Asset Manager Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Asset Manager Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist besonders wichtig für Asset Manager.
  • Sie bietet finanzielle Absicherung, wenn aufgrund von gesundheitlichen Gründen der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann.
  • Asset Manager sind einem hohen Risiko ausgesetzt, berufsunfähig zu werden, da ihr Beruf sehr anspruchsvoll ist.
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft, den gewohnten Lebensstandard zu halten, auch wenn das Einkommen plötzlich wegfallen sollte.
  • Denken Sie daran, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, da im Fall der Berufsunfähigkeit die finanziellen Folgen enorm sein können.
  • Informiere dich über die verschiedenen Angebote und finde die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager.
Inhaltsverzeichnis

Asset Manager Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Asset Manager BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Der Beruf des Asset Managers

Als Asset Manager sind Sie für die Verwaltung und Optimierung von Vermögenswerten im Auftrag Ihrer Kunden verantwortlich. Dabei können die Vermögenswerte sowohl finanzielle Anlagen wie Aktien, Anleihen und Immobilien als auch physische Vermögenswerte wie Maschinen oder Gebäude umfassen. Ihr Hauptziel ist es, das Vermögen Ihrer Kunden zu erhalten und zu vermehren, indem Sie Strategien entwickeln, um Risiken zu minimieren und Renditen zu maximieren.

Im beruflichen Alltag eines Asset Managers analysieren Sie kontinuierlich die Finanzmärkte, um Trends zu erkennen und fundierte Anlageentscheidungen zu treffen. Sie führen Risikoanalysen durch, erstellen Investitionsstrategien, überwachen die Performance der Anlagen und passen diese bei Bedarf an. Darüber hinaus pflegen Sie enge Beziehungen zu Ihren Kunden, um ihre Bedürfnisse und Ziele zu verstehen und entsprechende Investmentlösungen anzubieten.

Zu Ihren Aufgaben als Asset Manager gehören auch die Kommunikation mit Geschäftspartnern wie Banken, Versicherungen und Fondsmanagern, um die besten Anlagemöglichkeiten zu identifizieren und zu nutzen. Sie müssen stets über aktuelle Marktentwicklungen informiert sein und Ihr Fachwissen kontinuierlich erweitern, um Ihren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

  • Anlagestrategien entwickeln
  • Risikoanalysen durchführen
  • Performance der Anlagen überwachen
  • Kundenbeziehungen pflegen
  • Kommunikation mit Geschäftspartnern

Als Asset Manager können Sie entweder in einer Finanzinstitution angestellt sein, wie beispielsweise einer Bank, einem Investmentfonds oder einer Vermögensverwaltungsgesellschaft, oder Sie können sich als selbstständiger Berater etablieren. In jedem Fall ist eine fundierte Ausbildung im Bereich Finanzen, Wirtschaft oder verwandten Bereichen erforderlich. Viele Asset Manager verfügen über einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre oder Finanzwesen und haben zusätzliche Zertifizierungen wie den Chartered Financial Analyst (CFA) erworben.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, als Asset Manager über ausgeprägte analytische Fähigkeiten, ein gutes Verständnis für die Finanzmärkte und eine hohe Risikobereitschaft zu verfügen. Zudem sind Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung und ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick entscheidend für Ihren Erfolg in diesem Beruf.

Zusammenfassend ist der Beruf des Asset Managers eine anspruchsvolle, aber auch äußerst spannende Tätigkeit, die ein hohes Maß an Fachwissen, Engagement und Verantwortungsbewusstsein erfordert. Wenn Sie Freude an der Analyse von Finanzmärkten haben und gerne strategische Entscheidungen treffen, könnte dieser Beruf für Sie die ideale Wahl sein.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager sinnvoll ist

Als Asset Manager sind Sie täglich mit verschiedenen Risiken konfrontiert, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können. Dazu gehören beispielsweise:

– Unfälle bei der Arbeit, z.B. Stürze im Büro oder auf Dienstreisen
– Krankheiten, die durch Stress und hohe Arbeitsbelastung verursacht werden können
– Psychische Erkrankungen aufgrund von hohem Druck und Verantwortung
– Langfristige gesundheitliche Beeinträchtigungen durch sitzende Tätigkeiten und lange Arbeitszeiten

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager ist daher besonders wichtig, um finanziell abgesichert zu sein, falls Sie Ihren Beruf aufgrund einer Invalidität nicht mehr ausüben können.

Hier sind einige Gründe, warum der Abschluss einer BU-Versicherung für Asset Manager empfehlenswert ist:

  • Finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit
  • Schutz vor existenziellen finanziellen Einbußen
  • Sicherung des gewohnten Lebensstandards
  • Keine Abhängigkeit von staatlichen Leistungen

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, bereits in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, da die Beiträge in jungen Jahren günstiger sind und Sie so langfristig von einem umfassenden Schutz profitieren können.

Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Versicherungssumme ausreichend hoch ist, um Ihre laufenden Kosten im Falle einer Berufsunfähigkeit decken zu können. Informieren Sie sich daher genau über die Leistungen und Konditionen der verschiedenen Versicherungsanbieter und lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Experten beraten.

Denken Sie daran, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung ein wichtiger Baustein Ihrer finanziellen Absicherung ist und Ihnen im Ernstfall finanzielle Sorgen ersparen kann.

Berufsgruppen und Risikoeinschätzung in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager

In der Berufsunfähigkeitsversicherung werden Berufe in verschiedene Risikogruppen eingeteilt, um das individuelle Risiko für Berufsunfähigkeit besser abschätzen zu können. Die meisten Versicherungen verwenden hierbei 5 Berufsgruppen, die von 1 bis 5 oder A bis E reichen.

Für Berufe mit wenig körperlicher Tätigkeit wie typische Büroangestellte oder Akademiker werden in der Regel die niedrigeren Berufsgruppen 1 oder 2 bzw. A oder B verwendet. Alle Ärzte und andere Akademiker fallen ebenfalls in die niedrigste und günstigste Berufsgruppe 1 bzw. A, aufgrund der geringen körperlichen Beanspruchung und der hohen Fachkenntnisse.

Die Berufsgruppen 5 bzw. E sind hingegen für risikoreiche und handwerkliche Berufe reserviert, wie z.B. Dachdecker oder Lkw Fahrer aufgrund der Unfallgefahr.

Wie wird der Beruf des Asset Managers eingeschätzt?

– Asset Manager werden in der Regel als Berufsgruppe 2 oder B eingestuft, da es sich um eine Tätigkeit mit überwiegend sitzender Tätigkeit handelt und keine besonders hohe körperliche Belastung besteht.
– Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Asset Manager berufsunfähig wird, wird von Versicherungen als eher gering eingeschätzt, da die Tätigkeit hauptsächlich geistige Arbeit erfordert und keine Gefahrenquellen wie schwere körperliche Arbeit oder Unfallrisiken vorhanden sind.
– Statistiken zeigen, dass die Berufsunfähigkeitsquote für Asset Manager im Vergleich zu anderen Berufsgruppen eher niedrig ist.

Zusätzlich ist es ratsam, bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Asset Manager darauf zu achten, dass spezifische Klauseln und Bedingungen für den eigenen Beruf enthalten sind, um im Fall der Berufsunfähigkeit optimal abgesichert zu sein.

Worauf Asset Manager bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Als Asset Manager ist es besonders wichtig, bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf bestimmte Aspekte und Bedingungen zu achten. Die Bedingungen einer BU Versicherung sind von großer Bedeutung, da im Falle einer Berufsunfähigkeit die finanzielle Absicherung entscheidend ist.

Einige der wichtigsten Kriterien bzw. Bedingungen, auf die Asset Manager bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten, sind:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Der Versicherer sollte auf die Möglichkeit der abstrakten Verweisung verzichten, sodass die versicherte Person nur auf ihren zuletzt ausgeübten Beruf verwiesen werden kann.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die Versicherung flexible Nachversicherungsgarantien bietet, z.B. bei Gehaltserhöhungen, Familiengründung oder Immobilienkauf.
  • Rückwirkende Leistungen: Die Versicherung sollte rückwirkende Leistungen ab Beginn der Berufsunfähigkeit bieten, auch bei verspäteter Meldung.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Denken Sie daran, eine Versicherung abzuschließen, die auch Leistungen bei Pflegebedürftigkeit vorsieht.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Ein weltweiter Versicherungsschutz ist wichtig, da Berufsunfähigkeit auch im Ausland eintreten kann.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten erleichtert die Anerkennung der Berufsunfähigkeit.

Wir würden Ihnen empfehlen, sich bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen. Ein professioneller Makler kann individuelle Bedürfnisse analysieren und eine maßgeschneiderte Versicherungslösung empfehlen. Zudem kann er bei der Durchsicht der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) helfen und auf wichtige Klauseln und Bedingungen hinweisen. Die finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit ist für Asset Manager besonders wichtig, daher sollte die Wahl der Versicherung sorgfältig getroffen werden.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Asset Manager

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem setzen sich die Kosten aus dem Eintrittsalter, dem Beruf, der Gesundheitssituation und den Hobbys des Versicherten zusammen. Riskante Berufe oder Hobbys können die BU-Beiträge deutlich erhöhen. Das bedeutet, dass jemand, der als Asset Manager arbeitet, möglicherweise höhere Kosten für seine BU tragen muss.

Bei der Bewertung der Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Asset Manager spielt auch die Versicherungsgesellschaft eine wichtige Rolle. Jede Versicherungsgesellschaft bewertet Berufe und Hobbys unterschiedlich, was zu unterschiedlichen Kosten führen kann. Asset Manager gehören in der Regel zu den Berufen mit einem höheren Risiko, weshalb die BU-Versicherung für sie teurer sein kann.

Die Beiträge für eine BU-Versicherung können entweder monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei jährlicher Zahlweise gewähren einige Versicherungsgesellschaften einen Nachlass von 3 bis 5 Prozent. Denken Sie zudem auch daran, dass es bei BU-Verträgen den Bruttobeitrag und den Nettobeitrag gibt. Der Nettobeitrag ist der Beitrag, den der Versicherte tatsächlich zahlt, nachdem die Gesellschaft ihre Überschüsse verrechnet hat. Denken Sie daran, nicht nur auf den Nettobeitrag zu achten, sondern auch auf den Bruttobeitrag, da die Gesellschaft das Recht hat, den Nettobeitrag bis maximal zum Bruttobeitrag zu erhöhen.

Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Berufsgruppen für die Einstufung von Berufen, weshalb die Kosten für die Berufsunfähigkeitsversicherung stark variieren können. Es empfiehlt sich daher, verschiedene Angebote zu vergleichen und sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen.

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
Alte Leipziger352.000€bis 67100€-150€
Barmenia402.500€bis 65120€-170€
R+V453.000€bis 60150€-200€

Die oben genannten Beträge dienen lediglich als Durchschnittswerte und können je nach individuellen Faktoren variieren. Konkrete Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Asset Manager hängen unter anderem von der detaillierten Berufsangabe, der Ausgestaltung der Tätigkeit, der gesundheitlichen Situation und den Hobbys des Versicherten ab. Denken Sie daran, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um das passende Angebot zu finden.

Asset Manager BU Angebote vergleichen und beantragen

Asset Manager BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Asset Manager Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungDer Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager erfolgt in der Regel über einen Versicherungsantrag, den Sie bei einer Versicherungsgesellschaft Ihrer Wahl einreichen. Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten:

– Vergleichen Sie verschiedene Angebote von Versicherungsgesellschaften, um das für Sie passende Versicherungsprodukt zu finden.
– Achten Sie auf die Vertragsbedingungen, insbesondere auf die Definition der Berufsunfähigkeit und die Höhe der versicherten BU-Rente.
– Füllen Sie den Antrag sorgfältig und wahrheitsgemäß aus, um Probleme im Leistungsfall zu vermeiden.

Während des Antragsprozesses müssen Sie in der Regel auch eine Gesundheitsprüfung durchführen. Dabei müssen Sie einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen, in dem Sie Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand machen. Hierbei ist zu beachten:

– Füllen Sie den Gesundheitsfragebogen vollständig und korrekt aus, um keine falschen Angaben zu machen.
– In der Regel ist nur die Beantwortung der Gesundheitsfragen im Fragebogen erforderlich, eine ärztliche Untersuchung ist normalerweise nicht notwendig.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, können Sie mithilfe eines Versicherungsmaklers eine anonyme Voranfrage bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften stellen, um zu erfahren, ob Ihr Antrag angenommen würde.

Im Leistungsfall, wenn Sie berufsunfähig geworden sind und Ihren Beruf nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr ausüben können, sollten Sie folgende Aspekte beachten:

– Stellen Sie den Leistungsantrag bei Ihrer Versicherungsgesellschaft und legen Sie alle erforderlichen Unterlagen vor.
– Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler bei der Abwicklung des Leistungsfalls unterstützen.
– Falls die Versicherungsgesellschaft sich weigert, die BU-Rente zu zahlen, können Sie auch einen spezialisierten Fachanwalt hinzuziehen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Daher ist es wichtig, sich gut vorzubereiten und die notwendigen Schritte im Leistungsfall zu kennen, um Ihre Ansprüche auf die Berufsunfähigkeitsrente erfolgreich geltend machen zu können.

FAQs zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager

1. Wie wichtig ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Asset Manager von entscheidender Bedeutung, da ihr Beruf in hohem Maße von physischer und psychischer Gesundheit abhängt. Sollte ein Asset Manager aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls berufsunfähig werden, kann dies schwerwiegende finanzielle Folgen haben. Daher ist es unerlässlich, sich frühzeitig abzusichern, um im Falle einer Berufsunfähigkeit weiterhin finanziell abgesichert zu sein.

– Asset Manager sind täglich hohen beruflichen Anforderungen ausgesetzt, die zu einer erhöhten Belastung führen können.
– Die BU-Versicherung bietet finanzielle Sicherheit und schützt das bisher erworbene Vermögen des Asset Managers.
– Durch den Verlust der Arbeitskraft können langfristig existenzielle Risiken entstehen, die mit einer BU-Versicherung abgedeckt werden können.

2. Ab welchem Zeitpunkt greift die Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager?

Die BU-Versicherung für Asset Manager greift, sobald ärztlich festgestellt wurde, dass der Versicherte seinen Beruf aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen nicht mehr ausüben kann. Anders als bei anderen Versicherungen gibt es bei der BU keine Wartezeit, sondern der Schutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns.

– Im Falle einer Berufsunfähigkeit erhalten Asset Manager eine monatliche Rente, die sie dabei unterstützt, ihren Lebensstandard aufrechtzuerhalten.
– Die Versicherungssumme sollte so gewählt werden, dass sie die finanziellen Verpflichtungen des Asset Managers im Falle einer Berufsunfähigkeit abdeckt.

3. Was ist die empfohlene Laufzeit für eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Asset Manager?

Die empfohlene Laufzeit für eine BU-Versicherung als Asset Manager liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Da Asset Manager oft bis ins höhere Alter aktiv sind, ist es wichtig, eine Versicherungsdauer zu wählen, die auch über das reguläre Rentenalter hinausgeht.

– Eine langfristige Absicherung gewährleistet, dass der Versicherte auch im fortgeschrittenen Alter bei Berufsunfähigkeit abgesichert ist.
– Bei der Wahl der Laufzeit sollte darauf geachtet werden, dass die Versicherung auch nach dem regulären Renteneintrittsalter weiterhin Schutz bietet.

4. Wie hoch sollte die BU-Rente für einen Asset Manager sein?

Die empfohlene BU-Rente für einen Asset Manager liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Da Asset Manager in der Regel ein überdurchschnittlich hohes Einkommen haben, ist es wichtig, eine ausreichend hohe BU-Rente zu wählen, um den gewohnten Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit aufrechterhalten zu können.

– Die BU-Rente sollte so gewählt werden, dass sie die laufenden Kosten des Versicherten abdeckt, einschließlich Miete, Lebenshaltungskosten und eventueller medizinischer Behandlungen.
– Eine gründliche Bedarfsanalyse kann dabei helfen, die optimale Höhe der BU-Rente für einen Asset Manager zu ermitteln.

5. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Versicherung für Asset Manager möglich?

Ja, bei vielen BU-Tarifen ist im Rahmen der sogenannten Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der Berufsunfähigkeitsversicherung möglich. Dies ist besonders wichtig für Asset Manager, da sich ihre beruflichen Anforderungen im Laufe der Zeit ändern können und somit auch der Bedarf an Versicherungsschutz angepasst werden sollte.

– Durch die Möglichkeit der Nachversicherungsgarantie können Asset Manager sicherstellen, dass ihr Versicherungsschutz stets ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht.
– Eine regelmäßige Überprüfung der BU-Versicherung und gegebenenfalls eine Anpassung der Versicherungssumme sind empfehlenswert, um optimal abgesichert zu sein.

6. Welche Risiken sind speziell für Asset Manager im Hinblick auf eine Berufsunfähigkeit relevant?

Asset Manager sind aufgrund ihrer Tätigkeit einem erhöhten Risiko für Berufsunfähigkeit ausgesetzt. Zu den spezifischen Risiken gehören unter anderem:

– Psychische Belastungen aufgrund hoher Verantwortung und Entscheidungsdruck
– Physische Belastungen durch lange Arbeitszeiten und stressige Situationen
– Unfallrisiken bei Geschäftsreisen oder in Anlagegesprächen
– Krankheitsrisiken aufgrund des oft sitzenden und wenig bewegungsintensiven Arbeitsumfelds

Um diesen Risiken vorzubeugen, ist eine umfassende Berufsunfähigkeitsversicherung für Asset Manager unerlässlich.

7. Gibt es spezielle Tarife oder Leistungen, die für Asset Manager in der BU-Versicherung relevant sind?

Einige Versicherungsunternehmen bieten spezielle Tarife oder Leistungen für bestimmte Berufsgruppen an, darunter auch für Asset Manager. Zu den möglichen Zusatzleistungen gehören beispielsweise:

– Dynamikoptionen zur regelmäßigen Anpassung der Versicherungssumme
– Einschluss von psychischen Erkrankungen in den Leistungskatalog
– Verzicht auf die abstrakte Verweisung, um eine Berufsunfähigkeit in jedem beliebigen Beruf abzudecken

Es lohnt sich, bei der Auswahl einer BU-Versicherung für Asset Manager auf solche speziellen Tarife und Leistungen zu achten, um einen optimalen Versicherungsschutz zu erhalten.

8. Wie wirkt sich die Auswahl des Berufs auf die Beitragshöhe einer Berufsunfähigkeitsversicherung aus?

Die Beitragshöhe einer Berufsunfähigkeitsversicherung hängt unter anderem vom ausgeübten Beruf des Versicherten ab. Da Asset Manager als finanzstarke Berufsgruppe gelten, kann dies sich sowohl positiv als auch negativ auf die Beitragshöhe auswirken.

– Aufgrund des höheren Einkommens können Asset Manager in der Regel eine höhere BU-Rente absichern, was sich positiv auf den Versicherungsschutz auswirkt.
– Allerdings kann auch das erhöhte Risiko für Berufsunfähigkeit aufgrund der spezifischen Anforderungen des Berufs zu höheren Beiträgen führen.

Es ist daher ratsam, verschiedene Versicherungsangebote zu vergleichen und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, um die optimale BU-Versicherung zu finden.

9. Kann eine bereits bestehende Erkrankung die Absicherung in einer Berufsunfähigkeitsversicherung beeinflussen?

Ja, eine bereits bestehende Erkrankung kann die Absicherung in einer Berufsunfähigkeitsversicherung beeinflussen. Bei Vertragsabschluss müssen Versicherte in der Regel Gesundheitsfragen beantworten und gegebenenfalls auch ärztliche Untersuchungen vornehmen lassen.

– Bestehende Vorerkrankungen können zu Risikozuschlägen oder Ausschlüssen im Versicherungsvertrag führen.
– In manchen Fällen kann es auch vorkommen, dass bestimmte Erkrankungen nicht mitversichert werden oder zu Einschränkungen im Leistungsfall führen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, bei der Beantragung einer BU-Versicherung ehrliche Angaben zu machen und gegebenenfalls mit einem Versicherungsexperten zu klären, wie sich Vorerkrankungen auf den Versicherungsschutz auswirken.

10. Wie kann man sich als Asset Manager am besten auf den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorbereiten?

Um sich als Asset Manager optimal auf den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorzubereiten, sollten folgende Schritte beachtet werden:

– Eine gründliche Bedarfsanalyse durchführen, um den individuellen Versicherungsbedarf zu ermitteln.
– Verschiedene Versicherungsangebote vergleichen, um den optimalen Tarif für die persönlichen Bedürfnisse zu finden.
– Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantworten, um spätere Probleme im Leistungsfall zu vermeiden.
– Gegebenenfalls eine Nachversicherungsgarantie vereinbaren, um den Versicherungsschutz bei Bedarf anpassen zu können.
– Sich regelmäßig über neue Versicherungsangebote informieren und den Versicherungsschutz bei Bedarf überprüfen und anpassen.

Durch eine umfassende Vorbereitung und sorgfältige Auswahl der Berufsunfähigkeitsversicherung können Asset Manager sicherstellen, dass sie auch im Falle einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert sind.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 17

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.