Florist Berufsunfähigkeitsversicherung | Angebote, Beratung, Tipps 2024

Das Wichtigste zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen zusammengefasst:

  • Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen wichtig?
  • Welche Risiken bestehen für Floristen hinsichtlich ihrer Berufsunfähigkeit?
  • Wie kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung Floristen absichern?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen?
  • Wie hoch sollte die Versicherungssumme einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen sein?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Beiträge einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen?

Florist BU berechnen
Berufsunfähigkeitsversicherung für Florist berechnen

Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen

Berufliche Tätigkeitsfelder

Floristen sind Experten für Blumenarrangements und Pflanzenpflege. Sie arbeiten in Blumengeschäften, Gärtnereien, Hochzeitsplanungsunternehmen und Eventagenturen. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Blumensträuße, Gestecke und andere florale Dekorationen für verschiedene Anlässe zu entwerfen, anzufertigen und zu verkaufen. Sie beraten Kunden über die Auswahl der richtigen Blumen und Pflanzen für verschiedene Zwecke, wie Hochzeiten, Geburtstage, Trauerfeiern und Firmenveranstaltungen. Einige Floristen bieten auch Liefer- und Dekorationsservices an.

Floristen können sowohl angestellt als auch selbstständig tätig sein. Als Angestellte arbeiten sie in Blumengeschäften oder Gärtnereien und erhalten ein festes Gehalt. Selbstständige Floristen besitzen oft ihre eigenen Blumengeschäfte oder arbeiten als freiberufliche Blumenkünstler. Sie haben die Freiheit, ihre eigenen Preise festzulegen und ihre Dienstleistungen an verschiedene Kunden anzubieten.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen wichtig?

Als Florist sind Sie den Risiken von Unfällen, Krankheiten und stressigen Arbeitsbedingungen ausgesetzt. Ihre Tätigkeit erfordert häufig körperliche Anstrengung, wie das Heben schwerer Pflanzentöpfe oder das Stehen für längere Zeiträume. Dies kann zu Verletzungen des Rückens, der Gelenke oder der Muskeln führen. Zudem sind Floristen oft chemischen Substanzen wie Pestiziden und Düngemitteln ausgesetzt, die zu gesundheitlichen Problemen führen können.

Der floristische Beruf erfordert auch ein hohes Maß an Konzentration und Präzision. Die Arbeit mit scharfen Gegenständen wie Messern, das Stecken von Nadeln in Blumenarrangements und das Arbeiten mit empfindlichen Pflanzen erfordern eine ruhige Hand und Aufmerksamkeit. Stress und Erschöpfung können zu Fehlern führen, die zu Verletzungen oder Beschädigungen von Blumen führen können.

Die Arbeitszeiten von Floristen können unregelmäßig sein, insbesondere während Feiertagen oder bei der Vorbereitung von Veranstaltungen wie Hochzeiten. Lange Arbeitszeiten und Überstunden können zu Erschöpfungszuständen führen, die die Gesundheit und die Arbeitsfähigkeit beeinträchtigen können.

Angesichts dieser Risiken ist es wichtig, als Florist eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um finanziellen Schutz zu gewährleisten, falls Sie aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls berufsunfähig werden.

In welche BU Berufsgruppen stufen Versicherungsanbieter den Beruf ein und wie bewerten sie ihn?

Versicherungsanbieter stufen den Beruf des Floristen in der Regel in die Berufsgruppe “kaufmännische Tätigkeit” ein. Sie bewerten den Beruf anhand verschiedener Kriterien wie körperlicher Belastung, Gefährdungsgrad und Risiken. Da die Tätigkeit des Floristen körperliche Anstrengung erfordert und Risiken für Verletzungen und Erkrankungen birgt, kann die Bewertung der Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen etwas höher sein als für Büroangestellte.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen?

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen variieren je nach Versicherungsanbieter, individuellen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und gewünschter Versicherungssumme. Die monatlichen Beiträge können zwischen 50 und 150 Euro liegen.

Hier sind einige Beispiele für die monatlichen Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen:

– Ein 30-jähriger Florist mit einer Versicherungssumme von 1.000 Euro erhält eine Berufsunfähigkeitsversicherung für etwa 60 Euro pro Monat.

– Ein 40-jähriger Florist mit einer Versicherungssumme von 2.000 Euro zahlt etwa 90 Euro pro Monat für seine Berufsunfähigkeitsversicherung.

– Ein 50-jähriger Florist mit einer Versicherungssumme von 3.000 Euro kann mit einem monatlichen Beitrag von rund 120 Euro rechnen.

Es ist wichtig, verschiedene Versicherungsangebote zu vergleichen und individuelle Bedürfnisse und finanzielle Möglichkeiten zu berücksichtigen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen zu finden.

BU Antrag und Vertragsabschluss
Berufsunfähigkeitsversicherung für Florist - BeratungBeim Beantragen einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für Floristen gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:1. Gesundheitsfragen: Bei der Antragstellung müssen Sie detaillierte Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten. Es ist wichtig, ehrliche und genaue Angaben zu machen, da Falschangaben zu Problemen bei der Leistungserbringung führen können.

2. Berufsangabe: Geben Sie Ihren Beruf als Florist korrekt und genau an. Dies ist wichtig, da der Versicherer das Risiko des Berufs bewerten muss, um den Beitrag und die Leistungen angemessen festzulegen.

3. Versicherungssumme: Überlegen Sie, welche monatliche BU-Rente Sie benötigen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard aufrechterhalten zu können. Die Versicherungssumme sollte ausreichend hoch gewählt werden, um Ihre finanziellen Bedürfnisse abzudecken.

4. Wartezeiten und Karenzzeiten: Informieren Sie sich über die Wartezeiten und Karenzzeiten der Versicherung. Die Wartezeit ist der Zeitraum, der nach Vertragsabschluss vergehen muss, bevor Sie Anspruch auf Leistungen haben. Die Karenzzeit bezeichnet den Zeitraum, in dem Sie nach Eintritt der Berufsunfähigkeit warten müssen, bevor die Rente ausgezahlt wird.

5. Ausschlüsse und Risikozuschläge: Bei bestimmten Vorerkrankungen oder Risikofaktoren kann es zu Ausschlüssen oder Risikozuschlägen kommen. Lesen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig durch, um zu verstehen, welche Risiken abgedeckt sind und ob es spezielle Ausschlüsse für Floristen gibt.

Der Abschluss der BU erfolgt in der Regel in drei Schritten:

1. Antragstellung: Sie füllen einen Antrag aus, in dem Sie unter anderem Angaben zu Ihrer Gesundheit und Ihrem Beruf machen. Je nach Versicherungsgesellschaft können Sie den Antrag online, telefonisch oder persönlich stellen.

2. Gesundheitsprüfung: Nach Einreichung des Antrags kann eine Gesundheitsprüfung durchgeführt werden. Dies kann eine ärztliche Untersuchung, Blutuntersuchungen oder die Einholung von Arztberichten umfassen. Die Versicherungsgesellschaft bewertet anhand dieser Informationen Ihr individuelles Risiko und entscheidet über Annahme, Beitragshöhe oder gegebenenfalls Ausschlüsse.

3. Vertragsabschluss: Bei positiver Prüfung erfolgt der Vertragsabschluss. Sie erhalten die Versicherungspolice, in der alle wichtigen Bedingungen, Beiträge und Leistungen festgelegt sind. Nach Abschluss des Vertrages sollten Sie die Police sorgfältig durchlesen und bei Unklarheiten Rückfragen stellen.

Es ist ratsam, sich vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen von einem unabhängigen Versicherungsmakler oder Fachberater beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Versicherung Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Häufig gestellte Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Floristen

1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist eine private Versicherung, die im Falle einer Berufsunfähigkeit finanzielle Leistungen erbringt. Sie sichert das Einkommen ab, falls der Versicherte aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.

2. Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung speziell für Floristen wichtig?

Als Florist sind Sie stark körperlich belastet und auf Ihre körperliche Gesundheit angewiesen. Bei einer möglichen Berufsunfähigkeit können Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben und ein Einkommensverlust droht. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Sicherheit in solchen Fällen.

3. Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente für einen Floristen sein?

Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente sollte individuell festgelegt werden und von Ihren monatlichen Ausgaben abhängen. Es wird empfohlen, etwa 70-80% des Nettoeinkommens abzusichern, um den gewohnten Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit beibehalten zu können.

4. Gibt es eine Wartezeit in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Nein, es gibt keine Wartezeit in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns. Es ist jedoch wichtig, dass Sie alle Gesundheitsfragen im Antrag wahrheitsgemäß beantworten, da sonst im Schadensfall Leistungseinschränkungen oder gar der Ausschluss bestimmter Erkrankungen drohen können.

5. Kann ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung bei einem Berufswechsel weiterführen?

Ja, in der Regel ist es möglich, die Berufsunfähigkeitsversicherung auch bei einem Berufswechsel fortzuführen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie dies Ihrem Versicherungsunternehmen rechtzeitig mitteilen und gegebenenfalls eine Anpassung der Versicherungssumme vornehmen, um den neuen Beruf entsprechend abzusichern.

6. Welche Ursachen für eine Berufsunfähigkeit sind in der Versicherung abgedeckt?

Die genauen Ursachen für eine Berufsunfähigkeit können je nach Versicherungsvertrag variieren. Generell sind jedoch körperliche und psychische Erkrankungen, Unfälle sowie Einschränkungen der geistigen Leistungsfähigkeit abgedeckt. Es ist wichtig, die genauen Bedingungen des Versicherungsvertrags zu prüfen, um zu wissen, welche Ursachen versichert sind.

7. Kann ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch abschließen, wenn ich bereits gesundheitliche Probleme habe?

Ja, es ist möglich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, wenn Sie bereits gesundheitliche Probleme haben. Allerdings kann es sein, dass bestimmte Vorerkrankungen im Versicherungsschutz ausgeschlossen oder die Beiträge höher ausfallen. Es ist empfehlenswert, sich von einem Versicherungsexperten beraten zu lassen, um die beste Lösung für Ihren individuellen Fall zu finden.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 29

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.