Human Resource Manager Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Human Resource Manager Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung gerade für Human Resource Manager wichtig?
  • Welche Risiken sind speziell für HR-Manager relevant und wie kann eine BU-Versicherung sie absichern?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung im Falle einer Erkrankung oder Verletzung?
  • Wie kann man die passende BU-Versicherung für seine beruflichen Bedürfnisse als HR-Manager finden?
  • Welche Faktoren sollte man bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung als HR-Manager beachten?
  • Welche Vorteile bringt eine frühzeitige Absicherung durch eine BU-Versicherung für Human Resource Manager mit sich?

Human Resource Manager Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Human Resource Manager BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Human Resource Manager

Der Beruf des Human Resource Managers umfasst eine Vielzahl von Aufgaben im Bereich Personalmanagement. Als HR Manager sind Sie für die reibungslose Organisation und Verwaltung des Personalwesens in einem Unternehmen verantwortlich.

Zu den Tätigkeitsfeldern eines HR Managers gehören unter anderem die Rekrutierung neuer Mitarbeiter, die Planung und Durchführung von Schulungen und Weiterbildungen, die Erstellung von Arbeitsverträgen, die Personalentwicklung, die Organisation von Mitarbeitergesprächen und die Lösung von Konflikten im Team.

Die Arbeitsweise eines HR Managers ist geprägt von Kommunikation, Organisation und Einfühlungsvermögen. Sie müssen in der Lage sein, sowohl mit Mitarbeitern als auch mit Vorgesetzten auf verschiedenen Hierarchieebenen zu kommunizieren und Konflikte souverän zu lösen.

Der Verantwortungsbereich eines HR Managers ist weitreichend, da sie maßgeblich dazu beitragen, dass das Unternehmen die richtigen Mitarbeiter einstellt, diese sich weiterentwickeln können und motiviert bleiben. Sie sind dafür verantwortlich, ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu gewährleisten.

Ein HR Manager hat täglich mit unterschiedlichen Personen zu tun, sei es Bewerber, Mitarbeiter, Vorgesetzte oder externe Dienstleister. Sie arbeiten eng mit anderen Abteilungen wie der Geschäftsführung, dem Marketing und der Finanzabteilung zusammen, um die Unternehmensziele zu unterstützen.

Um als HR Manager tätig zu werden, ist in der Regel ein abgeschlossenes Studium im Bereich BWL, Psychologie oder Personalmanagement erforderlich. Zudem sind Kenntnisse im Arbeitsrecht und im Umgang mit Personalsoftware von Vorteil.

  • Rekrutierung neuer Mitarbeiter
  • Planung und Durchführung von Schulungen
  • Erstellung von Arbeitsverträgen
  • Mitarbeitergespräche führen
  • Konfliktlösung im Team

Ein HR Manager kann sowohl angestellt in einem Unternehmen als auch selbstständig als Berater tätig sein. In großen Unternehmen leiten sie häufig ein eigenes Team innerhalb der Personalabteilung, während sie in kleinen Unternehmen alleinverantwortlich für das Personalmanagement sind.

Es ist wichtig für HR Manager, stets auf dem neuesten Stand zu bleiben, was gesetzliche Regelungen und Trends im Personalmanagement angeht. Networking und der Besuch von Weiterbildungen sind daher essentiell, um erfolgreich in diesem Berufsfeld zu sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Beruf des HR Managers ein vielseitiger und anspruchsvoller Beruf ist, der ein hohes Maß an Verantwortung und sozialer Kompetenz erfordert. Wer gerne mit Menschen arbeitet, kommunikativ ist und Interesse am Personalwesen hat, ist in diesem Beruf gut aufgehoben.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager sinnvoll ist

Als Human Resource Manager trägt man eine große Verantwortung für die Personalplanung, -entwicklung und -führung in einem Unternehmen. Die Arbeit in diesem Beruf kann mit verschiedenen Risiken verbunden sein, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können. Dazu zählen unter anderem:

– Unfälle am Arbeitsplatz, z.B. bei der Organisation von Schulungen oder Team-Building-Events
– Stress und psychische Belastung durch Personalprobleme oder Konflikte im Unternehmen
– Krankheiten aufgrund von langen Arbeitszeiten oder hohem Arbeitsdruck
– Berufsbedingte Erkrankungen wie z.B. das Burnout-Syndrom

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann in solchen Fällen als finanzielle Absicherung dienen, um weiterhin seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können, auch wenn man seinen Beruf aufgrund einer dauerhaften gesundheitlichen Einschränkung nicht mehr ausüben kann.

  • Finanzielle Absicherung bei Berufsunfähigkeit
  • Schutz vor existenziellen finanziellen Einbußen
  • Unabhängigkeit von staatlichen Leistungen
  • Frühzeitige Vorsorge für den Ernstfall

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, eine Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig abzuschließen, da die Beiträge in jungen Jahren niedriger sind und man dadurch langfristig von einem umfassenden Schutz profitieren kann. Zudem sollte man bei Vertragsabschluss auf die Bedingungen und Leistungen der Versicherung achten, um im Ernstfall optimal abgesichert zu sein.

Berufseinstufung in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager

In der Berufsunfähigkeitsversicherung werden Berufe in verschiedene Risikogruppen eingeteilt, um das Risiko einer Berufsunfähigkeit zu bewerten. Die meisten Versicherungen verwenden dabei 5 Berufsgruppen, wobei 1 bzw. A als sehr wenig risikoreich gilt und 5 bzw. E als sehr risikoreich.

Human Resource Manager werden in der Regel in die Berufsgruppe 1 bzw. A eingestuft, da es sich um einen Bürojob handelt, der wenig körperliche Beanspruchung mit sich bringt. Aufgrund der hohen Fachkenntnisse und der hauptsächlich administrativen Tätigkeiten gelten Human Resource Manager als wenig risikoreich.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, zwischen Risikogruppen bei Berufen zu unterscheiden, da Personen mit körperlich anspruchsvollen Berufen ein höheres Risiko haben, berufsunfähig zu werden. Daher zahlen sie auch einen höheren Beitrag als Berufe mit geringerer körperlicher Arbeit, wie typische Büroangestellte.

Wie wird der Beruf des Human Resource Managers in Bezug auf die Berufsunfähigkeit eingeschätzt?

  • Human Resource Manager werden in der Regel in die niedrigste Berufsgruppe 1 bzw. A eingestuft.
  • Das Risiko einer Berufsunfähigkeit für Human Resource Manager wird als eher gering eingeschätzt.
  • Statistiken zeigen, dass das Risiko für Human Resource Manager, berufsunfähig zu werden, im Vergleich zu körperlich anspruchsvollen Berufen eher niedrig ist.

Denken Sie daran, als Human Resource Manager eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein. Es empfiehlt sich, verschiedene Angebote zu vergleichen und auf die individuellen Bedürfnisse und Risikofaktoren zu achten.

Worauf HR Manager bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Als Human Resource Manager sind Sie für das Personalmanagement eines Unternehmens verantwortlich und tragen somit eine große Verantwortung. Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie daher besonders auf die Bedingungen und Klauseln achten, um im Falle einer Berufsunfähigkeit optimal abgesichert zu sein.

Einige der wichtigsten Kriterien und Bedingungen, auf die HR Manager bei ihrer BU Versicherung achten sollten, sind:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Der Versicherer sollte auf das Recht verzichten, die versicherte Person auf einen anderen Beruf zu verweisen. Es zählt nur der zuletzt ausgeübte Beruf, in dem man berufsunfähig geworden ist.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Es sollte die Möglichkeit bestehen, die Versicherungssumme bei bestimmten Lebensereignissen wie Gehaltserhöhungen, Geburt von Kindern oder Heirat ohne erneute Gesundheitsprüfung anzupassen.
  • Rückwirkende Leistungen: Die Versicherung sollte Leistungen auch rückwirkend ab Beginn der Berufsunfähigkeit erbringen, selbst bei verspäteter Meldung der Berufsunfähigkeit.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Es sollte auch im Falle von Pflegebedürftigkeit Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung geben.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Die Versicherung sollte weltweit gültig sein, um im Falle einer Berufsunfähigkeit im Ausland abgesichert zu sein.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren bedeutet, dass bereits nach 6 Monaten als berufsunfähig gilt, wenn die versicherte Person aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, ihren Beruf auszuüben.

Bei der Analyse und Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist es ratsam, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen. Ein Versicherungsmakler kann Sie bei der Auswahl der passenden Versicherung unterstützen und auf individuelle Bedürfnisse und Anforderungen eingehen. Achten Sie daher darauf, alle Konditionen und Bedingungen sorgfältig zu prüfen, um im Ernstfall optimal abgesichert zu sein.

Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags und natürlich auch der Beruf des Versicherten. Riskante Berufe oder Hobbys können die BU-Prämien teurer machen. Dies bedeutet, dass Menschen, die in handwerklichen oder sozialen Berufen wie Human Resource Manager arbeiten, in der Regel mehr für ihre BU-Versicherung zahlen müssen. Auch bestimmte Freizeitaktivitäten wie z.B. Motorrad fahren, Eishockey spielen oder klettern können die Kosten beeinflussen, da jeder Anbieter diese und andere Hobbys unterschiedlich bewertet.

Die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung können monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei jährlicher Zahlweise wird oft ein Nachlass zwischen 3 und 5 Prozent gewährt. Es ist wichtig zu verstehen, dass es bei BU-Verträgen immer den Bruttobeitrag und den Nettobeitrag gibt. Der Bruttobeitrag ist der maximal mögliche Beitrag, den die Versicherung verlangen kann, während der Nettobeitrag oder Zahlbeitrag der tatsächliche monatliche Beitrag ist, der sich aus dem Bruttobeitrag und den Überschüssen der Versicherung ergibt.

Es ist zu beachten, dass Versicherungsgesellschaften unterschiedliche Berufsgruppen für den Beruf des Human Resource Managers verwenden, was zu deutlichen Preisunterschieden führen kann. Die genauen Kosten einer BU-Versicherung hängen von vielen Faktoren ab, darunter das genaue Berufsbild, die individuelle Gesundheitssituation und die persönlichen Hobbys.

Hier sind einige Beispiele für durchschnittliche Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager:

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
ARAG301.500€bis 67 Jahre50-70€
Debeka352.000€lebenslang70-90€
Signal Iduna402.500€bis 65 Jahre80-100€

Bitte beachten Sie, dass dies nur Durchschnittswerte sind und die tatsächlichen Kosten je nach individuellen Umständen variieren können. Faktoren wie detaillierte Berufsangabe, konkrete Ausgestaltung der Tätigkeit, Personalverantwortung, individuelle gesundheitliche Situation und Hobbys können die Kosten beeinflussen.

Es wird empfohlen, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihre individuelle Situation zu finden.

Human Resource Manager BU Angebote vergleichen und beantragen

Human Resource Manager BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Human Resource Manager Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungUm eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Human Resource Manager abzuschließen, sollten Sie zunächst verschiedene Angebote von Versicherungsgesellschaften vergleichen. Achten Sie dabei auf die Versicherungssumme, die Beitragshöhe, die Versicherungsbedingungen und eventuelle Ausschlüsse. Ein Versicherungsmakler kann Sie bei der Auswahl unterstützen und Ihnen helfen, das passende Angebot zu finden.

Nachdem Sie sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entschieden haben, müssen Sie einen Antrag ausfüllen. Dabei ist es wichtig, alle Fragen wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Sie sollten den Antrag sorgfältig durchlesen und sicherstellen, dass alle Angaben korrekt sind, bevor Sie ihn unterschreiben.

Während des Antragsprozesses müssen Sie auch eine Gesundheitsprüfung durchführen. Dafür müssen Sie in der Regel einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, sondern es werden nur die Gesundheitsfragen im Fragebogen beantwortet. Falls Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, können Sie mit Hilfe eines Versicherungsmaklers eine anonyme Voranfrage bei den Versicherungsgesellschaften durchführen.

Wichtig ist auch im Leistungsfall gut vorbereitet zu sein, falls Sie berufsunfähig werden und Ihre BU-Rente beantragen müssen. In diesem Fall sollten Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen lassen. Falls die Versicherungsgesellschaft Schwierigkeiten macht, die BU-Rente zu zahlen, können Sie auch einen spezialisierten Fachanwalt hinzuziehen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Zusammenfassend sind hier die wichtigsten Aspekte, die Sie bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Human Resource Manager beachten sollten:

  • Vergleichen Sie verschiedene Angebote von Versicherungsgesellschaften
  • Beantworten Sie den Antrag wahrheitsgemäß und vollständig
  • Führen Sie die Gesundheitsprüfung sorgfältig durch
  • Konsultieren Sie bei Unsicherheiten einen Versicherungsmakler
  • Lassen Sie sich im Leistungsfall von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen
  • Ziehen Sie bei Schwierigkeiten einen spezialisierten Fachanwalt hinzu

Häufig gestellte Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager

1. Welche Vorteile bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager bietet finanzielle Sicherheit im Falle einer Berufsunfähigkeit, die aufgrund von gesundheitlichen Problemen oder Unfällen auftreten kann. Als HR Manager sind Sie für die Personalplanung, -führung und -entwicklung zuständig, und ein Verlust Ihrer Arbeitskraft könnte schwerwiegende finanzielle Folgen haben. Mit einer BU Versicherung erhalten Sie eine monatliche Rente, die es Ihnen ermöglicht, Ihren Lebensunterhalt weiterhin zu bestreiten und Ihre laufenden Kosten zu decken.

Zusätzlich bietet eine BU Versicherung für HR Manager:

  • Schutz vor existenziellen finanziellen Engpässen
  • Flexibilität bei der Wahl der Versicherungssumme und Laufzeit
  • Frühzeitige Absicherung, um im Ernstfall abgesichert zu sein

2. Wie hoch sollte die BU-Rente für einen Human Resource Manager sein?

Die empfohlene BU-Rente für einen Human Resource Manager liegt in der Regel zwischen ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Diese Summe soll sicherstellen, dass Sie auch im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard halten können und Ihre laufenden Kosten gedeckt sind. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, eine ausreichend hohe BU-Rente zu wählen, um finanzielle Engpässe zu vermeiden.

Die Höhe der BU-Rente sollte individuell auf Ihre persönliche Situation abgestimmt werden, unter Berücksichtigung Ihrer monatlichen Ausgaben und Verpflichtungen. Eine professionelle Beratung durch einen Versicherungsexperten kann Ihnen helfen, die richtige Versicherungssumme zu ermitteln.

3. Ab wann sollte ein Human Resource Manager eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Ideal ist es, eine Berufsunfähigkeitsversicherung bereits in jungen Jahren abzuschließen, wenn Sie noch gesund sind und die Beiträge niedrig sind. Je früher Sie eine BU Versicherung abschließen, desto günstiger sind in der Regel die Beiträge und desto größer ist die Chance auf eine umfassende Absicherung.

Denken Sie daran, bereits zu Beginn Ihrer Karriere als Human Resource Manager an Ihre finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit zu denken. Frühzeitiger Abschluss einer BU Versicherung kann Ihnen langfristig Sicherheit bieten und finanzielle Risiken minimieren.

4. Gilt eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch im Ausland?

Die meisten Berufsunfähigkeitsversicherungen gelten auch im Ausland, solange Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die genauen Bedingungen Ihres Versicherungsvertrags zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie auch im Ausland abgesichert sind.

Es kann jedoch Einschränkungen geben, wenn Sie dauerhaft ins Ausland ziehen oder dort Ihren Lebensmittelpunkt haben. In solchen Fällen sollten Sie mit Ihrem Versicherer klären, ob und inwieweit Ihr Versicherungsschutz bestehen bleibt.

5. Kann die Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager steuerlich abgesetzt werden?

Die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung können unter bestimmten Bedingungen steuerlich abgesetzt werden. In der Regel sind die Beiträge als Vorsorgeaufwendungen steuerlich absetzbar, wenn sie als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Denken Sie daran, sich von einem Steuerberater oder Finanzexperten beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass Sie von den steuerlichen Vorteilen profitieren können. Die genauen Regelungen können je nach individueller Situation variieren, daher ist es wichtig, sich individuell beraten zu lassen.

6. Was passiert, wenn ein Human Resource Manager berufsunfähig wird?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit als Human Resource Manager tritt die Berufsunfähigkeitsversicherung in Kraft und zahlt eine monatliche Rente aus. Diese Rente soll sicherstellen, dass Sie auch im Falle eines Verlusts Ihrer Arbeitskraft finanziell abgesichert sind und Ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Denken Sie zudem auch daran, dass die Definition und Feststellung der Berufsunfähigkeit in Ihrem Versicherungsvertrag genau geregelt ist. Denken Sie daran, die Bedingungen und Kriterien für eine Leistungszahlung genau zu prüfen, um im Ernstfall abgesichert zu sein.

7. Kann die Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager nachträglich angepasst werden?

Viele Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten die Möglichkeit einer nachträglichen Anpassung oder Aufstockung im Rahmen der sogenannten Nachversicherungsgarantien. Diese Option erlaubt es Ihnen, Ihre BU Versicherung bei bestimmten Ereignissen ohne erneute Gesundheitsprüfung anzupassen.

Denken Sie daran, regelmäßig die Versicherungssumme und Leistungen Ihrer BU Versicherung zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Eine Anpassung kann sinnvoll sein, wenn sich Ihre finanzielle Situation ändert oder sich Ihre Lebensumstände verändern.

8. Was sollte bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager beachtet werden?

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Deckungsumfang und Leistungen: Prüfen Sie genau, welche Risiken abgedeckt sind und welche Leistungen im Falle einer Berufsunfähigkeit erbracht werden.
  • Beiträge und Kosten: Vergleichen Sie die Beiträge verschiedener Anbieter und achten Sie auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Vertragsbedingungen: Lesen Sie die Versicherungsbedingungen genau durch und klären Sie offene Fragen mit Ihrem Versicherungsberater.
  • Nachversicherungsgarantien: Prüfen Sie, ob die Versicherung die Möglichkeit einer nachträglichen Anpassung oder Aufstockung bietet.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sorgfältig und umfassend zu prüfen, welcher BU Tarif am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen und Anforderungen als Human Resource Manager passt. Eine professionelle Beratung kann Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

9. Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager teuer?

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter das Eintrittsalter, der Gesundheitszustand, die Versicherungssumme und die gewählten Leistungen. Als Human Resource Manager können die Beiträge je nach individueller Situation variieren.

Denken Sie daran, die Beiträge verschiedener Anbieter zu vergleichen und ein Angebot einzuholen, um die Kosten für eine BU Versicherung zu ermitteln. Eine professionelle Beratung kann Ihnen helfen, eine maßgeschneiderte Lösung zu finden, die zu Ihrem Budget passt.

10. Wie kann ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager abschließen?

Um eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Human Resource Manager abzuschließen, können Sie folgende Schritte befolgen:

  1. Bedarfsanalyse: Ermitteln Sie Ihren Absicherungsbedarf und klären Sie Ihre individuellen Anforderungen.
  2. Angebotsvergleich: Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Versicherer und achten Sie auf Leistungen, Beiträge und Vertragsbedingungen.
  3. Antragstellung: Füllen Sie den Antrag für die BU Versicherung sorgfältig aus und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen ein.
  4. Gesundheitsprüfung: In vielen Fällen ist eine Gesundheitsprüfung erforderlich, um Ihren Gesundheitszustand zu überprüfen.
  5. Vertragsabschluss: Nach Genehmigung des Antrags und Abschluss der Versicherung können Sie von Ihrem Versicherungsschutz profitieren.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung umfassend zu informieren und gegebenenfalls eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Eine sorgfältige Planung und Auswahl der richtigen Versicherung sind entscheidend, um im Ernstfall abgesichert zu sein.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 19

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.