Graveur Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Graveur Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Graveure sichert das Einkommen bei gesundheitlichen Einschränkungen ab.
  • Sie bietet finanzielle Unterstützung, wenn aufgrund von Krankheit oder Unfall der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann.
  • Die Höhe der monatlichen Rente richtet sich nach dem individuellen Verdienst und den gewählten Leistungen.
  • Graveure sollten frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um im Ernstfall finanziell abgesichert zu sein.
  • Die Versicherung zahlt die Rente, sobald ein Arzt die Berufsunfähigkeit bescheinigt.
  • Es lohnt sich, verschiedene Angebote zu vergleichen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Graveure zu finden.

Graveur Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Graveur BU – Angebote für die Berufsunfähigkeitsversicherung können von einem Berater online berechnet werden

Berufsbild des Graveurs

Als Graveur sind Sie für das kunsthandwerkliche Bearbeiten von Metallen, Holz, Glas oder Kunststoff zuständig. Dabei verwenden Sie verschiedene Werkzeuge wie Meißel, Stichel und Graviermaschinen, um Ornamente, Schriftzüge oder Verzierungen anzufertigen. Diese Tätigkeit kann sowohl angestellt in einem Handwerksbetrieb, einer Schmuckmanufaktur oder einer Glaserei ausgeübt werden, als auch selbstständig in einem eigenen Atelier.

  • Anfertigen von Gravuren für Schmuckstücke oder Uhren
  • Verzieren von Pokalen oder Trophäen
  • Gravieren von Namensschildern oder Gedenkplatten
  • Herstellung von individuellen Geschenkartikeln

Weitere ergänzende Bemerkungen: Die Arbeit als Graveur erfordert eine hohe Präzision und Geschicklichkeit, da oft filigrane und detailreiche Arbeiten ausgeführt werden müssen. Zudem ist ein künstlerisches Verständnis und eine gute Feinmotorik von Vorteil.

Bedeutung einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Graveure

Für Graveure ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig, da körperliche Beschwerden wie Sehnenscheidenentzündungen oder Rückenprobleme durch die feinmotorische und präzise Arbeit auftreten können. Auch psychische Belastungen durch Zeitdruck oder monotone Tätigkeiten können zu einer Berufsunfähigkeit führen.

  • Überlastung der Handgelenke und Arme durch langanhaltende Gravurarbeiten
  • Rückenprobleme durch falsche Körperhaltung am Gravierstuhl
  • Stressbedingte Erkrankungen aufgrund hoher Anforderungen an Genauigkeit

Weitere ergänzende Bemerkungen: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Graveuren finanzielle Sicherheit im Falle einer Berufsunfähigkeit und ermöglicht eine Absicherung des Einkommens.

Einstufung des Berufs Graveur in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Graveure werden von Versicherungsanbietern in der Regel in die mittleren Berufsgruppen eingestuft. Aufgrund der körperlichen Belastung und des hohen Maßes an Präzision gilt der Beruf als etwas risikoreicher, jedoch nicht so hoch wie handwerkliche oder gefährliche Berufe.

  • Akademiker, Ärzte und Ingenieure: Berufsgruppe 1 oder A
  • Graveure: Berufsgruppe 3 oder C
  • Dachdecker oder Lkw Fahrer: Berufsgruppe 5 oder E

Versicherungen schätzen das Risiko für Berufsunfähigkeit bei Graveuren als moderat ein, da sowohl körperliche als auch psychische Belastungen eine Rolle spielen können. Statistiken zeigen eine durchschnittliche Wahrscheinlichkeit von X% für Berufsunfähigkeit bei Graveuren.

Worauf Graveure bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Graveure auf spezielle Klauseln wie den Verzicht auf abstrakte Verweisung und die Rückwirkenden Leistungen bei Berufsunfähigkeit achten. Zudem ist eine umfangreiche Versicherungsgarantie und Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit wichtig.

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit
  • Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit

Weitere Hinweise: Durch eine sorgfältige Auswahl der Bedingungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung können Graveure sicherstellen, dass sie im Ernstfall optimal abgesichert sind.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Graveure

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente, der Laufzeit des Vertrags und dem Gesundheitszustand. Graveure können je nach Versicherungsgesellschaft und Berufseinstufung unterschiedliche Beiträge erwarten.

Eintrittsalter Höhe der BU-Rente Laufzeit des Vertrags Monatlicher Beitrag
30 Jahre 1.000 € Bis zum 67. Lebensjahr 50 €
40 Jahre 1.500 € Bis zum 65. Lebensjahr 80 €

Weitere Informationen: Die Beiträge für die Berufsunfähigkeitsversicherung können je nach individueller Absicherung und Anbieter variieren. Denken Sie daran, verschiedene Angebote zu vergleichen, um die beste Versicherung zum optimalen Preis zu finden.

Graveur BU Angebote vergleichen und beantragen

Graveur BU Antrag und Vertragsabschluss – Tipps und Hinweise
Graveur Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBeim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Graveure gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um im Leistungsfall optimal abgesichert zu sein.

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie bei der Antragsstellung alle Fragen wahrheitsgemäß und vollständig beantworten. Achten Sie darauf, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen einreichen und gegebenenfalls zusätzliche Gesundheitsfragen beantworten.

Einige Versicherer bieten auch die Möglichkeit einer vereinfachten Gesundheitsprüfung an, bei der auf eine ärztliche Untersuchung verzichtet wird. Dies kann den Abschluss der Versicherung vereinfachen, sollte jedoch nur in Anspruch genommen werden, wenn Sie sich Ihrer Gesundheitssituation sicher sind.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, empfiehlt es sich, eine anonyme Risikovoranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften durchzuführen. So erhalten Sie eine Einschätzung, ob Ihr Antrag angenommen werden würde und ob eventuell Ausschlüsse oder Zuschläge zu erwarten sind.

Im Leistungsfall, also wenn Sie berufsunfähig werden und Ihren Beruf als Graveur nicht mehr ausüben können, sollten Sie sich umgehend an Ihre Versicherungsgesellschaft wenden. Hierbei ist es ratsam, sich von einem Versicherungsmakler oder gegebenenfalls einem spezialisierten Fachanwalt unterstützen zu lassen.

Hier sind einige wichtige Punkte, auf die Sie im Leistungsfall achten sollten:

  • Reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen und Nachweise zeitnah bei der Versicherung ein.
  • Klären Sie ab, welche Leistungen Ihnen zustehen und welche Bedingungen erfüllt sein müssen.
  • Halten Sie alle Arztbesuche und Behandlungen sorgfältig fest und dokumentieren Sie diese.

Idealerweise sollten Sie bereits im Vorfeld einer möglichen Berufsunfähigkeit alle nötigen Schritte mit Ihrem Versicherungsmakler besprechen, um im Leistungsfall optimal abgesichert zu sein. Sollte es zu Problemen bei der Leistungszahlung kommen, können Sie sich auch an einen Fachanwalt für Versicherungsrecht wenden, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine wichtige Absicherung für Graveure, um im Falle einer beruflichen Einschränkung oder Unfähigkeit finanziell abgesichert zu sein. Daher ist es entscheidend, alle Aspekte sorgfältig zu prüfen und sich im Bedarfsfall professionelle Unterstützung zu holen.

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Graveure

1. Gibt es spezielle Berufsunfähigkeitsversicherungen für Graveure?

Ja, es gibt Berufsunfähigkeitsversicherungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Graveuren zugeschnitten sind. Diese Versicherungen berücksichtigen die besonderen Risiken und Anforderungen, die mit dem Beruf verbunden sind, und bieten entsprechende Leistungen an.

Als Graveur arbeiten Sie täglich mit scharfen Werkzeugen und Chemikalien, was das Risiko von Unfällen und gesundheitlichen Problemen erhöht. Eine spezielle Berufsunfähigkeitsversicherung kann Ihnen helfen, finanziell abgesichert zu sein, falls Sie aufgrund einer Berufsunfähigkeit Ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

2. Wie hoch sollte die BU-Rente für einen Graveur sein?

Die empfohlene BU-Rente für einen Graveur liegt in der Regel zwischen ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Da die Arbeit eines Graveurs körperlich anspruchsvoll ist und ein hohes Verletzungsrisiko birgt, ist es wichtig, eine angemessene Absicherung zu haben, um im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard aufrechterhalten zu können.

Eine angemessene BU-Rente hilft Ihnen, Ihre laufenden Kosten zu decken und Ihren Lebensunterhalt zu sichern, falls Sie Ihren Beruf aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr ausüben können.

3. Gibt es eine Wartezeit bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Graveure?

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es in der Regel keine Wartezeit, sondern der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns. Das bedeutet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit sofort Leistungen von Ihrer Versicherung erhalten können, ohne eine bestimmte Zeit abwarten zu müssen.

Für Graveure, die aufgrund von Unfällen oder gesundheitlichen Problemen plötzlich berufsunfähig werden, ist es wichtig, dass sie schnell finanzielle Unterstützung erhalten, um ihren Lebensunterhalt zu sichern und medizinische Behandlungen finanzieren zu können. Daher ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Wartezeit besonders sinnvoll.

4. Bis zu welchem Alter sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Graveur laufen?

Die empfohlene Laufzeit für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Graveur liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Da der Beruf des Graveurs körperlich belastend ist und ein erhöhtes Risiko für gesundheitliche Probleme mit sich bringt, ist es ratsam, eine Berufsunfähigkeitsversicherung bis zum Rentenalter abzuschließen.

Eine langfristige Absicherung gewährleistet, dass Sie auch im Alter finanziell abgesichert sind, falls Sie Ihren Beruf aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr ausüben können. Zudem können Sie im Falle einer früheren Berufsunfähigkeit die vereinbarte BU-Rente bis zum Vertragsende erhalten.

5. Ist eine nachträgliche Anpassung der BU-Rente für Graveure möglich?

Ja, bei vielen Berufsunfähigkeitsversicherungen für Graveure ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung im Rahmen der sogenannten Nachversicherungsgarantien möglich. Diese ermöglichen es Ihnen, Ihre BU-Rente im Laufe der Zeit an veränderte Lebensumstände anzupassen, z.B. bei einer Gehaltserhöhung oder einer beruflichen Veränderung.

Durch eine regelmäßige Überprüfung und gegebenenfalls Anpassung Ihrer BU-Rente können Sie sicherstellen, dass Sie stets ausreichend abgesichert sind und im Falle einer Berufsunfähigkeit die finanzielle Unterstützung erhalten, die Sie benötigen. Es ist daher ratsam, die Option der Nachversicherungsgarantien bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung zu prüfen und gegebenenfalls zu nutzen.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 3.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 26

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.