Pädiatrische Pflegekraft Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Pädiatrische Pflegekraft Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Pädiatrische Pflegekräfte wichtig?
  • Welche Risiken können den Beruf der Pädiatrischen Pflegekraft beeinträchtigen?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung in diesem Berufsfeld?
  • Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente für Pädiatrische Pflegekräfte sein?
  • Wie kann man eine passende Berufsunfähigkeitsversicherung für diesen Beruf finden?
  • Was sind die Vorteile einer frühzeitigen Absicherung durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Pädiatrische Pflegekraft Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Pädiatrische Pflegekraft BU berechnen

Berufliche Tätigkeitsfelder

Als Pädiatrische Pflegekraft kümmern Sie sich um die Betreuung und Pflege von Kindern und Jugendlichen in medizinischen Einrichtungen wie Kinderkliniken, pädiatrischen Arztpraxen oder auch in Privathaushalten. Sie unterstützen bei der medizinischen Versorgung, verabreichen Medikamente, führen Behandlungen durch und kümmern sich um das Wohlergehen der jungen Patienten.

  • Medikamentengabe
  • Wundversorgung
  • Unterstützung bei Therapien
  • Betreuung von chronisch kranken Kindern
  • Kommunikation mit Eltern und Ärzten

Als Pädiatrische Pflegekraft sind Sie entweder angestellt in einer medizinischen Einrichtung oder arbeiten selbstständig im Rahmen von ambulanten Pflegediensten.

Es ist wichtig, dass Sie als Pädiatrische Pflegekraft eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, da Ihr Beruf körperlich und psychisch belastend sein kann. Unfälle, Krankheiten, Stress und die unregelmäßigen Arbeitszeiten können dazu führen, dass Sie berufsunfähig werden.

Die Versicherungsanbieter stufen den Beruf der Pädiatrischen Pflegekraft in die Berufsgruppe 4 oder D ein. Dies bedeutet, dass er als risikoreicher eingestuft wird, da die Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden höher ist. Statistiken zeigen, dass Pädiatrische Pflegekräfte ein erhöhtes Risiko für Berufsunfähigkeit haben, insbesondere durch körperliche Belastung und die Gefahr von Infektionen.

Wichtige Aspekte, auf die Sie bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten, sind unter anderem der Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und Leistungen bei Pflegebedürftigkeit. Es ist wichtig, dass die Versicherungssumme ausreicht, um im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard zu sichern.

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Pädiatrische Pflegekräfte hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente und der Laufzeit des Vertrags. Die Beiträge können je nach Versicherungsgesellschaft und den individuellen Risikofaktoren variieren. Es empfiehlt sich, verschiedene Angebote zu vergleichen, um die beste Absicherung zu erhalten.

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
301.500€bis zum 67. Lebensjahr50€
352.000€bis zum 67. Lebensjahr65€
402.500€bis zum 67. Lebensjahr80€

Pädiatrische Pflegekraft BU Angebote vergleichen und beantragen

Pädiatrische Pflegekraft BU Antrag und Vertragsabschluss
Pädiatrische Pflegekraft Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungEine Berufsunfähigkeitsversicherung für Pädiatrische Pflegekräfte ist eine wichtige Absicherung, um im Falle einer Berufsunfähigkeit weiterhin finanziell abgesichert zu sein. Bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Pädiatrische Pflegekräfte einige wichtige Punkte beachten:
  • 1. Sorgfältige Ausfüllung des Antrags: Achten Sie darauf, den Antrag vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen, um spätere Probleme im Leistungsfall zu vermeiden.
  • 2. Gesundheitsprüfung: Bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist in der Regel eine Gesundheitsprüfung erforderlich. Füllen Sie den Gesundheitsfragebogen sorgfältig aus, da falsche Angaben zu Problemen führen können.
  • 3. Risikovoranfrage: Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, empfiehlt es sich, eine anonyme Risikovoranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften durchzuführen.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Pädiatrische Pflegekräfte läuft in der Regel folgendermaßen ab:

  • 1. Antragstellung: Füllen Sie den Antrag sorgfältig aus und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen ein.
  • 2. Gesundheitsprüfung: Nach Einreichung des Antrags erfolgt in der Regel eine Gesundheitsprüfung, bei der nur die Gesundheitsfragen im Fragebogen des Antrags beantwortet werden müssen.
  • 3. Annahme oder Ablehnung: Nach Prüfung Ihrer Unterlagen entscheidet die Versicherungsgesellschaft, ob sie den Antrag annimmt, gegebenenfalls mit Ausschlüssen oder Zuschlägen, oder ablehnt.

Im Leistungsfall, wenn eine Pädiatrische Pflegekraft berufsunfähig wird, sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • 1. Leistungsantrag stellen: Stellen Sie umgehend einen Leistungsantrag bei Ihrer Versicherungsgesellschaft, wenn Sie berufsunfähig werden.
  • 2. Unterstützung durch Versicherungsmakler: Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler bei der Abwicklung des Leistungsantrags unterstützen.
  • 3. Fachanwalt hinzuziehen: Falls die Versicherungsgesellschaft Schwierigkeiten macht, die BU-Rente zu zahlen, kann es sinnvoll sein, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Pädiatrischen Pflegekräften eine wichtige finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit. Durch sorgfältige Antragstellung und geeignete Unterstützung im Leistungsfall können Sie sicherstellen, dass Sie im Ernstfall auf die Leistungen Ihrer Versicherung vertrauen können.

Frequently Asked Questions zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Pädiatrische Pflegekräfte

1. Wann tritt der Versicherungsschutz bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Pädiatrische Pflegekräfte in Kraft?

Der Versicherungsschutz bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Pädiatrische Pflegekräfte gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns, es gibt keine Wartezeit.

2. Was ist die empfohlene Laufzeit für eine BU Versicherung als Pädiatrische Pflegekraft?

Die empfohlene Laufzeit einer BU Versicherung für Pädiatrische Pflegekräfte liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr, da dies in der Regel das Renteneintrittsalter ist.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für eine Pädiatrische Pflegekraft sein?

Die empfohlene BU-Rente für eine Pädiatrische Pflegekraft beträgt normalerweise ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens, um im Falle einer Berufsunfähigkeit den gewohnten Lebensstandard aufrechterhalten zu können.

4. Kann die BU-Rente für Pädiatrische Pflegekräfte nachträglich angepasst oder aufgestockt werden?

Ja, bei vielen BU-Tarifen ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung im Rahmen der Nachversicherungsgarantien möglich. Dies ist wichtig, da sich die Lebensumstände im Laufe der Zeit ändern können.

5. Welche gesundheitlichen Aspekte sind bei der Beantragung einer BU Versicherung als Pädiatrische Pflegekraft zu beachten?

Bei der Antragstellung für eine BU Versicherung als Pädiatrische Pflegekraft ist es wichtig, alle gesundheitlichen Asforderungen wahrheitsgemäß anzugeben, um im Ernstfall den Versicherungsschutz nicht zu gefährden.

6. Gibt es spezielle Tarife für Pädiatrische Pflegekräfte in der BU Versicherung?

Einige Versicherungsgesellschaften bieten spezielle Tarife für Pädiatrische Pflegekräfte an, die auf die besonderen Anforderungen und Risiken dieses Berufs zugeschnitten sind. Es lohnt sich, diese Optionen zu prüfen.

7. Wie wirkt sich eine Berufsunfähigkeitsrente auf andere Versicherungsleistungen aus?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit als Pädiatrische Pflegekraft wird die BU-Rente in der Regel neben anderen Versicherungsleistungen wie der gesetzlichen Rentenversicherung oder einer eventuellen Krankentagegeldversicherung gezahlt.

8. Was passiert, wenn eine Berufsunfähigkeit als Pädiatrische Pflegekraft nur teilweise vorliegt?

Bei einer teilweisen Berufsunfähigkeit als Pädiatrische Pflegekraft kann eine BU Versicherung anteilig leisten, abhängig vom Grad der Berufsunfähigkeit. Dadurch wird ein finanzieller Ausgleich geschaffen.

9. Wann sollte man als Pädiatrische Pflegekraft eine BU Versicherung abschließen?

Es ist ratsam, eine BU Versicherung als Pädiatrische Pflegekraft möglichst früh abzuschließen, da die Beiträge in jungen Jahren niedriger sind und das Risiko einer Ablehnung aufgrund von Vorerkrankungen geringer ist.

10. Welche Kriterien beeinflussen die Beitragshöhe einer BU Versicherung für Pädiatrische Pflegekräfte?

Die Beitragshöhe einer BU Versicherung für Pädiatrische Pflegekräfte wird unter anderem von Faktoren wie dem Eintrittsalter, dem Gesundheitszustand, der Berufsausübung und der gewünschten Absicherungshöhe beeinflusst.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 54

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.