Diplom-Biochemiker Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Diplom-Biochemiker Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker bietet finanzielle Absicherung im Falle einer berufsbedingten Erwerbsunfähigkeit.
  • Sie zahlt eine monatliche Rente, wenn der Diplom-Biochemiker seinen Beruf aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht mehr ausüben kann.
  • Die Versicherung kann individuell auf die Bedürfnisse und Risiken des Diplom-Biochemikers zugeschnitten werden.
  • Es ist wichtig, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Ernstfall abgesichert zu sein.
  • Die Höhe der Rente und die Laufzeit der Versicherung sollten sorgfältig gewählt werden, um den Lebensstandard aufrechtzuerhalten.
  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker kann eine sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Absicherung sein.
Inhaltsverzeichnis

Diplom-Biochemiker Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Diplom-Biochemiker BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Der Beruf des Diplom-Biochemikers

Als Diplom-Biochemiker sind Sie Experte auf dem Gebiet der Biochemie und beschäftigen sich mit der Erforschung von biologischen Prozessen auf molekularer Ebene. Sie analysieren und untersuchen die Struktur und Funktion von Proteinen, Enzymen, DNA und anderen biochemischen Verbindungen, um neue Erkenntnisse über die Funktionsweise von Zellen und Organismen zu gewinnen.

Zu Ihren Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem die Entwicklung neuer Medikamente, die Untersuchung von Krankheitsursachen, die Erforschung von Umweltauswirkungen auf Organismen sowie die Qualitätskontrolle in der Lebensmittelindustrie. Sie arbeiten oft in Labors, führen Experimente durch, analysieren Daten und präsentieren Ihre Ergebnisse.

Als Diplom-Biochemiker tragen Sie eine hohe Verantwortung, da Ihre Forschungsergebnisse oft Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen und die Umwelt haben. Sie arbeiten eng mit Kollegen aus anderen wissenschaftlichen Disziplinen zusammen und kommunizieren regelmäßig mit Kunden, Geschäftspartnern und Produktpartnern.

  • Experimente durchführen
  • Daten analysieren
  • Forschungsergebnisse präsentieren
  • Qualitätskontrolle durchführen
  • Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlern

Diplom-Biochemiker können sowohl angestellt in Forschungsinstituten, Universitäten, der Pharmaindustrie oder der Lebensmittelindustrie arbeiten, als auch selbstständig als Berater oder Gutachter tätig sein. Sie können auch in der Lehre tätig werden und ihr Wissen an Studierende weitergeben.

Um als Diplom-Biochemiker arbeiten zu können, ist in der Regel ein abgeschlossenes Studium der Biochemie oder eines verwandten Fachs erforderlich. Oft wird auch eine Promotion empfohlen, um in der Forschung tätig zu sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Beruf des Diplom-Biochemikers anspruchsvoll und vielseitig ist, mit vielen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Spezialisierung. Er erfordert ein hohes Maß an Genauigkeit, analytischem Denken und Teamwork, um erfolgreich zu sein.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker sinnvoll ist

Als Diplom-Biochemiker beschäftigen Sie sich mit der Erforschung von biologischen Prozessen auf molekularer Ebene und haben oft einen anspruchsvollen und körperlich sowie geistig fordernden Berufsalltag.

Einige Risiken, die zu einer Berufsunfähigkeit führen könnten, sind:

  • Unfälle im Labor, die zu dauerhaften körperlichen Beeinträchtigungen führen
  • Chronische Erkrankungen aufgrund von langjähriger Exposition mit gefährlichen Chemikalien
  • Psychische Belastungen durch hohe Arbeitsanforderungen und Stresssituationen

Zusätzlich können auch Erkrankungen wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder psychische Probleme wie Burnout zu einer Berufsunfähigkeit führen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann in solchen Fällen die finanzielle Absicherung gewährleisten, indem sie eine monatliche Rente zahlt, wenn Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Es ist daher empfehlenswert, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Fall der Fälle abgesichert zu sein und sich keine finanziellen Sorgen machen zu müssen.

Einstufung in Berufsgruppen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Beruf: Diplom-Biochemiker
  • Die meisten Versicherungen stufen Diplom-Biochemiker aufgrund ihrer akademischen Ausbildung und geringen körperlichen Tätigkeiten in die niedrigen Berufsgruppen 1 oder 2 bzw. A oder B ein.
  • Diplom-Biochemiker haben hohe Fachkenntnisse und arbeiten häufig im Labor oder Büro, wodurch das Risiko für Berufsunfähigkeit als geringer eingestuft wird.
  • Andere Akademiker wie Ärzte oder Ingenieure werden ebenfalls in niedrige Berufsgruppen eingestuft, da sie ähnliche Merkmale aufweisen.
  • Handwerkliche Berufe oder Berufe mit hoher Unfallgefahr werden hingegen in die höheren Berufsgruppen 4 oder 5 bzw. D oder E eingestuft.

Risikoeinschätzung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker

Ist der Beruf des Diplom-Biochemikers aus Sicht der Versicherung risikoreich?

  • Die Versicherungen stufen den Beruf des Diplom-Biochemikers als eher weniger risikoreich ein, da die körperliche Beanspruchung gering ist und die Fachkenntnisse hoch sind.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Diplom-Biochemiker berufsunfähig wird, wird daher als relativ niedrig eingeschätzt.
  • Statistiken zeigen, dass Berufe im akademischen Bereich generell ein geringeres Risiko für Berufsunfähigkeit aufweisen.

Es ist ratsam, als Diplom-Biochemiker eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein. Durch die Einstufung in eine niedrige Berufsgruppe kann der Beitrag für die Versicherung in der Regel günstiger ausfallen.

Worauf sollten Diplom-Biochemiker bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Als Diplom-Biochemiker sollten Sie bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung besonders auf bestimmte Kriterien und Bedingungen achten, um im Fall der Fälle optimal abgesichert zu sein. Die Bedingungen einer BU Versicherung sind von großer Bedeutung, daher sollten Sie auf einige wichtige Aspekte, Klauseln und die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) Wert legen.

Einige der wichtigsten Kriterien bzw. Bedingungen, auf die Sie achten sollten, sind:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Der Versicherer darf Sie nicht auf einen anderen Beruf verweisen, sondern es zählt nur der zuletzt ausgeübte Beruf, in dem Sie berufsunfähig geworden sind. Dies ist besonders wichtig, da der Beruf des Diplom-Biochemikers spezifische Anforderungen und Tätigkeiten umfasst.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Es sollten Möglichkeiten zur Anpassung der Versicherungssumme bei wichtigen Lebensereignissen wie Gehaltserhöhungen oder Familienzuwachs vorhanden sein.
  • Rückwirkende Leistungen: Es sollte auch Leistungen bei Berufsunfähigkeit ab Beginn der Berufsunfähigkeit geben, selbst bei verspäteter Meldung.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Es ist wichtig, dass die Versicherung auch Leistungen im Falle von Pflegebedürftigkeit vorsieht.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Da der Beruf des Diplom-Biochemikers international ausgeübt werden kann, sollte der Versicherungsschutz weltweit gelten.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten ist vorteilhaft, da bereits nach dieser Zeit die Berufsunfähigkeit festgestellt werden kann.

Es ist ratsam, sich bei der Analyse und Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Versicherung optimal auf Ihre Bedürfnisse als Diplom-Biochemiker zugeschnitten ist. Ein Experte kann Ihnen helfen, die verschiedenen Angebote zu vergleichen und das passende Versicherungsprodukt auszuwählen.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Diplom-Biochemiker

Als Diplom-Biochemiker ist es besonders wichtig, sich über eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzusichern. Die Kosten für eine solche Versicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags und natürlich auch der Beruf selbst.

Für Personen in handwerklichen oder sozialen Berufen sowie für solche, die riskante Hobbys wie Motorradfahren oder Klettern haben, kann die BU teurer sein. Dies gilt auch für Diplom-Biochemiker, da Versicherungsgesellschaften unterschiedliche Berufsgruppen verwenden und die Kosten entsprechend variieren.

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung setzen sich aus dem Bruttobeitrag und dem Nettobeitrag zusammen. Der Nettobeitrag, auch Zahlbeitrag genannt, ist der Betrag, den Sie monatlich zahlen. Die Gesellschaft verrechnet ihre Überschüsse mit dem Bruttobeitrag, um den Nettobeitrag zu ermitteln. Es ist wichtig zu beachten, dass die Gesellschaft den Zahlbeitrag bis zum maximalen Bruttobeitrag erhöhen kann.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit Beispielen für monatliche Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Diplom-Biochemiker:

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitragsspanne
Alte Leipziger301.500 €65 Jahre50-80 €
Barmenia352.000 €67 Jahre60-90 €
Swiss Life402.500 €60 Jahre70-100 €

(Stand: 2024)

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den angegebenen Beträgen um Durchschnittswerte handelt und individuelle Berechnungen abweichen können. Die genauen Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Diplom-Biochemiker hängen von verschiedenen Faktoren wie der genauen Berufsangabe, der Tätigkeit, der gesundheitlichen Situation und eventuellen Hobbys ab.

Es ist ratsam, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden, die Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Diplom-Biochemiker BU Angebote vergleichen und beantragen

Diplom-Biochemiker BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Diplom-Biochemiker Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungDer Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker ist ein wichtiger Schritt, um sich finanziell abzusichern, falls man aufgrund von gesundheitlichen Gründen seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Bevor Sie eine Police abschließen, sollten Sie sich jedoch genau informieren und verschiedene Angebote vergleichen.

Bei der Auswahl einer passenden Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Vergleichen Sie die Beiträge und Leistungen verschiedener Versicherungsgesellschaften.
  • Achten Sie darauf, dass die Versicherungssumme ausreicht, um im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard zu halten.
  • Prüfen Sie, ob und in welchem Umfang Vorerkrankungen mitversichert sind.
  • Beachten Sie die Wartezeit und die Definition der Berufsunfähigkeit in den Versicherungsbedingungen.

Die Gesundheitsprüfung für eine Berufsunfähigkeitsversicherung beinhaltet in der Regel das Ausfüllen eines umfangreichen Fragebogens. Hierbei sind die Angaben zur eigenen Gesundheit besonders wichtig, da sie die Annahme des Antrags beeinflussen können. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es sei denn, es werden konkrete gesundheitliche Bedenken geäußert.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben Auswirkungen auf den Versicherungsschutz haben könnten, können Sie mithilfe eines Versicherungsmaklers eine anonyme Voranfrage bei verschiedenen Gesellschaften durchführen. Auf diese Weise erhalten Sie Informationen darüber, ob Ihr Antrag ohne Ausschlüsse oder Beitragszuschläge angenommen werden würde.

Im Leistungsfall, also wenn Sie berufsunfähig werden und die BU-Rente beantragen möchten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Setzen Sie sich zeitnah mit Ihrer Versicherung in Verbindung und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen ein.
  • Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler bei der Antragstellung unterstützen.
  • Bei Ablehnung des Leistungsantrags können Sie einen spezialisierten Fachanwalt hinzuziehen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.
  • Prüfen Sie genau die Begründung der Versicherungsgesellschaft für die Ablehnung und lassen Sie sich gegebenenfalls rechtlich beraten.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker ist eine wichtige Absicherung, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein. Durch eine sorgfältige Auswahl der Versicherung und die Beachtung der genannten Punkte können Sie sicherstellen, dass im Leistungsfall keine bösen Überraschungen auf Sie warten.

FAQs zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker

1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und warum ist sie für Diplom-Biochemiker wichtig?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Versicherung, die Sie abschließend, um im Falle einer Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein. Als Diplom-Biochemiker arbeiten Sie in einem anspruchsvollen und körperlich fordernden Beruf, in dem Ihre Arbeitskraft Ihr wichtigstes Kapital ist. Sollten Sie aufgrund von gesundheitlichen Problemen Ihren Beruf nicht mehr ausüben können, sichert Sie die BU-Versicherung finanziell ab.

Eine BU-Versicherung für Diplom-Biochemiker ist besonders wichtig, da die Berufsunfähigkeit in diesem Beruf häufig aufgrund von psychischen oder physischen Belastungen auftritt. Es ist daher ratsam, frühzeitig eine BU-Versicherung abzuschließen, um im Ernstfall abgesichert zu sein.

2. Wann sollte ich als Diplom-Biochemiker eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Es wird empfohlen, eine BU-Versicherung bereits in jungen Jahren abzuschließen, da die Beiträge in jungen Jahren in der Regel niedriger sind. Je früher Sie eine BU-Versicherung abschließen, desto besser können Sie sich finanziell absichern.

Als Diplom-Biochemiker sollten Sie eine BU-Versicherung abschließen, sobald Sie ins Berufsleben einsteigen und regelmäßiges Einkommen erzielen. Aufgrund der spezifischen Anforderungen und Belastungen in Ihrem Beruf ist es wichtig, sich frühzeitig abzusichern.

  • Frühzeitiges Abschließen der BU-Versicherung kann Beiträge sparen, da das Risiko für Versicherungen geringer ist.
  • Je jünger Sie sind, desto wahrscheinlicher sind auch günstigere Konditionen und bessere Gesundheitsprüfungen.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für einen Diplom-Biochemiker sein?

Die empfohlene BU-Rente für einen Diplom-Biochemiker liegt in der Regel zwischen 60% und 80% des Nettoeinkommens. Diese Rentenhöhe sollte ausreichen, um Ihren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Die Höhe der BU-Rente hängt von verschiedenen Faktoren wie Ihrem Einkommen, Ihren Fixkosten und Ihrem individuellen Bedarf ab. Es ist wichtig, die BU-Rente sorgfältig zu kalkulieren, damit Sie im Ernstfall finanziell abgesichert sind.

  • Die Höhe der BU-Rente sollte ausreichen, um Ihren Lebensstandard zu halten und eventuelle Mehrkosten abzudecken.
  • Eine genaue Bedarfsanalyse kann Ihnen helfen, die passende Rentenhöhe zu ermitteln.

4. Gibt es Wartezeiten bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker?

Bei den meisten BU-Versicherungen gibt es keine Wartezeit, sondern der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns. Das bedeutet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit direkt Anspruch auf Leistungen haben.

Als Diplom-Biochemiker ist es wichtig, dass Sie von Anfang an umfassend abgesichert sind, da Ihre Arbeitskraft eine zentrale Rolle in Ihrem Beruf spielt. Durch den Wegfall einer Wartezeit sind Sie sofort geschützt, falls eine Berufsunfähigkeit eintritt.

5. Bis zu welchem Alter sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker laufen?

Die empfohlene Laufzeit für eine BU-Versicherung für Diplom-Biochemiker liegt in der Regel zwischen dem 65. und 67. Lebensjahr. Es ist wichtig, dass die Versicherung bis zu einem Alter läuft, in dem Sie voraussichtlich nicht mehr berufstätig sein werden.

Als Diplom-Biochemiker sollten Sie darauf achten, dass die Laufzeit Ihrer BU-Versicherung ausreichend ist, um Sie bis zum Eintritt in den Ruhestand abzusichern. Eine frühzeitige Planung der Laufzeit kann Ihnen helfen, Ihren Versicherungsschutz optimal zu gestalten.

  • Die BU-Versicherung sollte bis zum voraussichtlichen Eintritt in den Ruhestand laufen, um eine lückenlose Absicherung zu gewährleisten.
  • Eine individuelle Beratung kann Ihnen helfen, die optimale Laufzeit für Ihre BU-Versicherung festzulegen.

6. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente für Diplom-Biochemiker möglich?

Ja, viele BU-Tarife bieten im Rahmen von Nachversicherungsgarantien die Möglichkeit, die BU-Rente nachträglich anzupassen oder aufzustocken. Diese Option ist besonders für Diplom-Biochemiker sinnvoll, da sich im Laufe der Zeit Ihre finanzielle Situation ändern kann.

Durch eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente können Sie sicherstellen, dass Ihr Versicherungsschutz auch bei steigenden Einkommen oder veränderten Lebensumständen ausreichend ist. Es ist ratsam, regelmäßig zu prüfen, ob eine Anpassung der BU-Rente notwendig ist.

  • Nachversicherungsgarantien ermöglichen eine flexible Anpassung der BU-Rente an veränderte Bedürfnisse.
  • Regelmäßige Überprüfung der BU-Versicherung kann helfen, den Versicherungsschutz auf dem aktuellen Stand zu halten.

7. Wie wird die Berufsunfähigkeit bei Diplom-Biochemikern definiert?

Die Definition der Berufsunfähigkeit kann je nach Versicherungstarif variieren, daher ist es wichtig, die genauen Bedingungen Ihrer BU-Versicherung zu kennen. Für Diplom-Biochemiker wird die Berufsunfähigkeit in der Regel dann anerkannt, wenn Sie aufgrund von gesundheitlichen Gründen dauerhaft nicht mehr in der Lage sind, Ihren Beruf auszuüben.

Als Diplom-Biochemiker können spezifische Tätigkeiten und Anforderungen in Ihrem Beruf berücksichtigt werden, um die Berufsunfähigkeit zu definieren. Es ist wichtig, dass die Definition der Berufsunfähigkeit klar und umfassend ist, damit im Ernstfall keine Unsicherheiten entstehen.

8. Kann ich als Diplom-Biochemiker auch in einem anderen Beruf arbeiten, wenn ich berufsunfähig werde?

Je nach Definition der Berufsunfähigkeit in Ihrem Versicherungstarif kann es möglich sein, in einem anderen Beruf zu arbeiten, wenn Sie als Diplom-Biochemiker berufsunfähig werden. Es gibt Tarife, die eine abstrakte Verweisung ausschließen und Ihnen somit die Möglichkeit geben, in einem anderen Beruf tätig zu sein.

Es ist ratsam, bei Abschluss einer BU-Versicherung darauf zu achten, dass keine abstrakte Verweisung in den Bedingungen enthalten ist. So können Sie sicherstellen, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit auch in einem anderen Tätigkeitsfeld arbeiten können.

9. Welche Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker?

Die Beitragshöhe für eine BU-Versicherung hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter Ihr Alter, Ihr Gesundheitszustand, Ihr Beruf und die gewünschte Versicherungssumme. Als Diplom-Biochemiker können spezifische Risiken in Ihrem Beruf Einfluss auf die Beitragshöhe haben.

Es ist wichtig, dass Sie bei Abschluss einer BU-Versicherung alle relevanten Faktoren berücksichtigen, um eine passende und bezahlbare Versicherung zu finden. Ein Vergleich verschiedener Angebote und eine individuelle Beratung können Ihnen helfen, die optimale BU-Versicherung zu finden.

  • Das Eintrittsalter bei Vertragsabschluss kann die Beitragshöhe beeinflussen.
  • Gesundheitszustand und Vorerkrankungen können zu Risikozuschlägen führen.
  • Der ausgeübte Beruf und damit verbundene Risiken können die Beitragshöhe beeinflussen.

10. Welche Leistungen sind in einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Diplom-Biochemiker enthalten?

In einer BU-Versicherung für Diplom-Biochemiker sind Leistungen wie die monatliche BU-Rente, die bei Eintritt der Berufsunfähigkeit gezahlt wird, sowie Zusatzleistungen wie eine Kostenübernahme für Rehabilitationsmaßnahmen oder eine Option auf eine Nachversicherung enthalten.

Es ist wichtig, dass Sie die Leistungen Ihrer BU-Versicherung genau kennen, um im Ernstfall schnell und unkompliziert Leistungen in Anspruch nehmen zu können. Eine umfassende Absicherung mit den passenden Leistungen kann Ihnen die nötige finanzielle Sicherheit bieten, falls eine Berufsunfähigkeit eintreten sollte.

  • Die monatliche BU-Rente dient als finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit.
  • Zusatzleistungen wie Rehabilitationsmaßnahmen oder Nachversicherungsoptionen können den Versicherungsschutz ergänzen.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.