Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders wichtig für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik, da ihre beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse spezialisiert sind.
  • Im Falle einer Berufsunfähigkeit aufgrund von Krankheit oder Unfall sichert die Versicherung das Einkommen des Dipl.-Ingenieurs Bekleidungstechnik ab.
  • Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente sollte so gewählt werden, dass der gewohnte Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten werden kann.
  • Es ist wichtig, die Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik genau zu prüfen, um im Ernstfall keine bösen Überraschungen zu erleben.
  • Die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von verschiedenen Faktoren wie dem Eintrittsalter, der Berufstätigkeit und dem gewünschten Leistungsumfang ab.
  • Es empfiehlt sich, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein.
Inhaltsverzeichnis

Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Der Beruf des Dipl.-Ingenieurs Bekleidungstechnik

Als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik sind Sie in der Mode- und Textilbranche tätig und haben eine vielseitige Rolle in der Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung von Bekleidung. Sie sind für die technische Umsetzung von Designs verantwortlich und sorgen dafür, dass die Kleidungsstücke den richtigen Passformen, Materialien und Qualitätsstandards entsprechen.

Zu Ihren Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem die Auswahl und Prüfung von Materialien, die Erstellung von Schnittmustern, die Überwachung der Produktionsprozesse, die Entwicklung neuer Technologien und die Zusammenarbeit mit Designern und Produktmanagern. Sie arbeiten eng mit verschiedenen Abteilungen wie Einkauf, Produktion, Qualitätskontrolle und Vertrieb zusammen, um sicherzustellen, dass die Produkte den Anforderungen des Marktes entsprechen.

Um als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik tätig zu sein, ist in der Regel ein Studium im Bereich Bekleidungstechnik, Textiltechnik oder einer ähnlichen Fachrichtung erforderlich. Zudem sind Kenntnisse in den Bereichen Materialkunde, Produktionsprozesse, Schnitttechnik, Qualitätsmanagement und Mode von Vorteil.

  • Erstellung von Schnittmustern
  • Materialauswahl und -prüfung
  • Überwachung der Produktionsprozesse
  • Entwicklung neuer Technologien
  • Zusammenarbeit mit Designern und Produktmanagern

Als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik können Sie sowohl angestellt bei Modeunternehmen, Textilherstellern, Bekleidungsherstellern oder in der Forschung und Entwicklung arbeiten. Sie können aber auch als selbstständiger Berater für Unternehmen oder als freiberuflicher Designer tätig sein.

Es ist wichtig, immer auf dem neuesten Stand der Technik und Trends in der Mode- und Textilbranche zu bleiben, um erfolgreich in diesem Berufsfeld zu sein. Networking und Weiterbildungen sind daher empfehlenswert, um sich stetig weiterzuentwickeln.

Zusammenfassend ist der Beruf des Dipl.-Ingenieurs Bekleidungstechnik eine spannende und anspruchsvolle Tätigkeit in der Mode- und Textilbranche, die Kreativität, technisches Verständnis und organisatorisches Geschick erfordert.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik sinnvoll ist

Als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik sind Sie für die Entwicklung und Produktion von Bekleidung verantwortlich. Dabei arbeiten Sie eng mit Designern, Einkäufern und Herstellern zusammen, um sicherzustellen, dass die Produkte den Qualitätsstandards entsprechen.

In Ihrem Beruf können verschiedenste Risiken auftreten, die zu einer Berufsunfähigkeit führen könnten. Einige Beispiele hierfür sind:

  • Chronische Erkrankungen aufgrund von Stress und Überlastung
  • Verletzungen bei der Bedienung von Produktionsmaschinen
  • Allergien gegen bestimmte Materialien

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher besonders wichtig, um im Fall der Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein. Sie stellt sicher, dass Sie auch bei einer Einschränkung Ihrer Arbeitsfähigkeit weiterhin Ihr Einkommen erhalten.

Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung speziell auf Ihren Beruf als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik zugeschnitten ist und Ihre individuellen Risiken abdeckt. Es empfiehlt sich, frühzeitig eine Versicherung abzuschließen, da mit steigendem Alter auch die Prämien steigen können.

Berufsgruppen in der Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Gruppe 1 bzw. A: Sehr wenig risikoreiche Berufe wie Akademiker, Ärzte, Ingenieure, Büroangestellte
  • Gruppe 5 bzw. E: Sehr risikoreiche Berufe wie Dachdecker oder Lkw-Fahrer

Die meisten Versicherungen stufen alle Ärzte und Ingenieure grundsätzlich in die niedrigen Berufsgruppen ein, da sie eine geringe körperliche Beanspruchung haben und über hohe Fachkenntnisse verfügen. Andere Akademiker, Diplomberufe und Rechtsberufe werden ebenfalls in die günstigste Berufsgruppe 1 bzw. A eingestuft.

Auf der anderen Seite werden handwerkliche und risikoreiche Berufe wie Dachdecker oder Lkw-Fahrer in die höheren Berufsgruppen 5 bzw. E eingestuft aufgrund der Unfallgefahr.

Wie wird der Beruf des Dipl.-Ingenieurs Bekleidungstechnik eingestuft?

  • Dipl.-Ingenieure werden in der Regel in die niedrigen Berufsgruppen 1 oder 2 bzw. A oder B eingestuft.

Versicherungen schätzen den Beruf des Dipl.-Ingenieurs Bekleidungstechnik als weniger risikoreich ein, da er in der Regel keine körperlich belastende Tätigkeit beinhaltet und über spezifische Fachkenntnisse verfügt. Die Wahrscheinlichkeit, berufsunfähig zu werden, wird daher als geringer eingeschätzt.

Statistiken oder Schätzungen zur Wahrscheinlichkeit der Berufsunfähigkeit für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik sind nicht konkret bekannt, aber aufgrund der fachlichen Qualifikationen und der geringen körperlichen Belastung wird das Risiko als niedriger angesehen.

Es ist ratsam, sich frühzeitig über eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu informieren, um im Fall der Fälle finanziell abgesichert zu sein.

Worauf bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik achten?

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik sollten Versicherte besonders auf die Bedingungen der Versicherung achten. Da es sich um einen spezifischen Beruf handelt, gibt es einige wichtige Aspekte, Klauseln und Bedingungen, die beachtet werden sollten:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Der Versicherer sollte auf die abstrakte Verweisung verzichten, sodass die versicherte Person im Falle der Berufsunfähigkeit nicht auf einen anderen Beruf verwiesen werden kann. Es zählt nur der zuletzt ausgeübte Beruf, in dem die Berufsunfähigkeit eingetreten ist.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Es sollten Nachversicherungsgarantien zu verschiedenen Lebenspunkten wie Gehaltserhöhungen, Heirat oder Geburt von Kindern angeboten werden, um den Versicherungsschutz entsprechend anzupassen.
  • Rückwirkende Leistungen: Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte rückwirkende Leistungen ab Beginn der Berufsunfähigkeit bieten, auch bei verspäteter Meldung der Berufsunfähigkeit.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Es ist wichtig, dass die Versicherung auch Leistungen bei Pflegebedürftigkeit abdeckt, falls dies erforderlich wird.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Der Versicherungsschutz sollte weltweit gelten, um auch im Ausland abgesichert zu sein.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren ist vorteilhaft, da bereits nach 6 Monaten Krankheit die Berufsunfähigkeit festgestellt werden kann.

Es ist ratsam, sich bei der Analyse und Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen. Dieser kann individuell auf die Bedürfnisse und Besonderheiten des Berufs eingehen und eine passende Versicherungslösung finden.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags und auch der Beruf des Versicherten. Besonders riskante Berufe oder Hobbys können die BU-Beiträge teurer machen.

Als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik zählen Sie zu einer Berufsgruppe, die in der Regel als weniger risikobehaftet eingestuft wird. Dennoch können die Kosten für eine BU-Versicherung variieren, abhängig von verschiedenen Versicherungsanbietern.

Bei BU-Verträgen gibt es den Bruttobeitrag und den Nettobeitrag, auch Zahlbeitrag genannt. Der Zahlbeitrag ist der monatliche Beitrag, den Sie zahlen, und ergibt sich aus den Überschüssen der Gesellschaft. Es ist wichtig, auch auf den Bruttobeitrag zu achten, da die Gesellschaft das Recht hat, den Zahlbeitrag bis maximal zum Bruttobeitrag zu erhöhen.

Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Berufsgruppen für die Kategorisierung von Berufen, weshalb die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung stark variieren können. Es empfiehlt sich daher, verschiedene Angebote zu vergleichen und sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen.

Hier finden Sie eine Tabelle mit Beispielen für die monatlichen Beiträge für eine BU-Versicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik:

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
Alte Leipziger301.500€65 Jahre55-70€
Ergo352.000€60 Jahre60-75€
Stuttgarter402.500€67 Jahre70-85€

(Stand: 2024)

Bitte beachten Sie, dass es sich um durchschnittliche Beträge handelt und individuelle Berechnungen abweichen können. Die genauen Kosten hängen von der detaillierten Berufsangabe, der Ausgestaltung der Tätigkeit, der gesundheitlichen Situation und Hobbies ab.

Lassen Sie sich am besten von einem Versicherungsmakler unterstützen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik zu finden.

Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik BU Angebote vergleichen und beantragen

Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBeim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik sollten Sie zunächst darauf achten, dass Sie alle relevanten Informationen über die Versicherungsgesellschaft und die angebotenen Leistungen sorgfältig prüfen. Vergleichen Sie verschiedene Angebote und Tarife, um das für Sie passende Versicherungsprodukt zu finden. Beachten Sie dabei auch die Versicherungssumme, die Versicherungsdauer und eventuelle Zusatzleistungen wie eine Beitragsbefreiung im Leistungsfall.
  • Vergleichen Sie verschiedene Angebote
  • Achten Sie auf Versicherungssumme und -dauer
  • Prüfen Sie eventuelle Zusatzleistungen

Für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung müssen Sie einen Antrag ausfüllen und eine Gesundheitsprüfung durchlaufen. Bei der Gesundheitsprüfung werden Ihnen Gesundheitsfragen gestellt, die Sie wahrheitsgemäß und vollständig beantworten müssen. In der Regel ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es reicht die Angabe Ihrer gesundheitlichen Informationen im Fragebogen des Antrags.

  • Beantworten Sie Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß
  • Keine ärztliche Untersuchung erforderlich
  • Angabe der gesundheitlichen Informationen im Antragsfragebogen

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, können Sie mit Hilfe eines Versicherungsmaklers eine anonyme Voranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften durchführen. Dadurch erhalten Sie Informationen darüber, ob Ihr BU-Antrag normal angenommen würde oder ob eventuell Ausschlüsse oder Beitragszuschläge zu erwarten sind.

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig werden und Ihren Beruf als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr ausüben können, sollten Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen lassen. Es empfiehlt sich auch, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen, falls die Versicherungsgesellschaft Schwierigkeiten macht, die BU-Rente zu zahlen.

  • Holen Sie sich Unterstützung von Ihrem Versicherungsmakler
  • Ziehen Sie im Bedarf einen spezialisierten Fachanwalt hinzu
  • Prüfen Sie genau, ob die Versicherung die BU-Rente zahlt

Durch eine sorgfältige Vorbereitung und Beratung können Sie sicherstellen, dass Sie im Leistungsfall die Unterstützung und finanzielle Absicherung erhalten, die Sie benötigen.

Häufig gestellte Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik

1. Welche Risiken sind für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik besonders relevant?

Als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik sind Sie täglich mit verschiedenen Risiken konfrontiert, die Ihre berufliche Tätigkeit beeinträchtigen könnten. Dazu gehören beispielsweise gesundheitliche Probleme aufgrund von langen Arbeitszeiten, körperlicher Belastung und Stress.

Weiterhin besteht das Risiko von Unfällen am Arbeitsplatz, die zu einer Berufsunfähigkeit führen könnten. Da Ihre Tätigkeit als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik spezifische Fachkenntnisse erfordert, kann es schwierig sein, nach einer Berufsunfähigkeit in einem anderen Bereich Fuß zu fassen.

Es ist daher ratsam, sich frühzeitig mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung abzusichern, um im Fall der Fälle finanziell abgesichert zu sein.

2. Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik bietet finanzielle Unterstützung im Falle einer Berufsunfähigkeit. Dabei wird eine vereinbarte monatliche Rente ausgezahlt, um den Verdienstausfall zu kompensieren.

Es ist wichtig, eine BU-Rente in Höhe von ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens abzuschließen, um den gewohnten Lebensstandard aufrechterhalten zu können. Die Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung gelten in der Regel bis zum Renteneintrittsalter.

3. Ab wann sollte man als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Es ist empfehlenswert, bereits in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, da in der Regel die Gesundheit noch intakt ist und die Beiträge niedriger ausfallen. Zudem besteht frühzeitig ein umfassender Versicherungsschutz für den Fall einer Berufsunfähigkeit.

Je älter man wird, desto höher sind die Risiken für gesundheitliche Probleme, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können. Daher ist es ratsam, nicht zu lange mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu warten.

4. Kann man die Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik nachträglich anpassen oder aufstocken?

Ja, viele Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten die Möglichkeit der Nachversicherungsgarantie. Das bedeutet, dass Sie Ihre BU-Rente im Laufe der Vertragslaufzeit ohne erneute Gesundheitsprüfung an die geänderten Lebensumstände anpassen oder aufstocken können.

Es ist ratsam, regelmäßig zu prüfen, ob die vereinbarte BU-Rente noch ausreicht, um im Fall der Fälle den gewohnten Lebensstandard zu halten. Durch die Nachversicherungsgarantie können Sie Ihre Absicherung flexibel anpassen.

5. Welche Laufzeit ist für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik empfehlenswert?

Die empfohlene Laufzeit für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr.

Es ist wichtig, die Berufsunfähigkeitsversicherung bis zum Renteneintrittsalter aufrechtzuerhalten, um im Falle einer Berufsunfähigkeit langfristig finanziell abgesichert zu sein. Eine frühzeitige Absicherung und eine ausreichend lange Laufzeit sind daher entscheidend.

6. Was sollte man bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik beachten?

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik sollten Sie verschiedene Aspekte berücksichtigen. Dazu gehören unter anderem:

  • Die Höhe der BU-Rente: Achten Sie darauf, dass die vereinbarte BU-Rente ausreicht, um Ihren Lebensstandard im Falle einer Berufsunfähigkeit zu halten.
  • Die Laufzeit: Wählen Sie eine ausreichend lange Laufzeit bis zum Renteneintrittsalter, um langfristig abgesichert zu sein.
  • Die Flexibilität: Prüfen Sie, ob die Berufsunfähigkeitsversicherung eine Nachversicherungsgarantie bietet, um Ihre Absicherung bei Bedarf anpassen zu können.

Es ist wichtig, verschiedene Angebote zu vergleichen und sich umfassend beraten zu lassen, um die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

7. Welche Faktoren beeinflussen die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik?

Die Beitragshöhe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu gehören unter anderem:

  • Das Eintrittsalter: Je jünger man beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung ist, desto niedriger fallen in der Regel die Beiträge aus.
  • Der Beruf: Je risikoreicher der ausgeübte Beruf ist, desto höher können die Beiträge sein.
  • Der Gesundheitszustand: Vorerkrankungen oder Risikofaktoren können zu höheren Beiträgen führen.

Es ist wichtig, diese Faktoren zu berücksichtigen und gegebenenfalls mit einem Versicherungsexperten über Möglichkeiten zur Beitragsreduzierung zu sprechen.

8. Welche Alternativen gibt es zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik?

Als Dipl.-Ingenieur Bekleidungstechnik haben Sie neben der Berufsunfähigkeitsversicherung auch die Möglichkeit, andere Absicherungsformen in Betracht zu ziehen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung: Diese sichert Sie ab, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, Ihren Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben.
  • Die Dread Disease Versicherung: Diese zahlt im Falle schwerer Krankheiten wie Krebs eine einmalige Kapitalleistung aus.

Es ist ratsam, sich umfassend beraten zu lassen und die verschiedenen Absicherungsmöglichkeiten zu prüfen, um die passende Lösung für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.

9. Kann man eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik auch im Ausland abschließen?

Ja, es ist möglich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik auch im Ausland abzuschließen. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Versicherungsschutz auch im Ausland gilt und eventuelle Besonderheiten oder Einschränkungen berücksichtigen.

Es ist wichtig, vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Ausland die Vertragsbedingungen genau zu prüfen und gegebenenfalls mit einem Versicherungsexperten zu klären, ob der Versicherungsschutz auch im Ausland ausreichend ist.

10. Wie kann man eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik kündigen oder beenden?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Dipl.-Ingenieure Bekleidungstechnik kann in der Regel zum Ende eines Versicherungsjahres gekündigt werden. Dabei beträgt die Kündigungsfrist in der Regel drei Monate.

Es ist wichtig, vor einer Kündigung zu prüfen, ob eine andere Absicherungsmöglichkeit besteht oder ob gegebenenfalls eine Beitragsfreistellung der Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoller ist. Eine umfassende Beratung kann dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Durch das frühzeitige Abschließen einer Berufsunfähigkeitsversicherung und regelmäßige Überprüfung der Versicherungsbedingungen können Sie sich langfristig gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit absichern und Ihre finanzielle Zukunft schützen.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 3.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 19

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.