Agenturinhaber Berufsunfähigkeitsversicherung | BU Angebote 2024

Das Wichtigste in Kürze: Agenturinhaber Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Agenturinhaber sollten eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um ihr Einkommen abzusichern.
  • Im Falle einer Berufsunfähigkeit können Agenturinhaber weiterhin ihren Lebensstandard halten.
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Unterstützung, wenn Agenturinhaber ihren Beruf nicht mehr ausüben können.
  • Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die Versicherungssumme und die Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung sorgfältig zu wählen.
  • Agenturinhaber sollten auf die Bedingungen und Ausschlüsse der Berufsunfähigkeitsversicherung achten.
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine wichtige Absicherung für Agenturinhaber, um finanzielle Risiken zu minimieren.

Agenturinhaber Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen
Agenturinhaber BU – Berufsunfähigkeitsversicherung Angebote werden von einem Berater online berechnet

Agenturinhaber: Die vielfältige Welt des Selbstständigen in der Kommunikationsbranche

Als Agenturinhaber sind Sie der Kopf einer Agentur, die sich auf Marketing, Werbung, PR oder andere kommunikationsbezogene Dienstleistungen spezialisiert hat. Ihr Tätigkeitsfeld ist breit gefächert und umfasst sowohl strategische als auch operative Aufgaben. Sie sind verantwortlich für die Planung, Umsetzung und Kontrolle von Kampagnen, Projekten und Maßnahmen im Bereich der Unternehmenskommunikation.

In Ihrem Arbeitsalltag kümmern Sie sich um die Akquise neuer Kunden, die Beratung und Betreuung von Bestandskunden sowie die Führung und Motivation Ihres Teams. Sie entwickeln kreative Konzepte, setzen Budgets fest, überwachen den Erfolg der Kampagnen und sind stets am Puls der Zeit, wenn es um neue Trends und Entwicklungen in der Kommunikationsbranche geht.

Zu Ihren Kunden zählen Unternehmen aus verschiedensten Branchen, von kleinen Start-ups bis hin zu etablierten Konzernen. Sie arbeiten eng mit Grafikern, Textern, Webdesignern, Fotografen und anderen Dienstleistern zusammen, um maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Kunden zu entwickeln.

Um als Agenturinhaber erfolgreich zu sein, ist eine fundierte Ausbildung im Bereich Kommunikation, Marketing oder BWL von Vorteil. Oftmals haben Agenturinhaber auch ein Studium in den Bereichen Medien, PR oder Kommunikationswissenschaften absolviert.

Beispielhafte Aufgaben eines Agenturinhabers:

  • Entwicklung von Kommunikationsstrategien für Kunden
  • Akquise neuer Kunden und Projekte
  • Personalmanagement und Teamführung
  • Budgetplanung und -kontrolle
  • Koordination von internen und externen Dienstleistern

Ein Agenturinhaber kann sowohl angestellt in einer größeren Agentur arbeiten als auch selbstständig eine eigene Agentur gründen. Im ersten Fall ist er in der Regel für einen bestimmten Bereich oder Kunden zuständig und arbeitet eng mit anderen Abteilungen zusammen. Als Selbstständiger ist er sein eigener Chef, trägt jedoch auch das unternehmerische Risiko.

Hinter einem erfolgreichen Agenturinhaber stehen neben Fachkenntnissen und Kreativität auch Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und eine hohe Belastbarkeit. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, immer am Ball zu bleiben und sich stetig weiterzuentwickeln, um den Anforderungen des dynamischen Kommunikationsmarktes gerecht zu werden.

Insgesamt ist der Beruf des Agenturinhabers eine spannende und abwechslungsreiche Herausforderung, die viel Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung bietet. Mit Leidenschaft, Einsatzbereitschaft und einem guten Gespür für Trends können Sie als Agenturinhaber erfolgreich durchstarten und Ihre Kunden mit kreativen und effektiven Kommunikationslösungen begeistern.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber sinnvoll ist

Als Agenturinhaber bist du selbstständig tätig und leitest deine eigene Agentur, sei es eine Werbeagentur, eine Versicherungsagentur oder eine Immobilienagentur. Du trägst die Verantwortung für das Management deiner Agentur, die Akquise von Kunden, die Mitarbeiterführung und vieles mehr. Aufgrund der vielfältigen Aufgaben und der hohen Verantwortung ist es besonders wichtig, sich gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit abzusichern.

Einige Risiken, die Agenturinhaber berufsunfähig machen könnten, sind:

  • Psychische Belastung: Die hohe Arbeitsbelastung und der Stress, der mit dem Management einer eigenen Agentur einhergeht, können zu psychischen Erkrankungen führen.
  • Unfall: Bei der Arbeit in der Agentur oder bei Kundenbesuchen besteht immer das Risiko eines Unfalls, der zu einer Berufsunfähigkeit führen könnte.
  • Chronische Erkrankungen: Durch den ständigen Druck und die hohe Arbeitsbelastung sind Agenturinhaber anfälliger für chronische Erkrankungen wie Rückenprobleme oder Burnout.

Um sich gegen diese Risiken abzusichern, ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber besonders wichtig. Mit einer BU-Versicherung kannst du im Falle einer Berufsunfähigkeit weiterhin finanziell abgesichert sein und deinen Lebensstandard aufrechterhalten. Achte bei der Auswahl deiner Versicherung auf die passenden Leistungen und Konditionen, um im Ernstfall optimal geschützt zu sein.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber

  • Berufsgruppen: Agenturinhaber werden in der Regel in die Berufsgruppe 3 oder C eingestuft. Dies liegt daran, dass Agenturinhaber oft eine Mischung aus körperlicher und geistiger Arbeit leisten, da sie sowohl administrative Aufgaben erledigen als auch mit Kunden und Mitarbeitern interagieren.
  • Risikoeinschätzung: Versicherungen betrachten den Beruf des Agenturinhabers als moderat risikoreich. Die Wahrscheinlichkeit, berufsunfähig zu werden, hängt von verschiedenen Faktoren wie der Art des Versicherungsgeschäfts, dem persönlichen Gesundheitszustand und anderen individuellen Risikofaktoren ab.
  • Statistiken: Es gibt keine spezifischen Statistiken zur Berufsunfähigkeit von Agenturinhabern, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt. Es wird jedoch empfohlen, sich frühzeitig abzusichern, da Berufsunfähigkeit jeden treffen kann.

Zwischen den verschiedenen Berufsgruppen wird differenziert, da Personen mit körperlich anspruchsvollen Berufen ein höheres Risiko haben, berufsunfähig zu werden. Dies liegt daran, dass körperliche Belastungen das Risiko von Verletzungen und Erkrankungen erhöhen. Daher zahlen Personen mit solchen Berufen in der Regel einen höheren Versicherungsbeitrag.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich über die Risikoeinschätzung seines Berufs im Klaren zu sein und entsprechend Vorsorge zu treffen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanzielle Sicherheit, falls man aufgrund einer Erkrankung oder Verletzung seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.

Worauf Agenturinhaber bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten

Als Agenturinhaber ist es besonders wichtig, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, die optimal auf die Anforderungen ihres Berufsfelds zugeschnitten ist. Hier sind einige wichtige Aspekte und Bedingungen, auf die Agenturinhaber bei ihrer BU Versicherung achten sollten:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung: Agenturinhaber sollten darauf achten, dass in der Versicherungspolice ein Verzicht auf abstrakte Verweisung enthalten ist. Dies bedeutet, dass sie im Falle einer Berufsunfähigkeit nicht auf einen anderen Beruf verwiesen werden können, sondern nur auf ihren zuletzt ausgeübten Beruf geprüft werden.
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantien: Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass die BU Versicherung flexible Nachversicherungsgarantien bietet, um sich in verschiedenen Lebenssituationen wie Gehaltserhöhungen, Familienplanung oder Immobilienkauf optimal absichern zu können.
  • Rückwirkende Leistungen: Die Möglichkeit von rückwirkenden Leistungen ab Beginn der Berufsunfähigkeit ist entscheidend, auch wenn die Meldung der Berufsunfähigkeit verspätet erfolgt.
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit: Agenturinhaber sollten darauf achten, dass ihre BU Versicherung Leistungen auch im Falle von Pflegebedürftigkeit vorsieht.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Ein weltweiter Versicherungsschutz ist für Agenturinhaber, die viel international tätig sind, unverzichtbar.
  • Verkürzter Prognosezeitraum: Ein verkürzter Prognosezeitraum von nur 6 Monaten anstelle der üblichen 3 Jahre kann im Falle einer Berufsunfähigkeit schneller zu Leistungen führen.

Denken Sie daran, sich bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber von einem erfahrenen Versicherungsmakler beraten zu lassen. Dieser kann individuell auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Berufs eingehen und passende Versicherungsprodukte empfehlen. Die Bedingungen einer BU Versicherung sollten sorgfältig geprüft werden, um im Ernstfall optimal abgesichert zu sein.

Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem das Eintrittsalter, die Höhe der BU-Rente, die Laufzeit des Vertrags und die individuelle gesundheitliche Situation. Zudem spielen auch der Beruf und eventuelle riskante Hobbys eine Rolle bei der Beitragshöhe.

Agenturinhaber, die in einem handwerklichen oder sozialen Beruf tätig sind, müssen in der Regel mehr für ihre Berufsunfähigkeitsversicherung zahlen. Auch bestimmte Hobbys wie Motorradfahren, Eishockey spielen oder klettern können die BU teurer machen. Jeder Anbieter bewertet diese und andere Hobbys unterschiedlich, daher können sich die Kosten für die BU stark unterscheiden.

Die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung setzen sich aus dem Bruttobeitrag und dem Nettobeitrag zusammen. Der Zahlbeitrag, den man monatlich zahlt, ergibt sich aus dem Bruttobeitrag abzüglich der Überschüsse der Versicherungsgesellschaft. Diese hat das Recht, den Zahlbeitrag bis maximal zum Bruttobeitrag zu erhöhen. Daher ist es wichtig, nicht nur auf den Zahlbeitrag zu achten, sondern auch den Bruttobeitrag im Blick zu behalten.

Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Berufsgruppen für den Beruf des Agenturinhabers, was zu unterschiedlichen Kosten für die Berufsunfähigkeitsversicherung führen kann. Daher ist es ratsam, sich von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um den passenden Tarif zu finden.

AnbieterEintrittsalterHöhe der BU-RenteLaufzeit des VertragsMonatlicher Beitrag (Spanne)
Alte Leipziger35 Jahre1.500 Eurobis 60 Jahre50-70 Euro
DBV40 Jahre2.000 Eurobis 65 Jahre70-90 Euro
Zurich45 Jahre2.500 Eurobis 67 Jahre90-110 Euro

(Stand: 2024)

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den angegebenen Beträgen um Durchschnittswerte handelt und individuelle Berechnungen abweichen können. Die genauen Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber hängen von verschiedenen persönlichen Faktoren ab, wie der genauen Berufsangabe, der Tätigkeitsausübung, der eigenen Gesundheit und eventuellen Hobbys.

Es empfiehlt sich daher, sich von einem Versicherungsmakler unterstützen zu lassen, um den passenden Tarif zu finden und die Kosten für die BU individuell zu kalkulieren.

Agenturinhaber BU Angebote vergleichen und beantragen

Agenturinhaber BU Antrag, Vertrag und Leistungsfall
Agenturinhaber Berufsunfähigkeitsversicherung - BeratungDer Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber läuft in der Regel wie folgt ab: Zunächst sollten Sie sich überlegen, welchen Versicherungsumfang Sie benötigen und welchen Beitrag Sie monatlich leisten können. Anschließend können Sie verschiedene Versicherungsunternehmen vergleichen und sich für einen Anbieter entscheiden. Bei der Antragstellung müssen Sie einige Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantworten und gegebenenfalls weitere Unterlagen wie Arztberichte einreichen.

Wichtige Aspekte beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber sind:

  • Überlegen Sie sich im Voraus, welchen Versicherungsschutz Sie benötigen.
  • Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Versicherungsunternehmen.
  • Beantworten Sie die Gesundheitsfragen im Antrag ehrlich und vollständig.
  • Prüfen Sie die Vertragsbedingungen und Leistungen der Versicherung.

Die Gesundheitsprüfung erfolgt in der Regel über einen Fragebogen, den Sie ausfüllen müssen. Dabei sollten Sie alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten, da falsche Angaben zu Problemen im Leistungsfall führen können. In der Regel ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich, es sei denn, es handelt sich um eine Risikovoranfrage.

Wichtige Aspekte bei der Gesundheitsprüfung sind:

  • Füllen Sie den Fragebogen gewissenhaft aus.
  • Konsultieren Sie bei Unsicherheiten einen Versicherungsmakler.
  • Erwägen Sie bei gesundheitlichen Bedenken eine Risikovoranfrage.

Wenn Sie im Leistungsfall berufsunfähig werden, sollten Sie unverzüglich einen Leistungsantrag bei Ihrer Versicherung stellen. Denken Sie daran, sich dabei von einem Versicherungsmakler unterstützen zu lassen, um mögliche Probleme bei der Antragsbearbeitung zu vermeiden. Falls es zu Schwierigkeiten mit der Versicherungsgesellschaft kommt, kann auch die Hinzuziehung eines spezialisierten Fachanwalts sinnvoll sein.

Wichtige Aspekte im Leistungsfall sind:

  • Stellen Sie den Leistungsantrag zeitnah.
  • Lassen Sie sich von einem Versicherungsmakler unterstützen.
  • Ziehen Sie bei Problemen einen Fachanwalt hinzu.

FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Agenturinhaber

1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung und warum ist sie für Agenturinhaber wichtig?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist eine Absicherung für den Fall, dass Sie aufgrund gesundheitlicher Probleme Ihren Beruf als Agenturinhaber nicht mehr ausüben können. Als Agenturinhaber sind Sie auf Ihre Arbeitskraft angewiesen, um Ihr Einkommen zu sichern und Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sollten Sie aufgrund von Krankheit oder Unfall berufsunfähig werden, hilft Ihnen die BU-Versicherung, finanzielle Einbußen abzufedern und Ihren Lebensstandard zu halten.

Eine BU-Versicherung ist besonders wichtig für Agenturinhaber, da sie oft selbstständig tätig sind und daher kein gesetzlicher Schutz wie die gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente besteht. Ohne eine private BU-Versicherung wären Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit auf staatliche Unterstützung angewiesen, die in der Regel nicht ausreicht, um Ihren Lebensstandard zu halten.

Zudem sind Agenturinhaber oft Alleinverdiener oder Hauptverdiener ihrer Familie, was die finanzielle Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit umso wichtiger macht.

2. Wann sollte ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Die beste Zeit, um eine BU-Versicherung abzuschließen, ist so früh wie möglich. Je jünger Sie sind, desto günstiger sind in der Regel die Beiträge. Zudem sind Vorerkrankungen in jungen Jahren oft noch nicht vorhanden, was zu besseren Konditionen führen kann.

Es wird empfohlen, eine BU-Versicherung bereits in jungen Jahren abzuschließen, sobald Sie finanzielle Verpflichtungen haben und auf Ihr Einkommen angewiesen sind. Auch wenn Sie als Agenturinhaber noch am Anfang Ihrer Karriere stehen, ist es ratsam, sich frühzeitig gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit abzusichern.

Eine BU-Versicherung kann auch später abgeschlossen werden, jedoch steigen mit zunehmendem Alter die Beiträge und die Wahrscheinlichkeit von Vorerkrankungen, was sich negativ auf die Versicherungsbedingungen auswirken kann.

  • Je früher Sie eine BU-Versicherung abschließen, desto günstiger sind die Beiträge.
  • In jungen Jahren sind Vorerkrankungen oft noch nicht vorhanden.
  • Finanzielle Verpflichtungen sind ein wichtiger Grund für den Abschluss einer BU-Versicherung.

3. Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente für einen Agenturinhaber sein?

Die Höhe der BU-Rente sollte so gewählt werden, dass sie einen Großteil Ihres aktuellen Nettoeinkommens abdeckt. In der Regel wird eine BU-Rente von ca. 60 bis 80% des Nettoeinkommens empfohlen.

Als Agenturinhaber sollten Sie beachten, dass Sie möglicherweise zusätzliche Kosten für Ihre Selbstständigkeit haben, die ebenfalls durch die BU-Rente abgedeckt werden müssen. Dazu gehören beispielsweise Betriebskosten, Miete für Geschäftsräume oder Mitarbeitergehälter.

Die Höhe der BU-Rente sollte daher sorgfältig kalkuliert werden, um im Falle einer Berufsunfähigkeit Ihren Lebensstandard aufrechterhalten zu können.

4. Kann ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung im Laufe der Zeit anpassen?

Ja, viele BU-Tarife bieten sogenannte Nachversicherungsgarantien an, die es Ihnen ermöglichen, Ihre BU-Versicherung im Laufe der Zeit anzupassen oder aufzustocken. Das ist besonders wichtig, da sich Ihre finanzielle Situation und Ihr Absicherungsbedarf im Laufe der Zeit ändern können.

Durch Nachversicherungsgarantien können Sie beispielsweise Ihre BU-Rente erhöhen, ohne erneut eine Gesundheitsprüfung durchlaufen zu müssen. Dies ist besonders nützlich, wenn sich Ihr Einkommen als Agenturinhaber erhöht oder sich Ihre Lebenssituation verändert.

Denken Sie daran, beim Abschluss einer BU-Versicherung auf die Möglichkeit von Nachversicherungsgarantien zu achten, um flexibel auf Veränderungen reagieren zu können.

5. Gilt die Berufsunfähigkeitsversicherung auch im Ausland?

Die meisten BU-Versicherungen gelten auch im Ausland, solange Sie dort Ihren Beruf als Agenturinhaber ausüben. Es ist jedoch wichtig, die genauen Bedingungen und Einschränkungen im Versicherungsvertrag zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie auch im Ausland abgesichert sind.

Einige Versicherer schließen bestimmte Länder oder Regionen von der Versicherung aus, daher ist es wichtig, dies im Voraus zu klären, wenn Sie beruflich häufig im Ausland tätig sind.

Es kann auch sinnvoll sein, eine spezielle Auslandsversicherung oder eine Erweiterung des Versicherungsschutzes für Auslandsaufenthalte abzuschließen, um sicherzustellen, dass Sie auch im Ausland im Falle einer Berufsunfähigkeit abgesichert sind.

6. Wie lange sollte die Laufzeit meiner Berufsunfähigkeitsversicherung sein?

Die empfohlene Laufzeit für eine BU-Versicherung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise Ihrem Eintrittsalter, Ihrer geplanten Rentenzeit und Ihrem individuellen Absicherungsbedarf.

Für Agenturinhaber liegt die empfohlene Laufzeit in der Regel zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr. Zu diesem Zeitpunkt gehen viele Agenturinhaber in den Ruhestand oder reduzieren ihre beruflichen Tätigkeiten, sodass eine BU-Versicherung ab diesem Zeitpunkt in der Regel nicht mehr erforderlich ist.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die Laufzeit Ihrer BU-Versicherung sorgfältig zu wählen, um einen ausreichenden Versicherungsschutz für die gesamte Dauer Ihrer beruflichen Tätigkeit als Agenturinhaber zu gewährleisten.

7. Was muss ich bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung beachten?

Bei der Auswahl einer BU-Versicherung für Agenturinhaber gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um den optimalen Versicherungsschutz zu erhalten:

  • Deckungsumfang: Achten Sie darauf, dass die Versicherung alle relevanten Risiken abdeckt, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können.
  • Beiträge: Vergleichen Sie die Beiträge verschiedener Anbieter, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten.
  • Nachversicherungsgarantien: Prüfen Sie, ob die Versicherung die Möglichkeit zur Anpassung im Laufe der Zeit bietet.
  • Ausschlüsse und Risikozuschläge: Klären Sie im Voraus, ob bestimmte Risiken von der Versicherung ausgeschlossen sind oder ob Risikozuschläge anfallen.

Denken Sie daran, sich vor Abschluss einer BU-Versicherung umfassend beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Versicherung optimal auf Ihre Bedürfnisse als Agenturinhaber zugeschnitten ist.

8. Was passiert im Falle einer Berufsunfähigkeit und wie läuft die Leistungsprüfung ab?

Im Falle einer Berufsunfähigkeit müssen Sie bei Ihrer Versicherung einen Antrag auf Leistungen stellen und Ihre Arbeitsunfähigkeit nachweisen. Dazu benötigen Sie in der Regel ärztliche Gutachten und Berichte, die Ihre gesundheitliche Situation und Ihre Berufsunfähigkeit bestätigen.

Die Versicherung prüft dann anhand dieser Unterlagen, ob die Voraussetzungen für eine Leistungszahlung erfüllt sind. Dazu gehört unter anderem die Feststellung, dass Sie zu mindestens 50% berufsunfähig sind und voraussichtlich dauerhaft nicht mehr arbeiten können.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, alle erforderlichen Unterlagen sorgfältig zusammenzustellen und den Antrag auf Leistungen vollständig auszufüllen, um Verzögerungen im Leistungsfall zu vermeiden.

9. Kann ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen oder pausieren?

In der Regel ist es möglich, eine BU-Versicherung zu kündigen oder zu pausieren, jedoch können dabei bestimmte Kosten oder Einschränkungen anfallen.

Bei einer Kündigung der BU-Versicherung entfällt der Versicherungsschutz und Sie erhalten keine Leistungen im Falle einer Berufsunfähigkeit. Eine Kündigung sollte daher gut überlegt sein und nur in Ausnahmefällen in Betracht gezogen werden.

Eine Pause oder Beitragsfreistellung der BU-Versicherung kann in bestimmten Situationen sinnvoll sein, beispielsweise bei vorübergehender Arbeitslosigkeit oder finanziellen Engpässen. Allerdings sollten Sie beachten, dass während der Pause kein Versicherungsschutz besteht und Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit keine Leistungen erhalten.

Denken Sie daran, sich vor einer Kündigung oder Pausierung der BU-Versicherung umfassend beraten zu lassen, um die Auswirkungen auf den Versicherungsschutz und mögliche Alternativen zu prüfen.

10. Welche Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es für Agenturinhaber?

Neben der BU-Versicherung gibt es für Agenturinhaber auch andere Möglichkeiten, sich gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit abzusichern:

  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung: Diese Versicherung zahlt eine Rente, wenn Sie aufgrund gesundheitlicher Probleme dauerhaft nicht mehr in der Lage sind, irgendeinen Beruf auszuüben.
  • Unfallversicherung: Eine Unfallversicherung zahlt im Falle eines Unfalls eine einmalige Summe oder eine Rente, je nach Schwere der Verletzung.
  • Dread Disease Versicherung: Diese Versicherung zahlt eine einmalige Summe bei der Diagnose schwerer Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Es kann sinnvoll sein, verschiedene Absicherungsformen miteinander zu kombinieren, um einen umfassenden Schutz gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit zu gewährleisten. Eine individuelle Beratung kann Ihnen dabei helfen, die passende Absicherung für Ihre persönliche Situation als Agenturinhaber zu finden.


Autor: Philipp Hermann
Philipp verfügt über tiefgreifende Kenntnisse in der Sicherung von Arbeitskraft und Einkommen. Sein Wissen umfasst eine Vielzahl von Versicherungslösungen, die darauf ausgerichtet sind, das Einkommen und die berufliche Leistungsfähigkeit zu bewahren, einschließlich Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung, schwere Krankheiten Versicherungen sowie Risikolebensversicherung.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 41

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.