Model Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Model Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Models wichtig?
  • Welche Risiken sind speziell für Models relevant?
  • Wie kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung Models finanziell absichern?
  • Auf welche Kriterien sollte man bei der Auswahl einer Versicherung achten?
  • Welche Vorteile bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung im Fall der Arbeitsunfähigkeit?
  • Welche Alternativen gibt es zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Models?

Model Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Model BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Der Beruf des Models

Als Model arbeiten Sie in einem äußerst vielfältigen und anspruchsvollen Berufsfeld. Ihr Hauptaufgabe besteht darin, Kleidung, Accessoires, Schmuck oder andere Produkte auf Fotoshootings, Laufstegen oder in Werbespots zu präsentieren. Sie sind das Gesicht von Marken und Unternehmen und repräsentieren diese vor der Kamera oder auch live bei Veranstaltungen.

Models werden häufig von Modelagenturen vertreten, die sie an Designer, Fotografen oder Unternehmen vermitteln. Diese Agenturen organisieren auch Castings, Fittings und Termine für Shootings. Als Model müssen Sie sich ständig fit halten, auf Ihr Aussehen und Ihre Gesundheit achten und sich regelmäßig um Ihr Äußeres kümmern.

Ihr Verantwortungsbereich umfasst nicht nur das posen vor der Kamera, sondern auch die Zusammenarbeit mit Fotografen, Stylisten und Visagisten. Sie müssen in der Lage sein, Anweisungen umzusetzen, verschiedene Posen einzunehmen und Emotionen authentisch darzustellen.

Models haben oft direkten Kontakt zu Kunden, Designern und anderen Geschäftspartnern. Sie präsentieren Produkte und Kollektionen auf Messen, Events oder Modenschauen und müssen dabei stets professionell auftreten.

Um als Model erfolgreich zu sein, ist eine gute Ausbildung sowie ein gewisses Maß an Talent und Ausstrahlung erforderlich. Viele Models absolvieren spezielle Kurse oder Workshops, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und sich in der Branche zu etablieren.

  • Teilnahme an Fotoshootings
  • Präsentation von Mode auf Laufstegen
  • Werbekampagnen für Marken und Produkte
  • Teilnahme an Castings und Fittings
  • Zusammenarbeit mit Agenturen und Designern

Models können sowohl angestellt als auch selbstständig arbeiten. Als angestelltes Model arbeiten Sie oft auf Honorarbasis und sind bei einer Agentur oder einem Unternehmen fest angestellt. Selbstständige Models hingegen sind freiberuflich tätig und akquirieren ihre Aufträge selbst, arbeiten aber oft ebenfalls mit Agenturen zusammen.

Hintergrundinformationen wie ein gutes Netzwerk in der Branche, Kontakte zu wichtigen Entscheidungsträgern und eine gute Reputation können dabei hilfreich sein, um als Model erfolgreich zu sein. Zudem ist es wichtig, sich kontinuierlich weiterzubilden und am Ball zu bleiben, um mit den neuesten Trends und Entwicklungen in der Modebranche Schritt zu halten.

Zusammenfassend ist der Beruf des Models anspruchsvoll und vielseitig. Es erfordert nicht nur eine gute körperliche Präsenz und Ausstrahlung, sondern auch eine professionelle Arbeitsweise, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen. Mit dem richtigen Training, Talent und Engagement können Sie als Model erfolgreich in dieser spannenden Branche werden.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Models sinnvoll ist

Models verdienen ihren Lebensunterhalt damit, vor der Kamera zu stehen und sich präsentieren zu lassen. Dieser Beruf birgt jedoch auch bestimmte Risiken, die zu einer Berufsunfähigkeit führen könnten.

  • Unfall beim Fotoshooting oder Laufsteg
  • Erkrankungen wie Magersucht oder Burnout
  • Verletzungen durch hohe Absätze oder unebenes Gelände

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich als Model gegen diese Risiken abzusichern, da eine Berufsunfähigkeit das Ende der Karriere bedeuten könnte. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann dabei helfen, finanzielle Einbußen aufgrund von fehlenden Einnahmen auszugleichen und die Existenz zu sichern.

Zusätzlich ist zu beachten, dass viele Agenturen keine finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit bieten. Daher ist es umso wichtiger, als Model selbst aktiv zu werden und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.

In welche Berufsgruppen werden Models in der Berufsunfähigkeitsversicherung eingestuft?

  • Models werden in der Regel in die Berufsgruppe 4 oder D eingeordnet, da ihr Beruf mit einem gewissen Risiko verbunden ist.
  • Grund dafür ist die unregelmäßige Beschäftigung, das hohe Maß an körperlicher Beanspruchung und die Unsicherheit bezüglich langfristiger Arbeitsmöglichkeiten.
  • Models haben ein höheres Risiko berufsunfähig zu werden aufgrund von Unfällen, körperlicher Erschöpfung oder auch psychischen Belastungen.
  • Die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit für Models wird von Versicherungsanbietern als höher eingeschätzt als bei Berufen mit geringerer körperlicher Tätigkeit.
  • Statistiken zeigen, dass Models ein erhöhtes Risiko für berufsbedingte gesundheitliche Probleme haben, was zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für Berufsunfähigkeit führen kann.
  • Es ist daher wichtig, dass Models sich über die Risiken ihres Berufs im Klaren sind und eine angemessene Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

Wie wird der Beruf des Models von Versicherungen eingeschätzt?

  • Der Beruf des Models wird von Versicherungen als risikoreich eingestuft aufgrund der körperlichen und psychischen Belastungen, denen Models ausgesetzt sind.
  • Die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit wird als höher eingestuft aufgrund der unregelmäßigen Beschäftigung, des Drucks, stets perfekt auszusehen, und der hohen Anforderungen des Berufs.
  • Denken Sie daran, dass Models eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um sich vor den finanziellen Folgen einer möglichen Berufsunfähigkeit zu schützen.
  • Es empfiehlt sich auch, die Versicherungsbedingungen genau zu prüfen und gegebenenfalls eine spezielle Versicherung für Models abzuschließen, die deren spezifische Risiken abdeckt.

Insgesamt ist es wichtig, dass Models sich bewusst sind, dass ihr Beruf mit gewissen Risiken verbunden ist und entsprechende Vorsorgemaßnahmen treffen, um im Fall der Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein.

Worauf Models bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Models sollten bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung besonders auf die Bedingungen achten, da ihr Beruf einige spezifische Risiken mit sich bringt. Hier sind einige wichtige Kriterien und Bedingungen, auf die Models bei ihrer BU-Versicherung achten sollten:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass der Versicherer die versicherte Person nicht auf einen anderen Beruf verweisen kann. Es zählt nur der zuletzt ausgeübte Beruf, in dem man berufsunfähig geworden ist.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Models sollten darauf achten, dass sie bei verschiedenen Lebensereignissen wie Gehaltserhöhungen, Geburt von Kindern oder Heirat die Möglichkeit haben, ihre Versicherungssumme anzupassen.
  • Rückwirkende Leistungen: Es sollte gewährleistet sein, dass Leistungen auch rückwirkend ab Beginn der Berufsunfähigkeit gezahlt werden, selbst bei verspäteter Meldung.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Models sollten darauf achten, dass ihre BU-Versicherung auch Leistungen im Falle von Pflegebedürftigkeit vorsieht.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Da Models oft international tätig sind, ist ein weltweiter Versicherungsschutz wichtig.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten kann Models im Falle von Berufsunfähigkeit schneller Leistungen sichern.

Denken Sie daran, sich bei der Analyse und Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen. Ein Makler kann dabei helfen, die individuellen Bedürfnisse und Risiken des Berufs als Model zu berücksichtigen und die passende Versicherung zu finden.

Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Models

Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Zu den Hauptfaktoren zählen das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags und natürlich der Beruf des Versicherten.

Für Models können die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung aufgrund der Risikobewertung durch die Versicherungsgesellschaft höher ausfallen. Da der Beruf des Models als risikoreich eingestuft wird, muss mit höheren Beiträgen gerechnet werden.

Zusätzlich können auch Hobbys wie z.B. Extremsportarten die Kosten für eine BU-Versicherung erhöhen. Obwohl Models nicht unbedingt als Extremsportler gelten, können bestimmte Freizeitaktivitäten dennoch Auswirkungen auf die Beitragshöhe haben.

Bei Versicherungsverträgen gibt es den Bruttobeitrag, aus dem sich der Nettobeitrag oder Zahlbeitrag ergibt. Versicherungsgesellschaften haben das Recht, den Zahlbeitrag zu erhöhen, allerdings nur bis zum maximalen Bruttobeitrag. Daher ist es wichtig, nicht nur auf den Zahlbeitrag zu achten, sondern auch auf den Bruttobeitrag, um eventuelle Beitragserhöhungen im Blick zu behalten.

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung können je nach Versicherungsgesellschaft stark variieren, da diese unterschiedliche Berufsgruppen für den Beruf des Models verwenden. Es empfiehlt sich daher, Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen.

Hier finden Sie eine Tabelle mit Beispielen für monatliche Beiträge verschiedener Versicherungsanbieter:

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
Alte Leipziger301.500€65 Jahreab 60€
Dialog252.000€67 Jahreab 70€
Zurich351.000€60 Jahreab 50€

(Stand: 2024)

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Durchschnittsbeträge handelt und individuelle Berechnungen abweichen können. Die genauen Kosten sind abhängig von detaillierten Angaben zum Beruf, der Tätigkeit, der gesundheitlichen Situation und eventuellen Hobbys.

Es wird empfohlen, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihre persönliche Situation zu finden.

Model BU Angebote vergleichen und beantragen

Model BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Model Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungUm eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Models abzuschließen, sollten Sie zunächst verschiedene Angebote von Versicherungsgesellschaften vergleichen. Achten Sie dabei auf die Höhe der Versicherungssumme, die Laufzeit des Vertrags, die Beitragshöhe und die Leistungen im Leistungsfall.

1. Informieren Sie sich über die verschiedenen Versicherungsanbieter und deren Bedingungen. Prüfen Sie auch, ob besondere Risiken oder Ausschlüsse für Models gelten.

2. Füllen Sie den Antragsfragebogen sorgfältig und wahrheitsgemäß aus. Achten Sie darauf, alle Gesundheitsfragen genau zu beantworten. Unvollständige oder falsche Angaben können im Leistungsfall zu Problemen führen.

3. In der Regel erfolgt die Gesundheitsprüfung anhand des ausgefüllten Fragebogens. Eine ärztliche Untersuchung ist normalerweise nicht erforderlich. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, alle aktuellen und vergangenen gesundheitlichen Probleme anzugeben.

4. Bei Unsicherheiten bezüglich der Gesundheitsfragen können Sie eine anonyme Voranfrage bei den Versicherungsgesellschaften stellen. Ein Versicherungsmakler kann Sie dabei unterstützen und Ihnen helfen, die passende Versicherung zu finden.

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig werden und Ihren Beruf als Model nicht mehr ausüben können, sollten Sie folgende Punkte beachten:

1. Melden Sie den Leistungsfall umgehend bei Ihrer Versicherungsgesellschaft. Beachten Sie dabei die Meldefristen, die im Versicherungsvertrag festgelegt sind.

2. Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler bei der Abwicklung des Leistungsantrags unterstützen. Er kann Ihnen helfen, alle erforderlichen Unterlagen zusammenzustellen und mit der Versicherungsgesellschaft zu kommunizieren.

3. Falls die Versicherungsgesellschaft Schwierigkeiten macht, die Berufsunfähigkeitsrente zu zahlen, können Sie einen spezialisierten Fachanwalt für Versicherungsrecht hinzuziehen. Dieser kann Ihre Interessen gegenüber der Versicherungsgesellschaft vertreten und gegebenenfalls rechtliche Schritte einleiten.

Insgesamt ist es wichtig, sich vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Models ausführlich zu informieren und alle Bedingungen genau zu prüfen. Im Leistungsfall sollten Sie schnell handeln und sich professionelle Unterstützung holen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

FAQs zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Models

1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung und warum ist sie für Models wichtig?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Versicherung, die im Falle einer Berufsunfähigkeit die finanzielle Absicherung des Versicherten gewährleistet. Für Models ist diese Versicherung besonders wichtig, da ihr Beruf stark von körperlicher Fitness und Aussehen abhängt. Sollte ein Model aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls berufsunfähig werden, kann die BU-Versicherung dabei helfen, den Verlust des Einkommens abzufedern.

Zusätzlich zu den finanziellen Aspekten spielt auch das Image eines Models eine wichtige Rolle. Eine Berufsunfähigkeit kann nicht nur die Karriere, sondern auch das Selbstbewusstsein beeinträchtigen. Eine BU-Versicherung kann daher auch psychologische Unterstützung bieten, um den Versicherten bei einem möglichen Karriereende zu unterstützen.

2. Ab welchem Zeitpunkt tritt der Versicherungsschutz der Berufsunfähigkeitsversicherung für Models ein?

Der Versicherungsschutz der Berufsunfähigkeitsversicherung für Models tritt in der Regel ein, wenn aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls eine Berufsunfähigkeit festgestellt wird. Im Gegensatz zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente gibt es bei der BU in der Regel keine Wartezeit, sodass der volle Versicherungsschutz ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns gilt.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Models bei der Wahl ihrer BU-Versicherung auf eine möglichst kurze Karenzzeit achten. Die Karenzzeit ist der Zeitraum, den der Versicherte nach Eintritt der Berufsunfähigkeit überbrücken muss, bevor die Versicherungsleistungen ausgezahlt werden. Eine kurze Karenzzeit kann gerade in einem schnelllebigen und anspruchsvollen Beruf wie dem Modeln entscheidend sein.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für Models sein?

Die empfohlene BU-Rente für Models liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Da das Einkommen von Models oft sehr unterschiedlich ausfallen kann und auch von verschiedenen Faktoren wie Auftragslage und Bekanntheit abhängt, ist es ratsam, eine individuelle Bedarfsanalyse durchzuführen, um die passende Höhe der BU-Rente zu ermitteln.

Denken Sie zudem auch daran, dass Models in der Regel über ein höheres Einkommen verfügen als Durchschnittsverdiener. Daher kann es sinnvoll sein, eine höhere BU-Rente zu wählen, um den gewohnten Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten zu können.

4. Welche Leistungen sind in einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Models enthalten?

In einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Models sind in der Regel folgende Leistungen enthalten:

  • monatliche BU-Rente bei Berufsunfähigkeit
  • ggf. Zahlung einer Einmalzahlung bei schwerer Krankheit
  • Unterstützung bei der beruflichen Rehabilitation
  • psychologische Beratung und Unterstützung

Denken Sie daran, bei der Auswahl einer BU-Versicherung für Models auf zusätzliche Leistungen wie z.B. eine Option zur Nachversicherung zu achten. Eine Nachversicherungsgarantie ermöglicht es dem Versicherten, die BU-Rente im Laufe der Zeit an veränderte Lebensumstände anzupassen, z.B. bei steigendem Einkommen oder bei einer Familienplanung.

5. Was sind die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit bei Models?

Die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit bei Models sind:

  • Unfälle während Fotoshootings oder Catwalkshows
  • Erkrankungen der Haut oder des Bewegungsapparates
  • psychische Belastungen durch den Druck in der Modelbranche
  • Essstörungen oder andere gesundheitliche Probleme aufgrund des Schönheitsideals

Um sich gegen diese Risiken abzusichern, ist es wichtig, eine umfassende Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, die auch spezifische Risiken des Modelberufs abdeckt. Models sollten bei der Auswahl ihrer BU-Versicherung darauf achten, dass auch Risiken wie psychische Erkrankungen oder Unfälle am Arbeitsplatz abgesichert sind.

6. Was passiert, wenn ein Model bereits gesundheitliche Probleme hat?

Wenn ein Model bereits gesundheitliche Probleme hat, kann es schwieriger sein, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Versicherer prüfen vor Vertragsabschluss die Gesundheitsrisiken des Versicherten und können bei bestehenden Vorerkrankungen einen Risikozuschlag verlangen oder den Versicherungsschutz einschränken.

Es ist daher ratsam, sich frühzeitig um den Abschluss einer BU-Versicherung zu kümmern, bevor gesundheitliche Probleme auftreten. In einigen Fällen kann es auch sinnvoll sein, eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer vereinfachten Gesundheitsprüfung abzuschließen, um den Abschluss zu erleichtern.

7. Kann man eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Models nachträglich anpassen?

Ja, bei vielen BU-Tarifen für Models ist im Rahmen der Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich. Diese Option ist besonders wichtig, da sich die Lebensumstände und das Einkommen im Laufe der Zeit ändern können.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, regelmäßig zu überprüfen, ob die BU-Versicherung noch den aktuellen Bedürfnissen entspricht und gegebenenfalls eine Anpassung vorzunehmen. Eine Nachversicherungsgarantie bietet die Flexibilität, die Versicherungssumme den neuen Lebensumständen anzupassen, ohne erneute Gesundheitsprüfung.

8. Gibt es spezielle Tarife für Models bei der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Einige Versicherer bieten spezielle Tarife für Models an, die auf die besonderen Risiken und Anforderungen des Berufs zugeschnitten sind. Diese Tarife können z.B. spezielle Leistungen bei Unfällen am Arbeitsplatz oder psychischen Belastungen in der Modelbranche enthalten.

Denken Sie daran, sich bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Models über spezielle Tarife und Angebote zu informieren, um eine Versicherung zu finden, die optimal auf die Bedürfnisse des Berufs zugeschnitten ist. Ein Versicherungsmakler kann dabei helfen, den passenden Tarif zu finden und die individuellen Risiken abzusichern.

9. Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Models?

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Models hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Eintrittsalter, dem Gesundheitszustand und der Höhe der BU-Rente. In der Regel sind die Beiträge für eine BU-Versicherung für Models höher als für andere Berufe, da das Risiko einer Berufsunfähigkeit in diesem Berufsfeld höher ist.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, bei der Wahl einer BU-Versicherung nicht nur auf den Preis zu achten, sondern auch auf die Leistungen und Konditionen. Ein günstiger Tarif nützt wenig, wenn im Leistungsfall die Versicherung nicht die gewünschte Absicherung bietet. Ein Versicherungsvergleich kann helfen, eine passende BU-Versicherung zu einem angemessenen Preis zu finden.

10. Worauf sollte man bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Models achten?

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Models sollte man auf folgende Punkte achten:

  • Deckungssumme und Leistungen der BU-Versicherung
  • Karenzzeit und Laufzeit des Vertrags
  • Möglichkeit zur Nachversicherung und Anpassung der BU-Rente
  • spezielle Risiken und Anforderungen des Modelberufs berücksichtigen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis bei verschiedenen Tarifen vergleichen

Denken Sie daran, sich vor Vertragsabschluss ausführlich beraten zu lassen und verschiedene Angebote zu vergleichen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Models zu finden. Ein unabhängiger Versicherungsmakler kann dabei unterstützen, den optimalen Tarif zu identifizieren und individuelle Risiken abzusichern.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 28

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.