Home-Office-Mitarbeiter Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Home-Office-Mitarbeiter Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet auch für Home-Office-Mitarbeiter wichtigen Schutz.
  • Sie sichert das Einkommen im Falle einer Berufsunfähigkeit ab, unabhängig vom Arbeitsort.
  • Home-Office-Mitarbeiter haben ein erhöhtes Risiko für berufsbedingte Erkrankungen, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können.
  • Die Versicherung zahlt eine monatliche Rente, wenn der Versicherte seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.
  • Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich frühzeitig über eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Home-Office-Mitarbeiter zu informieren und abzusichern.
  • Individuelle Angebote und Tarife für Home-Office-Mitarbeiter sind auf dem Versicherungsmarkt verfügbar.
Inhaltsverzeichnis

Home-Office-Mitarbeiter Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Home-Office-Mitarbeiter BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Der Beruf des Home-Office-Mitarbeiters

Als Home-Office-Mitarbeiter arbeiten Sie von zu Hause aus und erledigen Ihre Aufgaben in einem virtuellen Büro. Dieser Beruf bietet Flexibilität und Unabhängigkeit, da Sie Ihre Arbeitszeit und Umgebung selbst gestalten können.

Ihr Tätigkeitsfeld als Home-Office-Mitarbeiter umfasst verschiedene Aufgaben, je nach Branche und Unternehmen. Sie könnten beispielsweise als Kundenbetreuer, Content Creator, Übersetzer, Online-Marketing-Spezialist oder IT-Supporter tätig sein. Ihre Arbeitsweise ist geprägt von Selbstorganisation, Disziplin und Eigenverantwortung. Sie kommunizieren vorwiegend per E-Mail, Telefon oder Videokonferenz mit Kollegen, Kunden und Vorgesetzten.

Als Home-Office-Mitarbeiter tragen Sie die Verantwortung für die termingerechte Erledigung Ihrer Aufgaben und die Qualität Ihrer Arbeit. Sie müssen in der Lage sein, selbstständig zu arbeiten und sich kontinuierlich weiterzubilden, um den Anforderungen des digitalen Arbeitsumfelds gerecht zu werden.

Ein Home-Office-Mitarbeiter hat es mit verschiedenen Kunden, Geschäftspartnern und Produkten zu tun, je nach dem, für welches Unternehmen er arbeitet. Dabei können die Aufgaben vielfältig sein, von der Kundenbetreuung über die Produktentwicklung bis hin zur administrativen Unterstützung.

Zu den erforderlichen Fähigkeiten gehört eine hohe IT-Affinität, Kommunikationsstärke, Organisationstalent und Selbstmotivation. Eine entsprechende Ausbildung oder ein Studium in den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Marketing oder Sprachen kann von Vorteil sein.

  • Kundenbetreuung per E-Mail und Telefon
  • Erstellung von Content für Online-Plattformen
  • Übersetzung von Texten in verschiedene Sprachen
  • Entwicklung und Umsetzung von Online-Marketing-Strategien
  • Technischer Support für IT-Systeme

Ein Home-Office-Mitarbeiter kann sowohl angestellt in einem Unternehmen arbeiten als auch selbstständig als Freelancer tätig sein. Im Angestelltenverhältnis haben Sie in der Regel feste Arbeitszeiten und arbeiten für ein bestimmtes Unternehmen. Als Freelancer können Sie Ihre Dienstleistungen verschiedenen Auftraggebern anbieten und Ihre Arbeitszeit flexibler einteilen.

Hintergrund für die Zunahme von Home-Office-Mitarbeitern sind die Digitalisierung der Arbeitswelt, die Globalisierung von Unternehmen und der Wunsch nach mehr Work-Life-Balance. Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile von Home-Office-Mitarbeitern und bieten diese Möglichkeit an, um talentierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Beruf des Home-Office-Mitarbeiters vielfältige Möglichkeiten bietet, flexibel zu arbeiten und sich beruflich weiterzuentwickeln. Mit den richtigen Fähigkeiten, einer guten Selbstorganisation und der Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung können Sie in diesem Beruf erfolgreich sein.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Home-Office-Mitarbeiter sinnvoll ist

Als Home-Office-Mitarbeiter arbeitest du hauptsächlich von zu Hause aus und erledigst deine Aufgaben am Computer. Du bist also stark auf deine körperliche und geistige Arbeitsfähigkeit angewiesen, um deine beruflichen Verpflichtungen zu erfüllen.

  • Ein plötzlicher Unfall oder eine schwere Krankheit kann dazu führen, dass du vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr arbeiten kannst.
  • Psychische Belastungen wie Stress oder Burnout können deine Leistungsfähigkeit beeinträchtigen und dich berufsunfähig machen.
  • Technische Probleme wie ein Computerabsturz oder ein Stromausfall können deine Arbeit unterbrechen und zu Einkommenseinbußen führen.

Um finanziell abgesichert zu sein, wenn du als Home-Office-Mitarbeiter berufsunfähig wirst, ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Diese Versicherung zahlt dir eine monatliche Rente, wenn du deinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kannst.

Weitere Tipps:

  • Prüfe die Versicherungsbedingungen genau, um sicherzustellen, dass auch psychische Erkrankungen und Unfälle abgedeckt sind.
  • Denke darüber nach, eine Klausel für die Einschränkung der Arbeitszeit mit aufzunehmen, da du als Home-Office-Mitarbeiter flexibel arbeitest.
  • Informiere dich über Zusatzleistungen wie Reha-Maßnahmen oder eine Beitragsbefreiung im Falle von Berufsunfähigkeit.

Einordnung in Berufsgruppen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Home-Office-Mitarbeiter werden in der Regel in die Berufsgruppe 1 oder A eingestuft, da sie überwiegend am Schreibtisch arbeiten und keine körperlich belastenden Tätigkeiten ausüben.
  • Die geringe körperliche Beanspruchung und die Tatsache, dass sie keine Gefahren am Arbeitsplatz ausgesetzt sind, führen zu einer niedrigen Risikoeinstufung.
  • Die Berufsgruppe 1 oder A gilt als sehr wenig risikoreich und beinhaltet typischerweise Akademiker, Ärzte, Ingenieure und Büroangestellte.

Wie wird der Beruf des Home-Office-Mitarbeiters bei der Berufsunfähigkeitsversicherung eingeschätzt?

  • Der Beruf des Home-Office-Mitarbeiters wird als eher weniger risikoreich eingestuft, da die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit aufgrund körperlicher Belastung oder Unfallgefahr gering ist.
  • Statistiken zeigen, dass Home-Office-Mitarbeiter seltener von Berufsunfähigkeit betroffen sind als Personen in körperlich anspruchsvollen Berufen.

Zusätzliche Hinweise:
– Personen, die überwiegend im Home-Office arbeiten, profitieren von einer günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung aufgrund der niedrigen Risikoeinstufung.
– Die Tatsache, dass Home-Office-Mitarbeiter keine Gefahren am Arbeitsplatz ausgesetzt sind, trägt zur niedrigen Risikobewertung bei.
– Denken Sie daran, bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf die genaue Einstufung des eigenen Berufs zu achten, um von günstigen Beiträgen und umfassendem Versicherungsschutz zu profitieren.

Worauf Home-Office-Mitarbeiter bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Als Home-Office-Mitarbeiter ist es besonders wichtig, bei der Berufsunfähigkeitsversicherung auf bestimmte Bedingungen zu achten, um im Falle einer Berufsunfähigkeit optimal abgesichert zu sein. Die Bedingungen einer BU-Versicherung sind von großer Bedeutung und sollten sorgfältig geprüft werden.

Einige der wichtigsten Kriterien bzw. Bedingungen, auf die Home-Office-Mitarbeiter bei ihrer BU-Versicherung achten sollten, sind:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Der Versicherer sollte auf die Möglichkeit einer abstrakten Verweisung verzichten, sodass die versicherte Person nicht auf einen anderen Beruf verwiesen werden kann. Es zählt nur der zuletzt ausgeübte Beruf, in dem man berufsunfähig geworden ist.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Es sollten Nachversicherungsgarantien zu verschiedenen Lebenspunkten wie Gehaltserhöhungen, Geburt von Kindern oder Heirat angeboten werden, um den Versicherungsschutz entsprechend anzupassen.
  • Rückwirkende Leistungen: Die Versicherung sollte auch rückwirkende Leistungen ab Beginn der Berufsunfähigkeit anbieten, selbst bei verspäteter Meldung der Berufsunfähigkeit.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die Versicherung auch Leistungen bei Pflegebedürftigkeit vorsieht, falls dies im Falle einer Berufsunfähigkeit notwendig wird.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Der Versicherungsschutz sollte weltweit gelten, um auch im Ausland abgesichert zu sein.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren bedeutet, dass bereits nach 6 Monaten der Fortdauer des gesundheitlichen Zustandes als Berufsunfähigkeit gilt.

Denken Sie daran, sich bei der Analyse der Bedingungen einer BU-Versicherung von einem Versicherungsmakler helfen und beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass man optimal abgesichert ist.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Home-Office-Mitarbeiter

Als Home-Office-Mitarbeiter hängen die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich setzen sich die Kosten aus dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente, der Laufzeit des Vertrags und dem individuellen Risikoprofil zusammen.

Besonders riskante Berufe oder Hobbys können die BU-Beiträge teurer machen. Als Home-Office-Mitarbeiter, der keine körperlich anstrengende Tätigkeit ausführt, zählen Sie zwar nicht zu den risikoreichen Berufsgruppen, aber dennoch kann Ihr individuelles Risikoprofil Einfluss auf die Kosten haben.

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Home-Office-Mitarbeiter variieren je nach Versicherungsgesellschaft. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass Versicherer unterschiedliche Berufsgruppen verwenden und daher die Kosten stark variieren können.

Es gibt zwei Arten von Beiträgen bei einer BU-Versicherung: den Bruttobeitrag und den Nettobeitrag. Der Zahlbeitrag, den Sie monatlich zahlen, kommt durch Verrechnung der Überschüsse aus dem Bruttobeitrag zustande. Versicherungsgesellschaften haben das Recht, den Zahlbeitrag zu erhöhen, jedoch maximal bis zum Bruttobeitrag. Daher ist es ratsam, auch auf den Bruttobeitrag zu achten, um mögliche Kostensteigerungen zu berücksichtigen.

Hier finden Sie eine Tabelle mit verschiedenen Beispielen für die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Home-Office-Mitarbeiter:

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag (Spanne)
Alte Leipziger301.500 Eurobis 65 Jahre50-70 Euro
Dialog352.000 Eurobis 67 Jahre60-80 Euro
Zurich402.500 Eurobis 60 Jahre70-90 Euro

(Stand: 2024)

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Durchschnittsbeträge handelt und individuelle Berechnungen abweichen können. Die genauen Kosten hängen von Ihrer detaillierten Berufsangabe, der Ausgestaltung Ihrer Tätigkeit, eventueller Personalverantwortung, Ihrer gesundheitlichen Situation und Ihren Hobbys ab.

Es empfiehlt sich, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.

Home-Office-Mitarbeiter BU Angebote vergleichen und beantragen

Home-Office-Mitarbeiter BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Home-Office-Mitarbeiter Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungDer Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Home-Office-Mitarbeiter erfolgt in der Regel durch das Ausfüllen eines Antragsformulars. Dabei ist es wichtig, alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig zu machen, da falsche oder unvollständige Angaben dazu führen können, dass die Versicherung im Leistungsfall die Zahlung verweigert. Nachdem der Antrag eingereicht wurde, prüft die Versicherungsgesellschaft die Angaben und führt gegebenenfalls eine Gesundheitsprüfung durch.
  • Alle Angaben im Antragsformular müssen wahrheitsgemäß und vollständig sein.
  • Sie sollten auf jeden Fall daran denken, den Antrag sorgfältig zu überprüfen, bevor er eingereicht wird.
  • Bei Unklarheiten oder Fragen können Sie sich an einen Versicherungsmakler wenden.

Die Gesundheitsprüfung erfolgt in der Regel durch das Ausfüllen eines Gesundheitsfragebogens. Dabei müssen die gestellten Fragen ehrlich und genau beantwortet werden. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es sei denn, es werden bestimmte Vorerkrankungen angegeben, die weitere Untersuchungen erfordern.

  • Beantworten Sie alle Gesundheitsfragen im Fragebogen sorgfältig und ehrlich.
  • Bei Unsicherheiten bezüglich Ihrer Gesundheitsangaben können Sie eine anonyme Voranfrage bei Versicherungsgesellschaften durchführen.
  • Ein Versicherungsmakler kann Sie bei der Gesundheitsprüfung und Antragsstellung unterstützen.

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig werden und Ihren Beruf als Home-Office-Mitarbeiter nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr ausüben können, sollten Sie zunächst einen Leistungsantrag bei Ihrer Versicherung stellen. Dabei ist es ratsam, sich von einem Versicherungsmakler unterstützen zu lassen, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Unterlagen eingereicht werden und der Antrag korrekt gestellt ist.

  • Bei Berufsunfähigkeit sollten Sie umgehend einen Leistungsantrag bei der Versicherung stellen.
  • Lassen Sie sich idealerweise von einem Versicherungsmakler bei der Antragsstellung unterstützen.
  • Im Falle einer Ablehnung der Leistung können Sie einen spezialisierten Fachanwalt hinzuziehen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich frühzeitig mit dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung auseinanderzusetzen und sich entsprechend abzusichern, insbesondere als Home-Office-Mitarbeiter, da die Absicherung der eigenen Arbeitskraft im Falle einer Berufsunfähigkeit von großer Bedeutung ist.

FAQs zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Home-Office-Mitarbeiter

1. Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Home-Office-Mitarbeiter sinnvoll?

Ja, eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist auch für Home-Office-Mitarbeiter sehr wichtig. Auch wenn Sie größtenteils von zu Hause aus arbeiten, sind Sie dennoch vor den Risiken einer Berufsunfähigkeit geschützt. Viele Menschen unterschätzen die Gefahr von Berufsunfähigkeit, die nicht nur durch Unfälle, sondern auch durch Krankheiten entstehen kann. Eine BU-Versicherung bietet Ihnen finanzielle Sicherheit, falls Sie aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls Ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Zusätzlich zu den allgemeinen Risiken, die zu Berufsunfähigkeit führen können, sollten Home-Office-Mitarbeiter auch bedenken, dass sie oft alleine arbeiten und im Falle einer Berufsunfähigkeit möglicherweise keine Kollegen haben, die sie unterstützen können. Eine BU-Versicherung kann daher besonders wichtig sein, um in solchen Situationen finanzielle Unterstützung zu erhalten.

2. Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Home-Office-Mitarbeiter?

Eine BU-Versicherung bietet finanzielle Unterstützung, wenn Sie aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls berufsunfähig werden. Die Leistungen können je nach Versicherungstarif variieren, aber im Allgemeinen umfassen sie:

  • Auszahlung einer monatlichen Rente bei Berufsunfähigkeit
  • Unterstützung bei der Rehabilitation und Umschulung
  • ggf. Einmalzahlung bei schwerer Erkrankung

Die Höhe der BU-Rente hängt von Ihrem individuellen Bedarf ab und sollte in der Regel zwischen 60% und 80% Ihres Nettoeinkommens liegen. Durch die BU-Versicherung erhalten Sie also eine finanzielle Absicherung, die es Ihnen ermöglicht, Ihren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechtzuerhalten.

3. Gibt es besondere Risiken für Home-Office-Mitarbeiter, die eine BU-Versicherung beeinflussen?

Home-Office-Mitarbeiter arbeiten oft alleine und können daher bei einem Unfall oder einer Krankheit schneller isoliert sein als Büroangestellte. Dies kann dazu führen, dass sie im Falle einer Berufsunfähigkeit auf weniger Unterstützung im direkten Umfeld zählen können. Daher ist es besonders wichtig, für den Fall der Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

Zusätzlich dazu können auch spezifische Risiken im Home-Office, wie z.B. ergonomische Probleme durch falsch eingerichtete Arbeitsplätze, zu gesundheitlichen Problemen führen. Eine BU-Versicherung bietet auch hier eine wichtige Absicherung, falls Sie aufgrund solcher Risiken berufsunfähig werden.

4. Worauf sollten Home-Office-Mitarbeiter bei der Auswahl einer BU-Versicherung achten?

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Home-Office-Mitarbeiter besonders auf folgende Punkte achten:

  • Die Definition der Berufsunfähigkeit: Achten Sie darauf, dass die Versicherung eine umfassende Definition der Berufsunfähigkeit hat, die auch Ihre Tätigkeit im Home-Office abdeckt.
  • Nachversicherungsgarantie: Wählen Sie einen Tarif, der Ihnen die Möglichkeit bietet, Ihre BU-Rente im Laufe der Zeit anzupassen, falls sich Ihre Lebensumstände ändern.
  • Beitragsdynamik: Prüfen Sie, ob die Versicherung eine dynamische Beitragsgestaltung bietet, um Ihre Absicherung auch bei steigenden Lebenshaltungskosten aufrechtzuerhalten.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie die Versicherungsbedingungen genau prüfen und gegebenenfalls auch einen unabhängigen Versicherungsberater hinzuziehen, um die für Sie passende BU-Versicherung zu finden.

5. Kann ich als Home-Office-Mitarbeiter auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, wenn ich bereits Vorerkrankungen habe?

Ja, auch wenn Sie bereits Vorerkrankungen haben, können Sie in der Regel eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Allerdings kann es sein, dass die Versicherung bestimmte Risikozuschläge verlangt oder bestimmte Vorerkrankungen ausschließt. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie bei der Antragstellung alle relevanten Informationen zu Ihren Vorerkrankungen angeben, um späteren Problemen vorzubeugen.

In einigen Fällen kann es auch sinnvoll sein, sich von einem unabhängigen Versicherungsberater beraten zu lassen, um die besten Möglichkeiten für den Abschluss einer BU-Versicherung trotz Vorerkrankungen zu finden.

6. Wie hoch sollte die BU-Rente für Home-Office-Mitarbeiter sein?

Die Höhe der BU-Rente sollte in der Regel zwischen 60% und 80% Ihres Nettoeinkommens liegen. Als Home-Office-Mitarbeiter haben Sie möglicherweise weniger Fixkosten als jemand, der ein Büro mieten muss, aber dennoch sollten Sie Ihren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten können.

Denken Sie daran, Ihre laufenden Kosten zu analysieren und zu berücksichtigen, wie hoch Ihr Bedarf an finanzieller Unterstützung im Falle einer Berufsunfähigkeit ist. Eine BU-Versicherung sollte Ihnen eine finanzielle Sicherheit bieten, die es Ihnen ermöglicht, Ihren Lebensstandard auch in schwierigen Zeiten aufrechtzuerhalten.

7. Wie lange sollte die Laufzeit einer BU-Versicherung für Home-Office-Mitarbeiter sein?

Die empfohlene Laufzeit einer BU-Versicherung für Home-Office-Mitarbeiter liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Da Berufsunfähigkeit jeden treffen kann, ist es wichtig, sich frühzeitig abzusichern und eine langfristige Absicherung zu wählen.

Eine langfristige Laufzeit bietet Ihnen die Sicherheit, auch im fortgeschrittenen Alter finanziell abgesichert zu sein, falls Sie Ihren Beruf aufgrund einer Berufsunfähigkeit nicht mehr ausüben können. Denken Sie daran, die Laufzeit der BU-Versicherung individuell an Ihre Lebenssituation anzupassen.

8. Kann ich meine BU-Rente im Nachhinein anpassen oder aufstocken?

Ja, viele BU-Tarife bieten im Rahmen von Nachversicherungsgarantien die Möglichkeit, die BU-Rente im Nachhinein anzupassen oder aufzustocken. Diese Option ist besonders wichtig, da sich Ihre Lebensumstände im Laufe der Zeit ändern können und Ihre finanzielle Absicherung entsprechend angepasst werden sollte.

Denken Sie daran, regelmäßig zu prüfen, ob Ihre BU-Rente noch ausreichend ist und gegebenenfalls von den Nachversicherungsgarantien Gebrauch zu machen, um Ihre Versicherung an Ihre aktuellen Bedürfnisse anzupassen.

9. Kann ich die Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen, wenn ich meinen Beruf aufgebe?

Ja, in der Regel können Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen, wenn Sie Ihren Beruf aufgeben. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie damit auch den Versicherungsschutz verlieren und im Falle einer Berufsunfähigkeit keine finanzielle Unterstützung mehr erhalten.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie sich vor einer Kündigung genau überlegen, ob Sie auf den Versicherungsschutz verzichten möchten und ob es möglicherweise alternative Lösungen gibt, um die Versicherung aufrechtzuerhalten, z.B. durch eine Anpassung der BU-Rente oder der Vertragsbedingungen.

10. Was passiert, wenn ich meine Beiträge zur BU-Versicherung nicht mehr zahlen kann?

Wenn Sie Ihre Beiträge zur BU-Versicherung nicht mehr zahlen können, riskieren Sie den Verlust Ihres Versicherungsschutzes. In vielen Fällen bieten Versicherungen jedoch die Möglichkeit, die Beiträge zu stunden oder die Versicherung vorübergehend ruhen zu lassen, wenn Sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie sich im Falle von Zahlungsschwierigkeiten frühzeitig mit Ihrer Versicherung in Verbindung setzen und nach Lösungen suchen, um den Versicherungsschutz aufrechtzuerhalten. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Ihnen nur dann die benötigte Sicherheit, wenn Sie auch die Beiträge regelmäßig zahlen können.


BerufsunfähigkeitsversicherungAutor: Roberto Vega
Roberto besitzt umfassendes Fachwissen im Bereich der Absicherung von Berufstätigkeit und Einkommen. Seine Expertise umfasst diverse Versicherungskonzepte, die das Ziel verfolgen, Einkommen und die Fähigkeit zur beruflichen Ausübung zu sichern. Zu seinen Steckenpferden gehören Berufsunfähigkeits-, Erwerbsunfähigkeits- und Grundfähigkeitsversicherungen, Policen für schwere Krankheiten sowie Risikolebensversicherungen.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 3.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 29

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.