Galerist Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Galerist Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen wichtig?
  • Welche Risiken sind mit dem Beruf als Galerist verbunden?
  • Wie kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung Galeristen finanziell absichern?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung speziell für Galeristen?
  • Worauf sollte man bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Galerist achten?
  • Welche Vorteile hat eine frühzeitige Absicherung durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen?

Galerist Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen berechnen

Berufliche Tätigkeitsfelder von Galeristen

Als Galerist sind Sie in der Kunstbranche tätig und betreuen Galerien oder Kunsthäuser. Sie organisieren Ausstellungen, verkaufen Kunstwerke und führen Verhandlungen mit Künstlern und Sammlern. Diese Tätigkeit kann sowohl angestellt in einer Galerie als auch selbstständig als Galerist/in erfolgen.

  • Organisation von Ausstellungen
  • Verkauf von Kunstwerken
  • Kommunikation mit Künstlern und Sammlern

Als Galerist sind Sie täglich mit hochwertigen Kunstwerken und anspruchsvollen Kunden in Kontakt. Sie müssen ein fundiertes Fachwissen über Kunst und Künstler besitzen und gleichzeitig unternehmerisch denken.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen wichtig?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Galeristen besonders wichtig, da sie in ihrem Beruf einem hohen Risiko ausgesetzt sind. Unfälle beim Transport von Kunstwerken, stressige Verhandlungen und die körperliche Belastung beim Aufbau von Ausstellungen können zu Berufsunfähigkeit führen.

  • Unfälle beim Transport von Kunstwerken
  • Stressige Verhandlungen und Termindruck
  • Körperliche Belastung beim Aufbau von Ausstellungen

Aufgrund dieser Risiken ist es ratsam, als Galerist eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.

In welche BU Berufsgruppen stufen Versicherungsanbieter den Beruf des Galeristen ein

Versicherungsanbieter stufen den Beruf des Galeristen in der Regel in die Berufsgruppe 4 oder D ein. Dies liegt daran, dass Galeristen körperlich weniger belastet sind als beispielsweise Handwerker, aber dennoch einem gewissen Risiko ausgesetzt sind, insbesondere im Umgang mit wertvollen Kunstwerken.

Die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit für Galeristen wird von Versicherungen als moderat eingeschätzt, da die Tätigkeit nicht extrem körperlich belastend ist, aber dennoch Risiken birgt.

Worauf sollten Galeristen bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten

Als Galerist sollten Sie bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung darauf achten, dass wichtige Klauseln wie der Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und Rückwirkende Leistungen bei Berufsunfähigkeit enthalten sind. Da Ihr Beruf spezifische Risiken mit sich bringt, sollten Sie sicherstellen, dass diese in Ihrer Versicherung berücksichtigt sind.

Wichtig ist auch, dass die BU-Versicherung weltweiten Versicherungsschutz bietet und im Falle einer Pflegebedürftigkeit Leistungen erbracht werden. Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten anstelle von 3 Jahren kann ebenfalls von Vorteil sein.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente und der Laufzeit des Vertrags. Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Berufsgruppen für Galeristen, daher können die Kosten für die BU-Versicherung variieren.

Hier ein Beispiel für die Kosten einer BU-Versicherung für einen Galeristen:

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
301.500 €bis 67 Jahre50 €

Es ist ratsam, verschiedene Angebote zu vergleichen und auf individuelle Bedürfnisse und Risiken als Galerist einzugehen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Galerist BU Angebote vergleichen und beantragen

Galerist BU Antrag und Vertragsabschluss
Galerist Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBei einem Antrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Galerist sollten Sie besonders auf folgende Punkte achten:- Wählen Sie einen Versicherungsanbieter, der sich auf Berufsunfähigkeitsversicherungen spezialisiert hat und Erfahrung mit dem Berufsfeld als Galerist hat.

– Achten Sie darauf, dass der Vertrag alle relevanten Risiken und Ursachen für eine Berufsunfähigkeit abdeckt, die speziell für Ihren Beruf relevant sind.
– Vergleichen Sie die Leistungen und Konditionen verschiedener Versicherungsangebote sorgfältig, bevor Sie sich entscheiden.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen erfolgt in der Regel in mehreren Schritten:

1. Sie füllen einen Antrag aus und reichen alle erforderlichen Unterlagen ein, die Ihre berufliche Tätigkeit als Galerist und eventuelle Vorerkrankungen betreffen.
2. Die Versicherungsgesellschaft prüft Ihren Antrag und kann gegebenenfalls weitere Informationen oder ärztliche Unterlagen anfordern.
3. Nach Abschluss der Prüfung erhalten Sie ein Vertragsangebot mit den detaillierten Leistungen und Konditionen.
4. Nachdem Sie den Vertrag unterzeichnet haben, tritt die Versicherung in Kraft und Sie zahlen die vereinbarten Beiträge.

Im Leistungsfall, also wenn Sie berufsunfähig werden, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Versicherungsgesellschaft in Verbindung und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen zur Prüfung Ihrer Berufsunfähigkeit ein.
  • Beachten Sie die Fristen und Voraussetzungen, die in Ihrem Versicherungsvertrag festgelegt sind, um Anspruch auf die Berufsunfähigkeitsrente zu haben.
  • Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler bei der Kommunikation mit der Versicherungsgesellschaft unterstützen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.
  • Falls die Versicherungsgesellschaft sich weigert, die BU-Rente zu zahlen, ziehen Sie gegebenenfalls einen spezialisierten Fachanwalt hinzu, um Ihre Rechte zu verteidigen.

Es ist wichtig, dass Sie sich im Vorfeld gut informieren und beraten lassen, um im Leistungsfall optimal abgesichert zu sein.

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen

1. Gibt es eine Wartezeit bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen?

Antwort: Nein, bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen gilt in der Regel kein Wartezeit. Der volle Versicherungsschutz beginnt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns.

Bei Berufen wie dem des Galeristen, die körperlich nicht besonders belastend sind, wird in der Regel keine Wartezeit vereinbart. Dies bedeutet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit sofort Leistungen von der Versicherung erhalten.

2. Bis zu welchem Alter sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen abgeschlossen werden?

Antwort: Die empfohlene Laufzeit für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr.

Da die Berufsunfähigkeitsversicherung das Risiko einer Berufsunfähigkeit absichern soll, ist es sinnvoll, den Vertrag bis zum Renteneintrittsalter abzuschließen. So sind Sie auch im höheren Alter vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit geschützt.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für einen Galeristen sein?

Antwort: Die empfohlene BU-Rente für einen Galeristen liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens.

Es ist wichtig, die BU-Rente so zu wählen, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard halten können. Da Galeristen oft ein unregelmäßiges Einkommen haben, ist es ratsam, die Versicherungssumme entsprechend anzupassen.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der Berufsunfähigkeitsversicherung für Galeristen möglich?

Antwort: Ja, bei vielen BU-Tarifen für Galeristen ist im Rahmen der Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung möglich.

Es ist ratsam, die Versicherungssumme regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um auch bei steigenden Lebenshaltungskosten ausreichend abgesichert zu sein. Durch die Nachversicherungsgarantien haben Sie die Möglichkeit, Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung flexibel an Ihre aktuellen Bedürfnisse anzupassen.

5. Welche speziellen Risiken müssen Galeristen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung beachten?

Antwort: Galeristen sollten bei der Berufsunfähigkeitsversicherung besonders auf die Absicherung von spezifischen Risiken achten, die mit ihrem Beruf verbunden sind. Dazu gehören z.B. psychische Erkrankungen aufgrund des hohen Arbeitsdrucks und der kreativen Anforderungen.

Es ist wichtig, dass Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung auch solche Risiken abdeckt und Ihnen im Falle einer Berufsunfähigkeit den nötigen finanziellen Schutz bietet. Achten Sie daher darauf, dass Ihre Versicherungspolice auch psychische Erkrankungen als Ursache für eine Berufsunfähigkeit einschließt.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 24

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.