of Licence-Versicherung?

Um eine Loss of Licence-Versicherung zu beantragen, müssen Sie sich an einen Versicherungsanbieter wenden, der diese Art von Versicherung anbietet. Der Prozess umfasst in der Regel die Ausfüllung eines Antragsformulars und die Durchführung einer gesundheitlichen Bewertung.

Wie hoch sind die Kosten einer Loss of Licence-Versicherung?

Die Kosten können basierend auf verschiedenen Faktoren variieren, einschließlich des Alters des Piloten, des Gesundheitszustands, des Einkommensniveaus und der gewählten Deckungshöhe. Es ist ratsam, Angebote von verschiedenen Anbietern einzuholen, um die besten Konditionen zu finden.

Gibt es Ausschlüsse bei der Loss of Licence-Versicherung?

Ja, wie bei anderen Versicherungsarten auch, gibt es bestimmte Ausschlüsse. Dazu können Vorerkrankungen, selbstverschuldete Gesundheitsschäden (z.B. durch Drogenmissbrauch) und bestimmte risikoreiche Aktivitäten gehören. Lesen Sie die Policenbedingungen sorgfältig durch, um zu verstehen, was ausgeschlossen ist.

Wie lange dauert es, bis eine Loss of Licence-Versicherung greift?

Die Wartezeit, bis eine Versicherung in Kraft tritt oder Leistungen ausgezahlt werden, variiert je nach Policenbedingungen. Einige Policen können sofortige Deckung bieten, während andere eine Wartezeit haben können.

Kann ich meine Loss of Licence-Versicherung anpassen?

Viele Versicherungsanbieter bieten flexible Policen an, die an die spezifischen Bedürfnisse und Präferenzen des Piloten angepasst werden können. Dazu gehören unterschiedliche Deckungssummen, Selbstbehalte und optionale Zusatzleistungen.

Was passiert, wenn ich wieder fliegen kann?

Wenn Sie nach einem Verlust Ihrer Lizenz wieder flugtauglich werden, endet normalerweise der Leistungszeitraum der Versicherung. Einige Policen bieten jedoch Rehabilitationsleistungen oder Unterstützung bei der Wiedererlangung der Lizenz.

Pilot BU Angebote vergleichen und beantragen

Pilot BU Antrag und Vertragsabschluss
Berufsunfähigkeitsversicherung für Pilot - BeratungBei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für Piloten gibt es ein paar wichtige Punkte zu beachten. Zunächst sollten Sie darauf achten, dass der Versicherungsschutz auch speziell für Ihren Beruf als Pilot gilt. Nicht jede Versicherung bietet eine ausreichende Absicherung für diesen anspruchsvollen Berufszweig.

Es ist wichtig, dass Sie alle relevanten Informationen und Unterlagen sorgfältig und vollständig ausfüllen. Dazu gehören unter anderem Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand, Ihrer Berufstätigkeit und Ihren bisherigen Versicherungen. Je genauer und umfassender Sie diese Angaben machen, desto besser kann die Versicherung Ihren Antrag prüfen und bewerten.

Beim Abschluss einer BU für Piloten wird in der Regel eine Gesundheitsprüfung durchgeführt. Dabei werden Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand gestellt und gegebenenfalls weitere medizinische Untersuchungen angeordnet. Es ist wichtig, ehrliche Angaben zu machen, da falsche oder unvollständige Informationen zu Problemen bei der Leistungsabwicklung führen können.

Nachdem Ihr Antrag geprüft wurde und alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, erhalten Sie eine Police, die die genauen Konditionen Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung festhält. Hier sollten Sie nochmals alle Angaben überprüfen und gegebenenfalls Unstimmigkeiten korrigieren lassen.

Im Falle einer Berufsunfähigkeit müssen Sie einen Antrag auf Leistungen bei Ihrer Versicherung stellen. Dabei ist es wichtig, alle erforderlichen Unterlagen wie ärztliche Gutachten, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und weitere Nachweise rechtzeitig einzureichen. Die Versicherung prüft dann, ob die Voraussetzungen für die Leistungserbringung erfüllt sind und zahlt gegebenenfalls eine monatliche Rente aus.

Zusammenfassend ist es also wichtig, bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten auf eine speziell zugeschnittene Absicherung zu achten, alle Angaben sorgfältig und vollständig zu machen, ehrliche Informationen bei der Gesundheitsprüfung zu geben und im Leistungsfall alle erforderlichen Unterlagen rechtzeitig einzureichen. So stellen Sie sicher, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit optimal abgesichert sind.

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten

1. Gibt es eine Wartezeit bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten?

Nein, bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es in der Regel keine Wartezeit. Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns.

2. Bis zu welchem Alter sollte ich als Pilot die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Die empfohlene Laufzeit für die BU-Versicherung liegt bei Piloten zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Es ist ratsam, frühzeitig eine Versicherung abzuschließen, um von einem umfassenden Schutz zu profitieren.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente als Pilot sein?

Die empfohlene BU-Rente für einen Piloten liegt in der Regel bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Dieser Betrag sollte ausreichen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit den gewohnten Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich?

Ja, bei vielen BU-Tarifen für Piloten ist im Rahmen der sog. Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich. Es ist wichtig, regelmäßig die Versicherungssumme zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen.

5. Welche Risiken sind speziell für Piloten bei der Berufsunfähigkeitsversicherung zu beachten?

Piloten haben aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit spezifische Risiken, die bei der BU-Versicherung berücksichtigt werden sollten. Dazu gehören zum Beispiel die gesundheitlichen Anforderungen an die Flugtauglichkeit und die Absicherung von besonderen Risiken im Zusammenhang mit dem Fliegen.

6. Kann ich als Pilot auch bei Vorerkrankungen eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Ja, Piloten können in der Regel auch bei Vorerkrankungen eine BU-Versicherung abschließen. Allerdings kann es sein, dass bestimmte Vorerkrankungen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden oder zu einem höheren Beitrag führen.

7. Welche Kriterien beeinflussen die Beitragshöhe für die Berufsunfähigkeitsversicherung eines Piloten?

Die Beitragshöhe für die BU-Versicherung eines Piloten wird unter anderem durch das Eintrittsalter, den Gesundheitszustand, die Versicherungssumme, die Vertragslaufzeit und die individuellen Risiken des Berufs beeinflusst. Je jünger und gesünder der Versicherungsnehmer ist, desto niedriger fällt in der Regel der Beitrag aus.

8. Was passiert, wenn ich als Pilot berufsunfähig werde?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit als Pilot greift die Berufsunfähigkeitsversicherung und zahlt die vereinbarte BU-Rente aus. Diese dient dazu, den Einkommensverlust aufgrund der Berufsunfähigkeit auszugleichen und die finanzielle Absicherung des Versicherungsnehmers zu gewährleisten.

9. Kann die Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten gekündigt werden?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten kann in der Regel nicht einfach gekündigt werden. Es ist jedoch möglich, den Vertrag unter bestimmten Voraussetzungen zu beenden, zum Beispiel bei Umzug ins Ausland oder bei Zahlungsschwierigkeiten.

10. Welche Leistungen sind in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten enthalten?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten umfasst in der Regel die Zahlung einer monatlichen BU-Rente im Falle einer Berufsunfähigkeit aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen. Zusätzlich können je nach Tarif auch weitere Leistungen wie eine Beitragsbefreiung im Falle der Berufsunfähigkeit oder eine Nachversicherungsgarantie enthalten sein.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 31

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.