Anlageberater Berufsunfähigkeitsversicherung | Tipps & Angebote 2024

Das Wichtigste zusammengefasst: Anlageberater Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Anlageberater sind aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit einem hohen Risiko ausgesetzt.
  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Sicherheit, wenn man seinen Beruf aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht mehr ausüben kann.
  • Sie sollten auf jeden Fall daran denken, eine Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig abzuschließen, um im Ernstfall abgesichert zu sein.
  • Die Höhe der Versicherungssumme sollte an die individuellen Bedürfnisse und den bisherigen Verdienst angepasst werden.
  • Es gibt spezielle Versicherungstarife für Anlageberater, die deren Risikoprofil berücksichtigen.
  • Vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater sollte man die verschiedenen Angebote sorgfältig vergleichen.

Anlageberater Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Anlageberater BU – Angebote für die Berufsunfähigkeitsversicherung können von einem Berater online berechnet werden

Anlageberater: Tätigkeitsfelder und Arbeitsweise

Als Anlageberater beraten Sie Ihre Kunden bei der Geldanlage in verschiedenen Finanzprodukten wie Aktien, Anleihen, Investmentfonds und Versicherungen. Sie analysieren die finanzielle Situation Ihrer Kunden, deren Risikobereitschaft und Anlageziele, um maßgeschneiderte Anlagestrategien zu entwickeln. Diese Tätigkeit kann sowohl angestellt in Banken oder Finanzdienstleistungsunternehmen als auch selbstständig in einer eigenen Beratungspraxis ausgeübt werden.

  • Erstellung von Anlagestrategien
  • Analyse von Finanzprodukten
  • Kundenberatung und -betreuung
  • Risikomanagement
  • Marktbeobachtung und -analyse

Weitere Aufgaben eines Anlageberaters können die Erstellung von Finanzberichten, die Teilnahme an Schulungen und Weiterbildungen sowie die Durchführung von Kundenpräsentationen sein.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater wichtig?

Als Anlageberater sind Sie täglich mit finanziellen Risiken und Stresssituationen konfrontiert, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen können. Unfälle, Krankheiten oder psychische Belastungen durch hohe Verantwortung und Arbeitsdruck sind mögliche Gründe für eine Berufsunfähigkeit. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Absicherung, falls Sie Ihren Beruf aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht mehr ausüben können.

  • Unfälle bei Kundenbesuchen
  • Psychische Belastung durch hohe Verantwortung
  • Krankheiten durch Stress am Arbeitsplatz
  • Arbeitszeiten und hoher Arbeitsdruck

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich frühzeitig abzusichern, da Berufsunfähigkeit jeden treffen kann. Eine BU-Versicherung sorgt dafür, dass Sie auch in solchen Fällen weiterhin Ihren Lebensstandard halten können.

Wie wird der Beruf des Anlageberaters von Versicherungen eingestuft?

Versicherungsanbieter stufen den Beruf des Anlageberaters in der Regel als risikoreich ein, da er mit einer hohen Verantwortung, Stress und psychischer Belastung verbunden ist. Dadurch kann die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit erhöht sein. Anlageberater werden daher oft in höhere Berufsgruppen eingestuft, was zu höheren Beiträgen für die Berufsunfähigkeitsversicherung führen kann.

  • Vertriebsmitarbeiter im Finanzbereich
  • Finanzdienstleister
  • Finanzberater

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich bewusst zu sein, dass die Einstufung in eine höhere Berufsgruppe die Kosten für die BU-Versicherung erhöhen kann, jedoch eine wichtige Absicherung für Anlageberater darstellt.

Worauf sollten Anlageberater bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Anlageberater besonders auf die Bedingungen und Klauseln achten. Ein Verzicht auf abstrakte Verweisung, umfangreiche Versicherungsgarantien und Leistungen bei Pflegebedürftigkeit sind wichtige Kriterien, die die Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit gewährleisten. Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten statt 3 Jahren kann ebenfalls von Vorteil sein.

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Umfangreiche Versicherungsgarantien
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit
  • Weltweiter Versicherungsschutz

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung genau zu prüfen und auf individuelle Bedürfnisse und Risiken als Anlageberater abzustimmen.

Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater

EintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag
301.500 €bis 67 Jahre50 €
402.000 €bis 67 Jahre70 €
502.500 €bis 67 Jahre100 €

Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater hängen vom Eintrittsalter, der Höhe der BU-Rente, der Laufzeit des Vertrags und individuellen Risikofaktoren ab. Denken Sie daran, verschiedene Angebote zu vergleichen und auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Versicherungslösungen zu wählen.

Anlageberater BU Angebote vergleichen und beantragen

Anlageberater BU Antrag und Vertragsabschluss – Tipps und Hinweise
Anlageberater Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungBei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, sowohl beim Antrag als auch im Leistungsfall.

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Anlageberater besonders darauf achten, dass ihr spezifischer Beruf und die damit verbundenen Risiken angemessen abgedeckt sind. Hier sind einige wichtige Hinweise und Tipps für den Antragsprozess:

  • Informieren Sie sich über verschiedene Versicherungsanbieter und vergleichen Sie die Leistungen und Konditionen der Berufsunfähigkeitsversicherung.
  • Achten Sie darauf, alle Gesundheitsfragen im Antragsformular wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten.
  • Überlegen Sie, ob zusätzliche Klauseln wie eine Verzichtserklärung auf die abstrakte Verweisung sinnvoll sind, um Ihre spezifische berufliche Tätigkeit abzusichern.

Die Gesundheitsprüfung spielt eine entscheidende Rolle bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Hierbei müssen Antragsteller in der Regel einen umfangreichen Fragebogen zu ihrem Gesundheitszustand ausfüllen. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, alle Fragen ehrlich und genau zu beantworten. In den meisten Fällen ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es sei denn, es gibt spezielle Risikofaktoren oder Vorerkrankungen.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre gesundheitlichen Angaben ein Problem darstellen könnten, empfiehlt es sich, mit einem Versicherungsmakler eine anonyme Voranfrage bei den in Frage kommenden Gesellschaften durchzuführen. Dadurch können Sie herausfinden, ob Ihr Antrag ohne Ausschlüsse oder Beitragszuschläge angenommen werden würde.

Im Leistungsfall, wenn Sie als Anlageberater berufsunfähig werden und Ihre Berufstätigkeit nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr ausüben können, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Beantragen Sie die Berufsunfähigkeitsrente bei Ihrer Versicherungsgesellschaft und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen ein.
  • Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler bei der Abwicklung des Leistungsantrags unterstützen.
  • Im Falle einer Ablehnung der BU-Rente durch die Versicherungsgesellschaft können Sie einen spezialisierten Fachanwalt hinzuziehen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich frühzeitig mit dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung auseinanderzusetzen und die notwendigen Schritte zu unternehmen, um im Leistungsfall abgesichert zu sein.

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater

1. Gibt es eine Wartezeit bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater?

Nein, bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es in der Regel keine Wartezeit. Der volle Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Tag des Versicherungsbeginns. Dies bedeutet, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit sofort Leistungen von Ihrer Versicherung erhalten können.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater ist besonders wichtig, da Ihr Beruf oft mit einem hohen finanziellen Risiko verbunden ist. Sollten Sie aufgrund gesundheitlicher Probleme Ihren Beruf nicht mehr ausüben können, sichert Ihnen die BU-Versicherung eine finanzielle Absicherung zu.

2. Was ist die empfohlene Laufzeit für die Berufsunfähigkeitsversicherung als Anlageberater?

Die empfohlene Laufzeit für die Berufsunfähigkeitsversicherung als Anlageberater liegt in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie Ihren Versicherungsschutz bis zum Renteneintrittsalter aufrechterhalten, um im Falle einer Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein.

Es kann auch sinnvoll sein, die Laufzeit der Versicherung an die geplante Dauer Ihrer Berufstätigkeit anzupassen. Wenn Sie beispielsweise planen, Ihren Beruf früher als mit 65 Jahren aufzugeben, sollten Sie die Laufzeit entsprechend verkürzen.

3. Wie hoch sollte die BU-Rente für einen Anlageberater sein?

Die empfohlene BU-Rente für einen Anlageberater liegt normalerweise bei ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die BU-Rente ausreicht, um Ihren Lebensstandard im Falle einer Berufsunfähigkeit zu sichern.

Es kann auch ratsam sein, bei der Berechnung der BU-Rente zusätzliche Kosten wie beispielsweise private Altersvorsorge oder laufende Kreditraten zu berücksichtigen. So stellen Sie sicher, dass Sie im Ernstfall finanziell abgesichert sind.

4. Ist eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich?

Ja, bei vielen BU-Tarifen ist im Rahmen der sog. Nachversicherungsgarantien eine nachträgliche Anpassung oder Aufstockung der BU-Rente möglich. Dies ist besonders wichtig, da sich Ihre finanzielle Situation im Laufe der Zeit ändern kann.

Es kann zum Beispiel sein, dass Sie im Laufe Ihrer Karriere als Anlageberater ein höheres Einkommen erzielen und daher eine höhere BU-Rente benötigen. Durch die Möglichkeit der Nachversicherungsgarantien können Sie Ihren Versicherungsschutz entsprechend anpassen.

5. Kann man die Berufsunfähigkeitsversicherung für Anlageberater steuerlich absetzen?

Ja, die Beiträge für die Berufsunfähigkeitsversicherung können unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich abgesetzt werden. Als Anlageberater können Sie die Beiträge als Werbungskosten geltend machen, da die Versicherung dazu dient, Ihr Einkommen zu sichern.

Denken Sie daran, sich von einem Steuerberater oder Finanzexperten beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass Sie die steuerlichen Vorteile Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung optimal nutzen können.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.