Gesundheitsberater Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Gesundheitsberater Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Sicherheit für Gesundheitsberater bei dauerhafter Arbeitsunfähigkeit.
  • Als Gesundheitsberater ist die eigene Arbeitskraft das wichtigste Kapital – eine BU-Versicherung schützt vor existenziellen Risiken.
  • Die Höhe der monatlichen BU-Rente sollte genau auf die finanziellen Bedürfnisse als Gesundheitsberater abgestimmt sein.
  • Bei Abschluss einer BU-Versicherung für Gesundheitsberater ist eine genaue Prüfung der Vertragsbedingungen besonders wichtig.
  • Die Beiträge zur BU-Versicherung sind als Berufsunfähigkeitsversicherung steuerlich absetzbar.
  • Im Fall der Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall garantiert die BU-Versicherung die Zahlung einer vereinbarten Rente.

Gesundheitsberater Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Gesundheitsberater Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen

Berufliche Tätigkeitsfelder

Als Gesundheitsberater können Sie entweder angestellt in einer Gesundheitseinrichtung oder als selbstständiger Berater tätig sein. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Menschen bei der Förderung ihrer Gesundheit zu unterstützen und sie zu einem gesünderen Lebensstil zu motivieren. Sie führen Beratungsgespräche, erstellen individuelle Gesundheitspläne und geben Empfehlungen zu Ernährung, Bewegung und Stressmanagement.

  • Erstellung von individuellen Gesundheitsplänen
  • Beratung zu Ernährung und Bewegung
  • Motivation zu einem gesünderen Lebensstil
  • Stressmanagement

Als Gesundheitsberater sollten Sie über fundierte Kenntnisse im Bereich Gesundheit und Ernährung verfügen sowie gute kommunikative Fähigkeiten besitzen. Die Arbeit kann sowohl in Einzelberatungen als auch in Gruppenworkshops durchgeführt werden.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater wichtig?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders wichtig für Gesundheitsberater, da Sie auf Ihre körperliche und geistige Gesundheit angewiesen sind, um Ihre Beratungstätigkeit ausüben zu können. Mögliche Gründe für eine Berufsunfähigkeit könnten beispielsweise psychische Erkrankungen aufgrund von Stress, körperliche Überlastung durch lange Arbeitstage oder Unfälle während der Beratung sein.

  • Psychische Erkrankungen aufgrund von Stress
  • Körperliche Überlastung durch lange Arbeitstage
  • Unfälle während der Beratung

Zudem können gesundheitsbedingte Einschränkungen dazu führen, dass Sie Ihren Beruf als Gesundheitsberater nicht mehr ausüben können. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Sie finanziell ab und bietet Ihnen im Falle einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente.

In welche BU Berufsgruppen wird der Beruf des Gesundheitsberaters eingestuft?

Versicherungsanbieter stufen den Beruf des Gesundheitsberaters je nach Tätigkeitsfeld und Risiko in verschiedene Berufsgruppen ein. Da Gesundheitsberater in erster Linie beratend tätig sind und keine körperlich belastenden Arbeiten verrichten, werden sie in der Regel in eine niedrige Risikogruppe eingestuft.

Die meisten Versicherungen verwenden 5 Berufsgruppen, wobei Gruppe 1 als sehr wenig risikoreich gilt und Gruppe 5 für sehr risikoreiche und handwerkliche Berufe reserviert ist. Gesundheitsberater werden in der Regel in die niedrigeren Risikogruppen eingestuft, da ihr Beruf weniger körperliche Belastung mit sich bringt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Gesundheitsberater berufsunfähig wird, wird daher von Versicherungen als eher gering eingeschätzt. Statistiken zeigen, dass Gesundheitsberater im Vergleich zu anderen Berufen ein niedrigeres Risiko für Berufsunfähigkeit haben.

Worauf sollten Gesundheitsberater bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Gesundheitsberater besonders auf die Bedingungen des Vertrags achten. Wichtige Kriterien sind unter anderem der Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfassende Versicherungsgarantien, rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit und Leistungen auch bei Pflegebedürftigkeit.

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Umfassende Versicherungsgarantien
  • Rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit

Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass der Versicherungsschutz weltweit gilt und der Prognosezeitraum für eine Berufsunfähigkeit verkürzt ist. Eine sorgfältige Prüfung der Vertragsbedingungen ist daher essentiell, um im Falle einer Berufsunfähigkeit optimal abgesichert zu sein.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags und individuelle Risikomerkmale. Gesundheitsberater werden in der Regel aufgrund ihres geringeren Risikos in niedrigere Beitragsklassen eingestuft.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Kosten je nach Versicherungsgesellschaft variieren können. Daher empfiehlt es sich, mehrere Angebote zu vergleichen, um die beste und kostengünstigste Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater zu finden.

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
30 Jahre1.500€30 Jahre50€
40 Jahre2.000€20 Jahre70€
50 Jahre2.500€10 Jahre100€

Es empfiehlt sich, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um von günstigeren Beiträgen zu profitieren und im Ernstfall abgesichert zu sein.

Gesundheitsberater BU Angebote vergleichen und beantragen

Gesundheitsberater BU Antrag und Vertragsabschluss
Gesundheitsberater Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBei einem Antrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Gesundheitsberater sollten Sie auf folgende Punkte achten:
  • Überprüfen Sie sorgfältig die Vertragsbedingungen und Leistungen verschiedener Versicherungsgesellschaften.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Gesundheitsfragen im Antragsformular wahrheitsgemäß und vollständig beantwortet werden.
  • Überlegen Sie, ob es sinnvoll ist, mit einem Versicherungsmakler eine Risikovoranfrage durchzuführen, um mögliche Probleme mit den Gesundheitsangaben im Vorfeld abzuklären.
  • Denken Sie daran, dass keine ärztliche Untersuchung erforderlich ist, sondern nur der Gesundheitsfragebogen ausgefüllt werden muss.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung läuft in der Regel wie folgt ab:

  • Sie füllen den Antrag mit Ihren persönlichen Daten und Gesundheitsangaben aus.
  • Die Versicherung prüft die Angaben und entscheidet über die Annahme des Antrags.
  • Nach Annahme des Antrags wird der Vertrag geschlossen und die Beiträge werden vereinbart.
  • Es ist wichtig, die Beiträge regelmäßig zu zahlen, um den Versicherungsschutz aufrechtzuerhalten.

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig werden, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Beantragen Sie die Leistungen bei der Versicherung und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen ein.
  • Lassen Sie sich idealerweise von einem Versicherungsmakler unterstützen, um den Leistungsantrag korrekt und vollständig zu stellen.
  • Wenn die Versicherung die BU-Rente nicht zahlen will, können Sie sich an einen spezialisierten Fachanwalt wenden, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.
  • Es ist wichtig, alle Fristen einzuhalten und alle erforderlichen Nachweise und Unterlagen zur Verfügung zu stellen.

Durch die sorgfältige Beachtung dieser Tipps und Hinweise können Sie sicherstellen, dass Sie im Leistungsfall einer Berufsunfähigkeit als Gesundheitsberater optimal abgesichert sind.

Häufig gestellte Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater

1. Ab wann gilt der volle Versicherungsschutz in der BU für Gesundheitsberater?

Der volle Versicherungsschutz in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater gilt in der Regel ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns, ohne eine Wartezeit. Dies bedeutet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit sofort Anspruch auf die vereinbarte BU-Rente haben.

2. Wie lange sollte die Laufzeit der BU Versicherung für Gesundheitsberater sein?

Die empfohlene Laufzeit für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Dies gewährleistet einen langfristigen Schutz bis zum Renteneintrittsalter und sichert Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit ab.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für Gesundheitsberater sein?

Die empfohlene BU-Rente für Gesundheitsberater liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Diese Höhe sichert Ihnen im Falle einer Berufsunfähigkeit ein angemessenes Einkommen, um Ihren Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich?

Bei vielen BU-Tarifen für Gesundheitsberater ist im Rahmen von Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich. Dies ist besonders wichtig, da sich Ihre finanzielle Situation im Laufe der Zeit ändern kann und eine entsprechende Anpassung des Versicherungsschutzes erforderlich sein könnte.

5. Welche Risiken sind bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater besonders relevant?

Als Gesundheitsberater könnten Sie besonderen Risiken wie psychische Belastungen, körperliche Überlastungen oder Unfälle ausgesetzt sein, die zu einer Berufsunfähigkeit führen könnten. Daher ist es wichtig, dass Ihre BU-Versicherung diese spezifischen Risiken angemessen abdeckt.

6. Gibt es spezielle Tarife für Gesundheitsberater in der BU?

Einige Versicherungsgesellschaften bieten spezielle Berufsunfähigkeitsversicherungstarife für Gesundheitsberater an, die auf die Bedürfnisse und Risiken dieses Berufs zugeschnitten sind. Es lohnt sich, diese Tarife zu prüfen, um den optimalen Versicherungsschutz zu erhalten.

7. Welche Leistungen sind in der BU für Gesundheitsberater versichert?

In der Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater sind Leistungen wie die monatliche BU-Rente und ggf. eine vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente enthalten. Zusätzliche Leistungen wie eine Beitragsbefreiung im Falle einer Berufsunfähigkeit können ebenfalls Bestandteil des Versicherungsschutzes sein.

8. Worauf sollte man bei der Auswahl einer BU-Versicherung für Gesundheitsberater achten?

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater ist es wichtig, auf Leistungen wie die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit, die Beitragshöhe und eventuelle Zusatzoptionen wie eine Nachversicherungsgarantie zu achten. Ein umfassender Versicherungsschutz ist entscheidend, um im Falle einer Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein.

9. Was bedeutet die abstrakte Verweisung in der BU für Gesundheitsberater?

Die abstrakte Verweisung in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater bedeutet, dass Sie unter Umständen auf einen anderen Beruf verwiesen werden könnten, wenn Sie Ihren bisherigen Beruf aufgrund einer Berufsunfähigkeit nicht mehr ausüben können. Es ist wichtig, die genauen Bedingungen hierzu im Versicherungsvertrag zu prüfen.

10. Wie erfolgt die Beantragung einer BU für Gesundheitsberater?

Die Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Gesundheitsberater erfolgt in der Regel durch das Ausfüllen eines Antragsformulars und die Beantwortung von Gesundheitsfragen. Je nach Versicherungsgesellschaft können weitere Unterlagen erforderlich sein. Es ist wichtig, alle Fragen wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten, um im Leistungsfall keine Probleme zu bekommen.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas ist einer unserer langjährigen Experten wenn es um Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung geht. Seine  Schwerpunkte sind insbesondere die BU-Versicherung und die Dread Disease Versicherung. Aber auch mit der Risikoleben und der Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist er sehr gut vertraut.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.