Bauingenieur Berufsunfähigkeitsversicherung | Angebote, Beratung, Tipps 2024

Das Wichtigste zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure zusammengefasst:

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet eine finanzielle Absicherung für Bauingenieure.
  • Sie deckt den Verlust der Arbeitskraft aufgrund von berufsbedingter Invalidität ab.
  • Die Versicherung zahlt bei dauerhafter Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente aus.
  • Der Versicherungsschutz kann individuell an die Bedürfnisse eines Bauingenieurs angepasst werden.
  • Die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung sind abhängig von verschiedenen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und Berufsrisiko.
  • Es ist wichtig, bereits in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, um von günstigen Konditionen zu profitieren.

Berufsunfähigkeitsversicherung Bauingenieur berechnen
Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure berechnen

Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure

Berufliche Tätigkeitsfelder

Als Bauingenieur sind Sie in verschiedenen Tätigkeitsfeldern tätig, die sich sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor befinden können. Ihre Aufgaben umfassen unter anderem:

  • Planung und Konstruktion von Gebäuden und Infrastrukturprojekten
  • Überwachung der Baustellen und Sicherstellung der Einhaltung von Bauvorschriften
  • Koordination und Zusammenarbeit mit anderen Baufachleuten und Architekten
  • Erstellung von Kostenschätzungen und Budgets
  • Durchführung von Bauprojektmanagement und -überwachung

Arbeitsweise als Bauingenieur

Als Bauingenieur können Sie entweder angestellt in einem Unternehmen oder selbstständig tätig sein. Sie arbeiten eng mit anderen Baufachleuten, Architekten und Auftraggebern zusammen, um Projekte erfolgreich umzusetzen. Ihre Arbeit kann sowohl im Büro als auch auf Baustellen stattfinden.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure wichtig?

Der Beruf des Bauingenieurs birgt bestimmte Risiken, die eine Berufsunfähigkeit zur Folge haben können. Einige der Gründe, warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure wichtig ist:

  • Hohes Risiko von Unfällen auf Baustellen
  • Belastung des Körpers durch schwere körperliche Arbeit und lange Arbeitszeiten
  • Ausgesetzt sein gegenüber schädlichen Materialien und Umgebungen
  • Hoher Stresspegel und psychische Belastung bei der Planung und Durchführung von Bauprojekten

In welche BU Berufsgruppen stufen Versicherungsanbieter den Bauingenieur ein?

Versicherungsanbieter stuften den Beruf des Bauingenieurs in der Regel in die Berufsgruppe “Hochrisiko” ein. Die genaue Bewertung kann jedoch je nach Versicherungsunternehmen variieren.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure?

Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie dem individuellen Gesundheitszustand, dem gewünschten Leistungsumfang und dem Eintrittsalter. Hier sind einige Beispiele für monatliche Beiträge für Bauingenieure:

EintrittsalterMonatlicher Beitrag (ohne Vorerkrankungen)
30 Jahre50€
40 Jahre80€
50 Jahre150€

Wichtige Bedingungen bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure

Bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieure sind bestimmte Bedingungen und Kriterien wichtig. Hier sind einige davon:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Umfangreiche Versicherungsgarantien für Situationen wie Gehaltserhöhung oder Geburt eines Kindes, die eine Erhöhung des Absicherungsniveaus zur Folge haben
  • Rückwirkende Leistungen ab Beginn der Berufsunfähigkeit
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren
  • Kundenfreundliche Arztanordnungsklausel, die die Kunden nicht zu weitreichenden Maßnahmen wie Operationen, Therapien oder Diäten verpflichtet

Bauingenieur BU Angebote vergleichen und beantragen

Bauingenieur BU Antrag und Vertragsabschluss
Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieur - BeratungBeim Beantragen einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für einen Bauingenieur gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:
1. Gesundheitsfragen: Bei der Antragstellung müssen Sie detaillierte Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten. Geben Sie alle relevanten Informationen ehrlich und vollständig an. Verschweigen Sie keine Vorerkrankungen, da dies zu Problemen im Leistungsfall führen kann.

2. Risikoberuf Bauingenieur: Als Bauingenieur arbeiten Sie möglicherweise in einer körperlich anspruchsvollen Umgebung. Dies kann zu einem höheren Risiko für Berufsunfähigkeit führen. Achten Sie darauf, dass Ihr Versicherungsvertrag auch für Ihren spezifischen Beruf Schutz bietet.

3. Vertragsbedingungen prüfen: Lesen Sie die Versicherungsbedingungen sorgfältig durch, insbesondere die Definition der Berufsunfähigkeit. Stellen Sie sicher, dass Ihre individuellen Risiken und Bedürfnisse abgedeckt sind. Achten Sie auch auf Ausschlüsse und Wartezeiten.

4. Versicherungssumme: Überlegen Sie, wie hoch die Versicherungssumme sein sollte. Diese sollte ausreichen, um Ihren Lebensstandard und Ihre finanziellen Verpflichtungen im Falle einer Berufsunfähigkeit abzudecken. Eine individuelle Beratung kann Ihnen bei der Festlegung der passenden Summe helfen.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung läuft in der Regel folgendermaßen ab:

1. Antragstellung: Sie füllen einen Versicherungsantrag aus und geben darin alle relevanten Informationen zu Ihrer Person, Ihrer Gesundheit und Ihrem Beruf an.

2. Gesundheitsprüfung: Die Versicherungsgesellschaft kann eine Gesundheitsprüfung durchführen, um Ihr individuelles Risiko einzuschätzen. Dies kann eine ärztliche Untersuchung, Bluttests oder die Anforderung von Krankenakten beinhalten.

3. Angebotsphase: Nach Prüfung Ihrer Unterlagen erhalten Sie von der Versicherung ein Angebot. Darin wird Ihnen die Höhe der Versicherungssumme, der Beitrag und die Vertragsbedingungen mitgeteilt.

4. Annahme oder Ablehnung: Sie können das Angebot prüfen und entscheiden, ob Sie es annehmen möchten. Wenn Sie zustimmen, wird der Vertrag wirksam.

5. Beitragszahlung: Sie müssen regelmäßig Beiträge an die Versicherung zahlen, um den Versicherungsschutz aufrechtzuerhalten. Die Beiträge richten sich nach der Versicherungssumme, Ihrem Alter, Ihrem Gesundheitszustand und anderen individuellen Faktoren.

6. Leistungsfall: Wenn Sie berufsunfähig werden und die vereinbarten Bedingungen erfüllen, können Sie Leistungen von der Versicherung erhalten. Dazu müssen Sie einen Leistungsantrag stellen und gegebenenfalls ärztliche Unterlagen einreichen.

Es ist wichtig, sich bei der Beantragung einer BU-Versicherung für einen Bauingenieur gründlich zu informieren und gegebenenfalls eine individuelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Versicherungsschutz erhalten.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauingenieur – FAQ

1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist eine private Absicherung, die Bauingenieure vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit schützt. Bei Eintritt der Berufsunfähigkeit zahlt die Versicherung eine monatliche Rente aus.

2. Ab wann gilt der Versicherungsschutz bei einer BU?

Der Versicherungsschutz bei einer BU gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns. Es gibt keine Wartezeit oder Einschränkungen.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für Bauingenieure sein?

Die Höhe der BU-Rente sollte ausreichend sein, um den gewohnten Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten zu können. Eine Faustregel besagt, dass die BU-Rente etwa 70-80% des Nettoeinkommens betragen sollte.

4. Welche Ursachen führen oft zur Berufsunfähigkeit bei Bauingenieuren?

Bei Bauingenieuren können verschiedene Ursachen zur Berufsunfähigkeit führen, wie zum Beispiel Rückenprobleme, Unfälle auf der Baustelle, psychische Erkrankungen oder schwere Erkrankungen wie Krebs. Eine BU-Versicherung deckt diese Risiken ab.

5. Gibt es eine Gesundheitsprüfung für den Abschluss einer BU?

Ja, für den Abschluss einer BU ist in der Regel eine Gesundheitsprüfung erforderlich. Dabei werden Fragen zu Vorerkrankungen, aktuellen Beschwerden und Lebensgewohnheiten gestellt. Je nach Gesundheitszustand kann es zu Risikozuschlägen oder Ausschlüssen kommen.

6. Kann man eine BU-Versicherung auch nachträglich erhöhen?

Ja, es ist in der Regel möglich, eine bestehende BU-Versicherung nachträglich zu erhöhen. Dies ist beispielsweise sinnvoll, wenn das Einkommen gestiegen ist und eine höhere Absicherung gewünscht wird. Allerdings können dabei erneute Gesundheitsfragen gestellt werden.

7. Wann endet die Berufsunfähigkeitsrente?

Die Berufsunfähigkeitsrente endet entweder mit dem Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit oder wenn die berufsunfähige Person wieder arbeitsfähig wird. Einige Versicherungen bieten auch die Möglichkeit einer lebenslangen BU-Rente an, die unabhängig von der Vertragslaufzeit gezahlt wird.


BU VersicherungAutor: Thomas Kerner
Thomas besitzt umfassende Expertise im Bereich der Arbeitskraftabsicherung und Einkommensversicherung. Seine Fachkenntnisse erstrecken sich über eine breite Palette von Versicherungsprodukten, die darauf abzielen, das Einkommen und die Arbeitsfähigkeit von Personen zu schützen, u.a. die BU, EU und GF Versicherung, Dread Disease und RLV.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 17

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.