Masseurin Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Masseurin Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders wichtig für Masseurinnen, da sie auf ihre körperliche Gesundheit angewiesen sind.
  • Im Falle einer Berufsunfähigkeit können Masseurinnen finanziell abgesichert sein und ihren Lebensstandard aufrechterhalten.
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft Masseurinnen bei der Bewältigung von finanziellen Engpässen, die durch eine plötzliche Berufsunfähigkeit entstehen können.
  • Masseurinnen sollten frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um im Ernstfall abgesichert zu sein.
  • Die Höhe der Versicherungssumme sollte individuell auf die Bedürfnisse und den Lebensstandard der Masseurin abgestimmt sein.
  • Durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung können Masseurinnen beruhigt ihrer Tätigkeit nachgehen, im Wissen, dass sie im Falle einer Berufsunfähigkeit abgesichert sind.

Masseurin Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Masseurin Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen

Berufliche Tätigkeitsfelder

Als Masseurin arbeiten Sie in der Gesundheits- und Wellnessbranche und bieten Ihre Dienstleistungen zur Entspannung und Linderung von körperlichen Beschwerden an. Sie können entweder angestellt in einem Spa, einer Physiotherapiepraxis oder einem Fitnessstudio arbeiten, oder auch selbstständig eine eigene Praxis betreiben.

  • Massagebehandlungen durchführen
  • Beratung und Betreuung von Kunden
  • Entwickeln individueller Behandlungspläne
  • Verwaltung und Organisation der Praxis

Als Masseurin ist es wichtig, sich vor den finanziellen Risiken einer Berufsunfähigkeit abzusichern.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Masseurinnen wichtig?

Masseurinnen arbeiten oft körperlich anstrengend und können durch wiederholte Bewegungen oder hohe körperliche Belastung anfällig für Verletzungen oder Beschwerden werden. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher wichtig, um im Falle einer beruflichen Einschränkung oder Unfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

  • Verletzungen durch wiederholte Bewegungen
  • Rückenbeschwerden aufgrund hoher Belastung
  • Psychische Belastung durch Kundenkontakt

Es ist ratsam, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um sich gegen die Risiken des Berufs abzusichern.

In welche BU Berufsgruppen stufen Versicherungsanbieter Masseurinnen ein?

Versicherungsanbieter stufen Masseurinnen in der Regel in die Berufsgruppe 4 oder D ein. Dies liegt an der körperlichen Tätigkeit, die mit dem Beruf verbunden ist und das Risiko einer Berufsunfähigkeit erhöht. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Masseurin berufsunfähig wird, wird daher als höher eingeschätzt.

  • Berufsgruppe 4 oder D

Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, wie Versicherungen den Beruf der Masseurin einschätzen und entsprechend eine passende Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.

Worauf sollten Masseurinnen bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Masseurinnen sollten bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung darauf achten, dass bestimmte Klauseln und Bedingungen enthalten sind. Dazu gehören unter anderem der Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit.

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Umfangreiche Versicherungsgarantien
  • Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit

Es ist ratsam, die Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung sorgfältig zu prüfen, um im Fall der Fälle bestmöglich abgesichert zu sein.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Masseurinnen

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente und der Laufzeit des Vertrags. Für Masseurinnen können die Kosten je nach Versicherungsgesellschaft und Berufseinstufung variieren.

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
301.000 €bis zum 67. Lebensjahr50 €
401.500 €bis zum 67. Lebensjahr70 €
502.000 €bis zum 67. Lebensjahr100 €

Es ist empfehlenswert, verschiedene Angebote zu vergleichen und sich individuell beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Masseurin BU Angebote vergleichen und beantragen

Masseurin BU Antrag und Vertragsabschluss
Masseurin Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Masseurin ist es wichtig, sich im Vorfeld gut zu informieren und verschiedene Angebote zu vergleichen. Hier einige Hinweise und Tipps, die Sie beachten sollten:- Prüfen Sie sorgfältig die Versicherungsbedingungen, um sicherzustellen, dass diese Ihren individuellen Bedürfnissen und Anforderungen entsprechen.
– Achten Sie darauf, dass die Berufsgruppe der Masseurin explizit in der Police aufgeführt ist, um im Leistungsfall keine Probleme zu bekommen.
– Überlegen Sie sich im Voraus, welche Leistungen und welche Höhe der BU-Rente für Sie angemessen sind.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt in der Regel in mehreren Schritten:

1. Antragstellung: Füllen Sie den Antragsbogen wahrheitsgemäß und vollständig aus. Hierbei sollten Sie auch eventuelle Vorerkrankungen angeben.
2. Gesundheitsprüfung: Je nach Alter und Versicherungsgesellschaft kann eine ärztliche Untersuchung erforderlich sein.
3. Vertragsabschluss: Nach Prüfung aller Unterlagen wird der Versicherungsvertrag abgeschlossen.

Im Leistungsfall, also wenn Sie berufsunfähig werden, sollten Sie folgende Punkte beachten:

– Melden Sie den Schadenfall umgehend Ihrer Versicherungsgesellschaft und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen ein.
– Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler bei der Abwicklung des Leistungsfalls unterstützen.
– Sollte es zu Schwierigkeiten mit der Versicherungsgesellschaft kommen, ziehen Sie in Betracht, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Zusammenfassend ist es also wichtig, sich vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Masseurin gut zu informieren, die Versicherungsbedingungen zu prüfen und im Leistungsfall schnell und entschlossen zu handeln.

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Masseurinnen

1. Gibt es bei der Berufsunfähigkeitsversicherung eine Wartezeit?

Nein, bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es in der Regel keine Wartezeit. Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders wichtig für Masseurinnen, da die körperliche Belastung in diesem Beruf hoch ist. Eine mögliche Berufsunfähigkeit aufgrund von gesundheitlichen Problemen kann somit schneller eintreten als in anderen Berufen.

2. Welche ist die empfohlene Laufzeit für die Berufsunfähigkeitsversicherung als Masseurin?

Die empfohlene Laufzeit für die Berufsunfähigkeitsversicherung als Masseurin liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Dies ermöglicht eine Absicherung bis zum regulären Rentenalter.

Da Masseurinnen oft bis ins höhere Alter arbeiten können, ist es ratsam, die Laufzeit der Versicherung entsprechend anzupassen, um einen umfassenden Schutz zu gewährleisten.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für eine Masseurin sein?

Die empfohlene Berufsunfähigkeitsrente für eine Masseurin liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Dieser Betrag sollte ausreichen, um den Lebensstandard im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Da Masseurinnen oft aufgrund von körperlicher Arbeit berufsunfähig werden, ist es wichtig, eine angemessene BU-Rente zu wählen, um finanzielle Engpässe zu vermeiden.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung der BU-Rente möglich?

Ja, bei vielen Berufsunfähigkeits-Tarifen ist im Rahmen der Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich. Dies bietet Flexibilität, um die Versicherung an veränderte Lebensumstände anzupassen.

Für Masseurinnen, deren Einkommen im Laufe der Zeit steigt, ist es ratsam, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, die diese Möglichkeit der Anpassung bietet.

5. Welche Gesundheitskriterien sind bei der BU-Versicherung als Masseurin zu beachten?

Bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Masseurin werden Gesundheitsfragen gestellt, um das individuelle Risiko einzuschätzen. Es ist wichtig, ehrliche Angaben zu machen, um im Versicherungsfall keine Probleme zu bekommen.

Aufgrund der körperlichen Belastung im Beruf als Masseurin kann es sein, dass bestimmte Vorerkrankungen oder Risikofaktoren bei der Tarifwahl berücksichtigt werden müssen.

6. Welche Berufsunfähigkeitsversicherung ist speziell für Masseurinnen geeignet?

Es gibt spezielle Berufsunfähigkeitsversicherungen, die auf die Bedürfnisse von Masseurinnen zugeschnitten sind. Diese Tarife berücksichtigen die spezifischen Risiken und Anforderungen dieses Berufs und bieten maßgeschneiderten Versicherungsschutz.

Es ist ratsam, sich von einem Versicherungsexperten beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Masseurinnen zu finden, die optimalen Schutz bietet.

7. Kann man die BU-Versicherung als Masseurin auch bei Vorerkrankungen abschließen?

Ja, es ist grundsätzlich möglich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Masseurin auch bei Vorerkrankungen abzuschließen. Allerdings können bestehende gesundheitliche Probleme zu Risikozuschlägen oder Ausschlüssen führen.

Es ist wichtig, bei Vorerkrankungen alle Angaben wahrheitsgemäß zu machen und sich individuell beraten zu lassen, um die bestmögliche Absicherung zu erhalten.

8. Können Masseurinnen die Beiträge zur BU-Versicherung steuerlich absetzen?

Ja, die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung können unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich abgesetzt werden. Masseurinnen können die Beiträge als Sonderausgaben geltend machen und dadurch Steuervorteile erhalten.

Es ist ratsam, sich von einem Steuerberater oder Finanzexperten beraten zu lassen, um die Möglichkeiten der steuerlichen Absetzbarkeit der BU-Beiträge optimal zu nutzen.

9. Was passiert, wenn eine Masseurin berufsunfähig wird?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit als Masseurin zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung die vereinbarte Rente an die Versicherte. Diese finanzielle Unterstützung hilft dabei, den Lebensunterhalt zu sichern und eventuelle Kosten für die Berufsunfähigkeit zu decken.

Eine frühzeitige Absicherung durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher besonders wichtig, um im Ernstfall finanziell abgesichert zu sein.

10. Wie kann man als Masseurin die passende BU-Versicherung finden?

Um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung als Masseurin zu finden, ist es empfehlenswert, verschiedene Angebote zu vergleichen und sich individuell beraten zu lassen. Ein Versicherungsexperte kann helfen, den optimalen Schutz zu finden, der auf die Bedürfnisse und Anforderungen als Masseurin zugeschnitten ist.

Es ist ratsam, neben dem Preis auch auf Leistungen, Vertragsbedingungen und die Qualität des Versicherers zu achten, um eine langfristig zuverlässige Absicherung zu gewährleisten.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 59

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.